Bürger

Die Kampagne Bürger Ärzte Studie

Schluss mit Sitzen

Geher

Ganz ehrlich: Viele von uns sind Bewegungsmuffel, ohne es wirklich zu wollen. Aber der Alltag brint es mit sich, dass wir uns häufig in sitzender Haltung wiederfinden: am Schreibtisch, vor dem PC, im Auto, im Zug oder im Flugzeug. Nach getaner Arbeit locken abends oft die Couch und das Fernsehprogramm.

Wer sich dann auch noch kalorienreich ernährt, nimmt im Laufe der Jahre zwangsläufig zu. Die überzähligen Kilos, die sich langsam aber sicher am Bauch und auf den Hüften ansiedeln, sind äußeres Zeichen einer Entwicklung, die sich langfristig in einer Vielzahl von Krankheiten niederschlagen kann.

Dabei gibt es ein Rezept, Übergewicht zu vermeinden und lange fit zu bleiben: Bewegung und gesunde Ernährung sind das Einmaleins für den Erhalt der Gesundheit. Der menschliche Körper ist auf Aktivität programmiert. Wird er nicht bewegt, büßt er seine Fitness ein. Muskeln bilden sich zurück und die Leistungsfähigkeit der Organe nimmt ab.


10.000 Schritte für Ihre Gesundheit -
Eine Initiative der Ärztinnen und Ärzte in Nordrhein

10.000 Schritte täglich steigern Ihr Wohlbefinden und senken Ihr Risiko an Altersdiabetes,

Herzinfarkt oder Krebs zu erkranken. Sie möchten etwas für Ihre Gesundheit tun? Lesen Sie unseren Flyer (874,84 KB) und beherzigen Sie folgende Schritte:

Sie können Ihren Schrittzähler sowohl am Gürtel als auch in der Hosentasche oder an einem Halsband tragen.

Sie können Ihren Schrittzähler sowohl am Gürtel als auch in
der Hosentasche oder an einem Halsband tragen.

  1. Nutzen Sie zuverlässige Schrittzähler (Schrittzähler–Apps), der/die Ihre Schritte zählt/zählen.
  2. Gebrauchen Sie den Schrittzähler in den ersten zwei Wochen nur, um herauszufinden, auf wie viele Schritte Sie täglich kommen.
  3. Von Ihrer Basisschrittzahl ausgehend, steigern Sie sich dann wöchentlich um 1.000 Schritte.
  4. Notieren Sie sich was Ihnen hilft, Extraschritte zu gehen und versuchen Sie, daraus Routine zu entwickeln.
    Zum Beispiel: immer eine Haltestation früher aussteigen / immer morgens zu Fuß zum Bäcker etc. mehr Tipps
  5. Wenn sie bei täglich 10.000 Schritten angelangt sind oder entsprechende sportliche Aktivitäten ausüben, müssten Sie sich schon fitter fühlen. Allmählich fällt es Ihnen leicht, auch zügiger Ihre 10.000 Schritte zu absolvieren.
  6. Lassen Sie in Ihrem Elan nicht nach. Denken Sie daran, dass 10.000 Schritte täglich Ihr Risiko an Altersdiabetes, Herzinfarkt und Krebs zu erkranken, senken kann. Lesen Sie auch: Bewegung beugt vor
  7. Lassen Sie auch im Alter nicht nach, denn: 10.000 Schritte sind ein richtiges Anti-Aging-Programm, das nachweislich Alzheimer und Demenz vorbeugt.
  8. Sprechen Sie während Ihrer Vorsorgeuntersuchungen (Check-up 35 / GOÄ-Ziffer 29) Ihre Ärztin / Ihren Arzt auf die 10.000 Schritte-Kampagne an und klären, ob Sie persönlich von dieser Bewegungsempfehlung profitieren würden.

  Zum Seitenanfang

letzte Änderung am: 23.04.2013

Informationen

Informationen und Auskünfte zur Kampagne und Studie:

Sabine Schindler-Marlow

Telefonnummer 0211 / 4302 2030

E-Mail-Adresse sabine-schindler-marlow@aekno.de

Snezana Marijan

Telefonnummer 0211 / 4302 2031

E-Mail-Adresse snezana.marijan@aekno.de

Bewegungstagebuch

Wir haben für Sie ein Bewegungstagebuch erstellt, das Sie sich hier herunterladen können. Damit können Sie Ihre erreichten Ziele übersichtlich dokumentieren.

Bewegungstagebuch (621,69 KB)  

10.000 Schritte täglich - wie halte ich das durch?
Frau an Fitnessgerät

Wir alle kennen das Gefühl: Wir starten ein Bewegungsprogramm (z.B. 10.000 Schritte pro Tag) mit den besten Absichten, doch nach drei bis vier Wochen geht uns langsam die Luft aus. Wir sehen und spüren körperlich noch keine großen Veränderungen und unser innerer Schweinehund fragt uns nach dem Sinn der Anstrengung. Falls Ihnen das ähnlich geht, lesen Sie einmal unsere Durchhaltetricks.