Existenzgründungen 2016 - Jeder zehnte Hausarzt ging aufs Land

Hausärztlich tätige Ärzte ließen sich im Jahr 2016 wieder häufiger auf dem Land nieder. 10,3 Prozent aller hausärztlichen Existenzgründer entschieden sich für eine Praxisgründung in ländlichen Regionen. Damit stieg der Anteil innerhalb eines Jahres um einen Prozentpunkt. Dies geht aus einer Analyse der Existenzgründungen von hausärztlich tätigen Ärzten hervor, die die Deutsche Apotheker- und Ärztebank eG (apoBank) zusammen mit dem Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung (ZI) vorgelegt hat.

Im vergangenen Jahr hat die Zahl der Existenzgründungen im ländlichen Raum und in Kleinstädten um knapp vier Prozentpunkte zugenommen; in demselben Ausmaß ist der Anteil der Existenzgründungen in Großstädten gesunken. Für die Städte entscheiden sich Ärzte laut Niederlassungsberater der Kassenärztlichen Vereinigungen und Finanzierungsexperten der Standesbank aufgrund der Infrastruktur auf dem Land und geringer Jobmöglichkeiten für den Ehepartner. Der Hausärztemangel wird mit Blick auf die Finanzierungen für Existenzgründungen kurzfristig nicht behoben werden können. In 2016 betrug der Anteil der Hausärzte bei Existenzgründungen 26,4 Prozent. Zurzeit arbeiten in Hausarztpraxen 43,3 Prozent aller Vertragsärztinnen und -ärzte. Zudem sind Hausärzte im Vergleich zu anderen Fachärzten älter, viele von ihnen werden in naher Zukunft in den Ruhestand gehen.

Über die Hälfte (54 %) aller Existenzgründer hat in 2016 eine bestehende Praxis übernommen. Eine Praxisübernahme beanspruchte mit durchschnittlich 134.000 Euro den höchsten Kapitaleinsatz. Günstiger waren mit 104.000 Euro die Neugründungen von Einzelpraxen. Diesen Schritt gingen nur rund fünf Prozent. Der Anteil der in Kooperationsformen getätigten Existenzgründungen blieb stabil: 41 Prozent der Existenzgründer entschieden sich für die Selbstständigkeit in einer Kooperationsform. Die preisgünstigste Form der Existenzgründung war der Kauf und/oder die Überführung einer Einzelpraxis in eine Berufsausübungsgemeinschaft (BAG) mit 105.000 Euro Finanzierungsvolumen. Dabei beanspruchte die Übernahme eines Praxissitzes in eine BAG mit 129.000 Euro das geringste Volumen. Internetlink www.apobank.de

Dr. Harald Clade

  Zum Seitenanfang

letzte Änderung am: 26.10.2017



Ärztliche Flüchtlingshilfe

Flüchtlinge in Deutschland Foto: picture alliance/AP Images/Hussein Malla

Rheinisches Ärzteblatt

Heft 11/2017

Titel 11/2017 Titelgestaltung: Eberhard Wolf

Titelthema

Ärztliche Kommunikation als medizinisches Handeln

 aktuelle Ausgabe

Dokumentation Kammersymposium zur Arzt-Patienten-Kommunikation

Ärztin spricht mit Patientin Foto: Westend61/fotolia.com 

Mitte September fand das Kammersymposium zur Arzt-Patienten-Kommunikation statt.

Die Vorträge stehen nun für Interessierte bereit

interner Link Dokumentation

Materialbestellung

Die Ärztekammer Nordrhein hält zahlreiche Informationsbroschüre und Flyer für Ärztinnen und Ärzte, Bürgerinnen und Bürger oder auch zur Auslage im Wartezimmer bereit. Die Materialien können einfach ein bereitgestelltes Online-Formular bestellt werden.

Interner Link Materialbestellung

Logo Cochrane Library
Jobbörse für MFA
Screenshot Jobbörse

Suchen Sie eine neue Praxis-Mitarbeiter/in oder haben Sie einen Ausbildungs- / Praktikums- / Hospitationsplatz frei? Über die Jobbörse auf unserer Homepage haben Sie die Möglichkeit, schnell und kostenlos ein Inserat aufzugeben. Auch Job-Suchende können hier eine Anzeige schalten.

interner Link Jobbörse

Critical Incident Reporting System NRW. Melde- und Lernsystem für medizinische Beinahe-Fehler für NRW.

 Internetlink www.cirs-nrw.de

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen

Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.


Medisuch-Siegel

Die Medizinsuchmaschine "Medisuch" bestätigt der Ärztekammer Nordrhein, dass die Homepage ohne kommerzielle Einflussnahme erstellt ist.

Video über die Ärztekammer Nordrhein
Screenshot-Image-Video

Video (7 Minuten): Die Aufgaben der Ärztekammer Nordrhein

Interner Link Imagevideo