Zentrale Demonstration in Köln

Volle Unterstützung der Ärzte im Rheinland für Streiks und Proteste der Universitätsärzte

Köln, Düsseldorf, 11.4.2006. Die gesamte Ärzteschaft im Rheinland steht hinter den Forderungen der Universitätsärzte, die heute (Dienstag, 11. April 2006) in Köln zu einer zentralen Demonstration erwartet werden.

„Es muss Schluss sein mit den unerträglichen und ungesetzlichen Arbeitszeiten, und die Kollegen melden zu Recht ihren Anspruch auf eine angemessene Vergütung und ein eigenen Tarifvertrag an“, sagte der Präsident der Ärztekammer Nordrhein (ÄkNo), Professor Dr. Jörg-Dietrich Hoppe. Die ÄkNo, die alle rund 49.000 Ärztinnen und Ärzte in Nordrhein vertritt, sagte den Uni-Ärzten ihre volle Unterstützung für ihre Streiks und Protestaktionen zu.

Die Forderung nach 30 Prozent höherer Vergütung bedeute nur den Ausgleich für Kürzungen der vergangenen Jahre und der systematischen Nicht-Vergütung millionenfach geleisteter Überstunden, so Hoppe, der auch Präsident der Bundesärztekammer ist. „Diese Zumutungen stehen in krassem Missverhältnis zu Qualifikation, Leistung und Verantwortung der Klinikärztinnen und Klinikärzte“, sagte der Ärztepräsident. Daher seien tausende junger, engagierter und leistungsbereiter Kollegen bereits vor der deutschen Gesundheitspolitik ins Ausland geflüchtet.

Hoppe: „Medizinstudenten fangen jetzt schon im 3. Semester an, Norwegisch zu lernen. Dieser Trend muss endlich gestoppt werden, damit wir das hohe Niveau der medizinischen Versorgung in Deutschland halten können.“

Hoppe wies auch darauf hin, dass Forschung und Lehre wesentliche Bestandteile der Tätigkeit von Ärztinnen und Ärzten an Universitätskliniken sind. Er fordert deshalb definierte Zeiträume für Forschung und Lehre. „Es ist keinesfalls hinnehmbar, dass Forschung und Lehre zur Privatsache erklärt werden. Mit einer Feierabendforschung, wie sie derzeit in Deutschland in der Medizin weit verbreitet ist, kann eine international konkurrenzfähige Position der medizinischen Wissenschaft nicht gehalten werden“, sagte Hoppe.

Professor Dr. Jörg-Dietrich Hoppe, Präsident der Ärztekammer Nordrhein und der Bundesärztekammer


Zurück zur Übersicht

  Zum Seitenanfang

letzte Änderung am: 01.01.2006



Ärztliche Flüchtlingshilfe

Flüchtlinge in Deutschland Foto: picture alliance/AP Images/Hussein Malla

Rheinisches Ärzteblatt

Heft 11/2017

Titel 11/2017 Titelgestaltung: Eberhard Wolf

Titelthema

Ärztliche Kommunikation als medizinisches Handeln

 aktuelle Ausgabe

Dokumentation Kammersymposium zur Arzt-Patienten-Kommunikation

Ärztin spricht mit Patientin Foto: Westend61/fotolia.com 

Mitte September fand das Kammersymposium zur Arzt-Patienten-Kommunikation statt.

Die Vorträge stehen nun für Interessierte bereit

interner Link Dokumentation

Materialbestellung

Die Ärztekammer Nordrhein hält zahlreiche Informationsbroschüre und Flyer für Ärztinnen und Ärzte, Bürgerinnen und Bürger oder auch zur Auslage im Wartezimmer bereit. Die Materialien können einfach ein bereitgestelltes Online-Formular bestellt werden.

Interner Link Materialbestellung

Logo Cochrane Library
Jobbörse für MFA
Screenshot Jobbörse

Suchen Sie eine neue Praxis-Mitarbeiter/in oder haben Sie einen Ausbildungs- / Praktikums- / Hospitationsplatz frei? Über die Jobbörse auf unserer Homepage haben Sie die Möglichkeit, schnell und kostenlos ein Inserat aufzugeben. Auch Job-Suchende können hier eine Anzeige schalten.

interner Link Jobbörse

Critical Incident Reporting System NRW. Melde- und Lernsystem für medizinische Beinahe-Fehler für NRW.

 Internetlink www.cirs-nrw.de

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen

Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.


Medisuch-Siegel

Die Medizinsuchmaschine "Medisuch" bestätigt der Ärztekammer Nordrhein, dass die Homepage ohne kommerzielle Einflussnahme erstellt ist.

Video über die Ärztekammer Nordrhein
Screenshot-Image-Video

Video (7 Minuten): Die Aufgaben der Ärztekammer Nordrhein

Interner Link Imagevideo