CED: Online-Fragebogen hilft bei seelischen und sozialen Belastungen

Düsseldorf, Lübeck, 03.11.2014. Das Zentrum für Bevölkerungsmedizin und Versorgungsforschung der Universität Lübeck hat Patientinnen und Patienten mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (CED) einen wissenschaftlichen Rahmen geschaffen, um sich mit den körperlichen, seelischen und sozialen Belastungen der Krankheit auseinander zu setzen.

Zu diesem Zweck haben die Wissenschaftler einen kostenlosen Online-Fragebogen für Patienten entworfen, durch den die Betroffenen lernen sollen, ihre aktuelle Lebenssituation besser einzuschätzen und damit aktiver an der Planung und Organisation der eigenen Behandlung teil haben zu können. Teilnehmer einer Studie, die den Nutzen des Fragebogens ermitteln sollte, berichteten über eine höhere Lebensqualität und weniger Einschränkungen im Alltag. Zudem verringerte sich ihren Angaben nach die Zahl der aktiven Belastungen durch die Krankheit.    

Der Fragebogen enthält insgesamt 22 Problemfelder, anhand derer sich die Betroffene die Belastungen vergegenwärtigen können. Die Fragen können in etwa 30 Minuten beantwortet werden. Der Patient erhält aufgrund seiner Antworten ein individuelles "Problemprofil" sowie Vorschläge zu Behandlungs-, Therapie- und Versorgungsangeboten, die für seine Problemlage hilfreich sein können. Die Auswertung kann auch im Rahmen eines Arzt-Patienten-Gesprächs thematisiert werden. Alle Angaben werden mit Abbruch des Bearbeitungsfensters oder nach der Auswertung des Fragebogens automatisch gelöscht.  

Den Fragebogen und weitere Informationen zum Projekt könne Sie auf Internetlink www.ced-aktiv-werden.de erhalten.

jf


Zurück zur Übersicht

  Zum Seitenanfang

letzte Änderung am: 03.11.2014



Ärztliche Flüchtlingshilfe

Flüchtlinge in Deutschland Foto: picture alliance/AP Images/Hussein Malla

Rheinisches Ärzteblatt

Heft 11/2017

Titel 11/2017 Titelgestaltung: Eberhard Wolf

Titelthema

Ärztliche Kommunikation als medizinisches Handeln

 aktuelle Ausgabe

Dokumentation Kammersymposium zur Arzt-Patienten-Kommunikation

Ärztin spricht mit Patientin Foto: Westend61/fotolia.com 

Mitte September fand das Kammersymposium zur Arzt-Patienten-Kommunikation statt.

Die Vorträge stehen nun für Interessierte bereit

interner Link Dokumentation

Materialbestellung

Die Ärztekammer Nordrhein hält zahlreiche Informationsbroschüre und Flyer für Ärztinnen und Ärzte, Bürgerinnen und Bürger oder auch zur Auslage im Wartezimmer bereit. Die Materialien können einfach ein bereitgestelltes Online-Formular bestellt werden.

Interner Link Materialbestellung

Logo Cochrane Library
Jobbörse für MFA
Screenshot Jobbörse

Suchen Sie eine neue Praxis-Mitarbeiter/in oder haben Sie einen Ausbildungs- / Praktikums- / Hospitationsplatz frei? Über die Jobbörse auf unserer Homepage haben Sie die Möglichkeit, schnell und kostenlos ein Inserat aufzugeben. Auch Job-Suchende können hier eine Anzeige schalten.

interner Link Jobbörse

Critical Incident Reporting System NRW. Melde- und Lernsystem für medizinische Beinahe-Fehler für NRW.

 Internetlink www.cirs-nrw.de

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen

Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.


Medisuch-Siegel

Die Medizinsuchmaschine "Medisuch" bestätigt der Ärztekammer Nordrhein, dass die Homepage ohne kommerzielle Einflussnahme erstellt ist.

Video über die Ärztekammer Nordrhein
Screenshot-Image-Video

Video (7 Minuten): Die Aufgaben der Ärztekammer Nordrhein

Interner Link Imagevideo