Monat des Impfens in Nordrhein-Westfalen

Düsseldorf, 2.9.2008. Am 2. September 2008 gab Gesundheitsminister des Landes Nordrhein-Westfalen Karl-Josef Laumann den Startschuss für den „Monat des Impfens in Nordrhein-Westfalen“. „Mit einer groß angelegten Kampagne, die alle Regionen des Landes erreichen wird, wollen wir über die Bedeutung von Impfungen informieren“, betonte Laumann. „Uns geht es darum, die Bevölkerung noch besser zu schützen und die Durchimpfungsraten zu erhöhen. Impfungen gehören zu den effektivsten Vorsorgemaßnahmen der Medizin. Die großen Masernausbrüche in den letzten Jahren haben gezeigt, welche Folgen Impflücken haben.“

Im September finden in zehn ausgewählten Städten zwei- bis dreitägige Aktionen statt, bei denen das Impfmobil, ein umgerüsteter Bus des Landesinstitutes für Gesundheit und Arbeit, eingesetzt wird.

Startschuss war am 2. September in Dortmund. „Außerdem sind Soest, Bad Oeynhausen, Lübbecke, Minden, Münster, Köln, Mönchengladbach, Marl und Recklinghausen beteiligt und führen auch jeweils eigene Aktionen zum Thema durch“, erklärte Laumann.

Vier großformatige Plakatmotive, die die möglichen drastischen Folgen von Masern, Mumps, Röteln und Grippe thematisieren, werden in den beteiligten Kommunen zu sehen sein. „Ich hoffe, dass diese Erkrankungen und ihre möglichen Folgen vielen Menschen erspart bleiben, so dass Aussagen wie ,Blind durch…’ schon bald der Vergangenheit angehören können“, so Laumann.

Das Landesgesundheitsministerium (MAGS) veröffentlicht begleitend eine neue Broschüre zum Thema Impfschutz. Sie informiert über die für den europäischen Raum üblichen Impfungen und Krankheitserreger. Die Schrift enthält Impfempfehlungen für die verschiedenen Bevölkerungsgruppen, wie beispielsweise Kleinkinder, werdende Mütter oder Berufstätige im medizinischen Bereich. Interessenten können unter www.impfen.nrw.de die Broschüre herunterladen oder per Post bestellen.


MAGS/sd


Zurück zur Übersicht

  Zum Seitenanfang

letzte Änderung am: 25.01.2013



8. Sitzung der Kammerversammlung - November 2017

Delegierte der Kammerversammlung am 18.11.2017 in Düsseldorf Foto: Jochen Rolfes
 

Pressemitteilungen und die Entschließungen der Kammerversammlung der Ärztekammer Nordrhein auf einen Blick finden Sie hier.

Ärztliche Flüchtlingshilfe

Flüchtlinge in Deutschland Foto: picture alliance/AP Images/Hussein Malla

Rheinisches Ärzteblatt

Heft 11/2017

Titel 11/2017 Titelgestaltung: Eberhard Wolf

Titelthema

Ärztliche Kommunikation als medizinisches Handeln

 aktuelle Ausgabe

Dokumentation Kammersymposium zur Arzt-Patienten-Kommunikation

Ärztin spricht mit Patientin Foto: Westend61/fotolia.com 

Mitte September fand das Kammersymposium zur Arzt-Patienten-Kommunikation statt.

Die Vorträge stehen nun für Interessierte bereit

interner Link Dokumentation

Materialbestellung

Die Ärztekammer Nordrhein hält zahlreiche Informationsbroschüre und Flyer für Ärztinnen und Ärzte, Bürgerinnen und Bürger oder auch zur Auslage im Wartezimmer bereit. Die Materialien können einfach ein bereitgestelltes Online-Formular bestellt werden.

Interner Link Materialbestellung

Logo Cochrane Library
Jobbörse für MFA
Screenshot Jobbörse

Suchen Sie eine neue Praxis-Mitarbeiter/in oder haben Sie einen Ausbildungs- / Praktikums- / Hospitationsplatz frei? Über die Jobbörse auf unserer Homepage haben Sie die Möglichkeit, schnell und kostenlos ein Inserat aufzugeben. Auch Job-Suchende können hier eine Anzeige schalten.

interner Link Jobbörse

Critical Incident Reporting System NRW. Melde- und Lernsystem für medizinische Beinahe-Fehler für NRW.

 Internetlink www.cirs-nrw.de

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen

Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.


Medisuch-Siegel

Die Medizinsuchmaschine "Medisuch" bestätigt der Ärztekammer Nordrhein, dass die Homepage ohne kommerzielle Einflussnahme erstellt ist.

Video über die Ärztekammer Nordrhein
Screenshot-Image-Video

Video (7 Minuten): Die Aufgaben der Ärztekammer Nordrhein

Interner Link Imagevideo