Arzt-Tarifverträge

Rheinische Ärzte gegen Zwangsvertretung durch fremde Gewerkschaften

Logo Ärztekammer Nordrhein

Düsseldorf (ÄkNo). Die Kammersammlung der Ärztekammer Nordrhein hat sich am Samstag, 23. November 2013, entschieden gegen Pläne der erwarteten schwarz-roten Koalition in Berlin ausgesprochen, an den bundesweit 2.000 Kliniken künftig nur noch einen Tarifvertrag pro Klinik gelten zu lassen.

„Wer Ärztinnen und Ärzte in den Krankenhäusern daran hindert, selbst zu entscheiden, wer für sie die Bedingungen ihrer Arbeit verhandelt, fügt der Attraktivität des ärztlichen Berufs weiteren schweren Schaden zu und bewirkt eine Verschärfung der Nachwuchsprobleme in der ärztlichen Patientenversorgung“, heißt es in einer in Düsseldorf verabschiedeten Resolution. „Der neu gewählte Bundestag muss jeglicher Einschränkung der gewerkschaftlichen Rechte durch gesetzgeberische Eingriffe widerstehen, die sowohl dem Geist als auch dem Buchstaben des Grundgesetzes widersprechen“, forderten die Delegierten einstimmig.

Ärztekammer Nordrhein und Bundesärztekammer unterstützen die Online-Petition "Rettet die Gewerkschaftsfreiheit - Kein Streikverbot per Gesetz!" auf der Internet-Plattform openPetition. Innerhalb von sechs Monaten sollen dort 50.000 Unterschriften zusammenkommen, Mitte Januar 2014 waren es bereits mehr als 31.000. Wer die Petition unterstützen möchte, kann dies auf www.freie-gewerkschaften.de tun.

Hintergrund:

Union und SPD kündigen in ihrem Koalitionsvertrag eine gesetzliche Regelung der sogenannten Tarifeinheit nach dem betriebsbezogenen Mehrheitsprinzip an, die auf Forderungen der Unternehmerverbände und des Deutschen Gewerkschaftsbundes zurückgeht. Danach soll in einem Betrieb nur noch derjenige Tarifvertrag zur Anwendung kommen, an den die Mehrzahl der Gewerkschaftsmitglieder in diesem Betrieb gebunden ist. Die zahlenmäßig unterlegene Gewerkschaft würde durch eine solche Erzwingung der Tarifeinheit faktisch ihrer tarifpolitischen Eigenständigkeit beraubt. Darüber hinaus soll sich die Friedenspflicht für die Laufzeit des vorrangigen Tarifvertrages auch auf Tarifverträge der kleineren Gewerkschaft erstrecken. Damit würden vor allem Berufs- und Fachgewerkschaften faktisch einem generellen Streikverbot unterworfen. Das Vorhaben hat massive Kritik in der Ärzteschaft hervorgerufen.

lokaler Link Kranke in NRW sind keine Bürger zweiter Klasse!

lokaler Link Entschließungen der Kammerversammlung am 23. November 2013 im Wortlaut

lokaler Link Rede von Rudolf Henke, Präsident der Ärztekammer Nordrhein: Aktuelle Themen der Berufs- und Gesundheitspolitik


Zurück zur Übersicht

  Zum Seitenanfang

letzte Änderung am: 06.02.2014



Ärztliche Flüchtlingshilfe

Flüchtlinge in Deutschland Foto: picture alliance/AP Images/Hussein Malla

Rheinisches Ärzteblatt

Heft 11/2017

Titel 11/2017 Titelgestaltung: Eberhard Wolf

Titelthema

Ärztliche Kommunikation als medizinisches Handeln

 aktuelle Ausgabe

Dokumentation Kammersymposium zur Arzt-Patienten-Kommunikation

Ärztin spricht mit Patientin Foto: Westend61/fotolia.com 

Mitte September fand das Kammersymposium zur Arzt-Patienten-Kommunikation statt.

Die Vorträge stehen nun für Interessierte bereit

interner Link Dokumentation

Materialbestellung

Die Ärztekammer Nordrhein hält zahlreiche Informationsbroschüre und Flyer für Ärztinnen und Ärzte, Bürgerinnen und Bürger oder auch zur Auslage im Wartezimmer bereit. Die Materialien können einfach ein bereitgestelltes Online-Formular bestellt werden.

Interner Link Materialbestellung

Logo Cochrane Library
Jobbörse für MFA
Screenshot Jobbörse

Suchen Sie eine neue Praxis-Mitarbeiter/in oder haben Sie einen Ausbildungs- / Praktikums- / Hospitationsplatz frei? Über die Jobbörse auf unserer Homepage haben Sie die Möglichkeit, schnell und kostenlos ein Inserat aufzugeben. Auch Job-Suchende können hier eine Anzeige schalten.

interner Link Jobbörse

Critical Incident Reporting System NRW. Melde- und Lernsystem für medizinische Beinahe-Fehler für NRW.

 Internetlink www.cirs-nrw.de

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen

Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.


Medisuch-Siegel

Die Medizinsuchmaschine "Medisuch" bestätigt der Ärztekammer Nordrhein, dass die Homepage ohne kommerzielle Einflussnahme erstellt ist.

Video über die Ärztekammer Nordrhein
Screenshot-Image-Video

Video (7 Minuten): Die Aufgaben der Ärztekammer Nordrhein

Interner Link Imagevideo