Sommerempfang: Henke fordert mehr Engagement vom Land bei Krankenhausinvestitionen

Dr. Peter Potthoff, Barbara Steffens, Rudolf Henke Foto: bre

Auf dem Sommerempfang 2016 v.l.n.r.: Vorstandsvorsitzender der
Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein, Dr. Peter Potthoff,
Landesgesundheitsministerin, Barbara Steffens und Rudolf Henke,
Präsident der Ärztekammer Nordrhein.

Düsseldorf, 1.9.2016. Zum 13. Mal folgten Ende August rund 400 Gäste aus Politik, Gesundheitswesen und Medien der Einladung der Ärztekammer und Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein zum Sommerempfang im Haus der Ärzteschaft in Düsseldorf. Dass der Empfang bei den Akteuren im Gesundheitswesen in Nordrhein-Westfalen beliebt ist, zeigt sich zum Beispiel daran, dass der Vorstand der Ärztekammer Westfalen-Lippe seine turnusmäßige Vorstandssitzung kurzerhand von Münster nach Düsseldorf ins Haus der Ärzteschaft verlegte, um anschließend am Sommerempfang teilnehmen zu können. Intensive gesundheitspolitische Gespräche und Kontaktpflege in lockerer Atmosphäre zeichnen den jährlichen Empfang aus.

Rudolf Henke, Präsident der Ärztekammer Nordrhein, nutzte die Gelegenheit, auf eine Studie der Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen (KGNW) aufmerksam zu machen, die sich mit der geringen Investitionsfinanzierung des Landes für Krankenhäuser auseinandersetzt. „Wir werden von unserer Seite dazu beitragen, dass diese Botschaft gehört wird“, sagte Henke in Richtung der Landesgesundheitsministerin, Barbara Steffens. Sie ging in ihrem Grußwort auf die Steilvorlage ein und sagte, sie nehme die „Kampagne der KGNW sehr ernst“. Allerdings sei nicht alles, was gewünscht wird, das, was man im Land für die Sicherstellung der Versorgung brauche, so Steffens: „Wir können das nicht eins zu eins umsetzen“, erteilte die Ministerin dem solcherart vorgetragenen Ruf nach höheren Investitionen in die Klinikinfrastruktur des Landes eine Absage.

Auch machte die Ministerin ein Fragezeichen hinter die Forderung der Ärzteschaft, mehr Medizinstudienplätze in Nordrhein-Westfalen zu schaffen, um über diesen Weg auch die Zahl der Allgemeinmediziner zu steigern. Henke sagte, die Ärzteschaft halte eine Erhöhung der Studienplatzkapazitäten um zehn Prozent für erforderlich.

Einen ausführlichen Bericht zum Sommerempfang lesen Sie in der Oktober-Ausgabe des Rheinischen Ärzteblattes oder im Internet unter lokaler Link www.aekno.de/aktuelle_Ausgabe.

Bernd Lier Swing Ensemble Foto: bre

Für die musikalische Untermalung sorgte dieses Jahr das "Bernd Lier Swing Ensemble". Fotos: bre

bre


Zurück zur Übersicht

  Zum Seitenanfang

letzte Änderung am: 01.09.2016



Ärztliche Flüchtlingshilfe

Flüchtlinge in Deutschland Foto: picture alliance/AP Images/Hussein Malla

Rheinisches Ärzteblatt

Heft 11/2017

Titel 11/2017 Titelgestaltung: Eberhard Wolf

Titelthema

Ärztliche Kommunikation als medizinisches Handeln

 aktuelle Ausgabe

Dokumentation Kammersymposium zur Arzt-Patienten-Kommunikation

Ärztin spricht mit Patientin Foto: Westend61/fotolia.com 

Mitte September fand das Kammersymposium zur Arzt-Patienten-Kommunikation statt.

Die Vorträge stehen nun für Interessierte bereit

interner Link Dokumentation

Materialbestellung

Die Ärztekammer Nordrhein hält zahlreiche Informationsbroschüre und Flyer für Ärztinnen und Ärzte, Bürgerinnen und Bürger oder auch zur Auslage im Wartezimmer bereit. Die Materialien können einfach ein bereitgestelltes Online-Formular bestellt werden.

Interner Link Materialbestellung

Logo Cochrane Library
Jobbörse für MFA
Screenshot Jobbörse

Suchen Sie eine neue Praxis-Mitarbeiter/in oder haben Sie einen Ausbildungs- / Praktikums- / Hospitationsplatz frei? Über die Jobbörse auf unserer Homepage haben Sie die Möglichkeit, schnell und kostenlos ein Inserat aufzugeben. Auch Job-Suchende können hier eine Anzeige schalten.

interner Link Jobbörse

Critical Incident Reporting System NRW. Melde- und Lernsystem für medizinische Beinahe-Fehler für NRW.

 Internetlink www.cirs-nrw.de

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen

Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.


Medisuch-Siegel

Die Medizinsuchmaschine "Medisuch" bestätigt der Ärztekammer Nordrhein, dass die Homepage ohne kommerzielle Einflussnahme erstellt ist.

Video über die Ärztekammer Nordrhein
Screenshot-Image-Video

Video (7 Minuten): Die Aufgaben der Ärztekammer Nordrhein

Interner Link Imagevideo