Onlinefortbildung mit der Möglichkeit der elektronischen Punktesammlung

Düsseldorf, 22.12.2005. Mit der aktuellen Folge 7 bietet die "Zertifizierte Kasuistik" als eine der ersten interaktiven Fortbildungen mit Lernerfolgskontrolle in Deutschland die Möglichkeit, sich den erworbenen Fortbildungspunkt dem elektronischen Punktekonto bei der jeweiligen Ärztekammer gutschreiben zu lassen.

Die 7. Folge der "Zertifizierten Kasuistik" mit dem Thema "Einseitiger Flankenschmerz" kann bis einschließlich 27. Februar 2006 von allen interessierten Ärztinnen und Ärzte kostenlos bearbeitet werden.

Mit der Einführung der Einheitlichen Fortbildungsnummer (EFN), die zusammen mit dem neuen Fortbildungsausweis vergeben wurde, hat sich die Möglichkeit eröffnet, auch die bei interaktiven Fortbildungen mit Lernerfolgskontrolle (Kategorie D) erworbenen Fortbildungspunkte dem elektronischen Punktekonto gutschreiben zu lassen (siehe dazu RhÄ 11/2005 S. 11f oder www.aekno.de/archiv/2005.11.011.pdf).

Die Teilnahme an der elektronischen Übermittlung der Fortbildungspunkte ist freiwillig. Der Aufwand der Punkteverwaltung kann allerdings für Ärzte und Ärztekammern reduziert werden.

Grundsätzlich werden folgende Daten elektronisch übermittelt: Die 15-stellige Einheitliche Fortbildungsnummer (EFN) des teilnehmenden Arztes, die 19-stellige Veranstaltungsnummer (VNR) sowie die Anzahl der erworbenen Punkte. Diese Informationen sind nötig, damit der Einheitliche Informationsverteiler (EIV) die Punkte der jeweiligen Veranstaltung dem jeweiligen Arzt zuordnen und seiner Ärztekammer übermitteln kann. Dem EIV werden keine weiteren personenbezogenen Daten übermittelt. Das bedeutet, dass weder Namen noch Adressen in dem Datenpaketen enthalten sind.

Die Daten werden vom Fortbildungsveranstalter erfasst, an den EIV geschickt und von dort an die jeweiligen Ärztekammern und Punktekonten der Veranstaltungsteilnehmer verteilt.

Wer im Rahmen der „Zertifizierten Kasuistik“ an dem Verfahren der elektronischen Punkteübermittlung nicht teilnehmen möchte, kann sich wie gewohnt an der Fortbildung via Rheinisches Ärzteblatt oder via Internet beteiligen. Die schriftlichen Teilnahmebescheinigungen behalten uneingeschränkt ihre Gültigkeit.

via Rheinisches Ärzteblatt
Wer die Lernerfolgskontrolle im Rheinischen Ärzteblatt ausfüllt und sich an dem Verfahren der elektronischen Punkteübermittlung beteiligen möchte, muss mit einem Barcode-Aufkleber mit seiner EFN das gekennzeichnete Feld auf der Lernerfolgskontrolle überkleben und sein Einverständnis zur Datenübermittlung mit einem Kreuz in dem vorgesehen Kästchen dokumentieren.

Damit kann bei erfolgreicher Teilnahme der Fortbildungspunkt automatisch auf dem Punktekonto gutgeschrieben werden. Die Bestätigung über die Teilnahme sollte zusätzlich zu den Akten genommen werden.

via Internet
Wer an der Zertifizierten Kasuistik über www.aekno.de teilnimmt und sich an dem Verfahren der elektronischen Punkteübermittlung beteiligen möchte, muss vor dem Bearbeiten des Fragenkatalogs seine 15-stellige Einheitliche Fortbildungsnummer bekannt geben. Dies geschieht über ein entsprechendes Feld in der Maske der persönlichen Daten („Name oder Adresse ändern“). Auch muss der Teilnehmer der Kasuistik sein Einverständnis zur Datenübermittlung mit einem Häkchen neben der Erklärung dokumentieren.

Ist die Einverständniserklärung nicht aktiviert, werden die Daten auch bei vorhandener EFN nicht übermittelt. Bei gesetztem Häkchen und erfolgreicher Teilnahme an der Kasuistik wird der Fortbildungspunkt automatisch auf dem Punktekonto gutgeschrieben. Die Bescheinigung, die nach erfolgreicher Teilnahme ausgedruckt werden kann, enthält die aktuelle Veranstaltungsnummer und sollte zusätzlich zu den Akten genommen werden.

> Fortbildung/Onlinefortbildung

bre


Zurück zur Übersicht

  Zum Seitenanfang

letzte Änderung am: 31.10.2008



Ärztliche Flüchtlingshilfe

Flüchtlinge in Deutschland Foto: picture alliance/AP Images/Hussein Malla

Rheinisches Ärzteblatt

Heft 11/2017

Titel 11/2017 Titelgestaltung: Eberhard Wolf

Titelthema

Ärztliche Kommunikation als medizinisches Handeln

 aktuelle Ausgabe

Dokumentation Kammersymposium zur Arzt-Patienten-Kommunikation

Ärztin spricht mit Patientin Foto: Westend61/fotolia.com 

Mitte September fand das Kammersymposium zur Arzt-Patienten-Kommunikation statt.

Die Vorträge stehen nun für Interessierte bereit

interner Link Dokumentation

Materialbestellung

Die Ärztekammer Nordrhein hält zahlreiche Informationsbroschüre und Flyer für Ärztinnen und Ärzte, Bürgerinnen und Bürger oder auch zur Auslage im Wartezimmer bereit. Die Materialien können einfach ein bereitgestelltes Online-Formular bestellt werden.

Interner Link Materialbestellung

Logo Cochrane Library
Jobbörse für MFA
Screenshot Jobbörse

Suchen Sie eine neue Praxis-Mitarbeiter/in oder haben Sie einen Ausbildungs- / Praktikums- / Hospitationsplatz frei? Über die Jobbörse auf unserer Homepage haben Sie die Möglichkeit, schnell und kostenlos ein Inserat aufzugeben. Auch Job-Suchende können hier eine Anzeige schalten.

interner Link Jobbörse

Critical Incident Reporting System NRW. Melde- und Lernsystem für medizinische Beinahe-Fehler für NRW.

 Internetlink www.cirs-nrw.de

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen

Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.


Medisuch-Siegel

Die Medizinsuchmaschine "Medisuch" bestätigt der Ärztekammer Nordrhein, dass die Homepage ohne kommerzielle Einflussnahme erstellt ist.

Video über die Ärztekammer Nordrhein
Screenshot-Image-Video

Video (7 Minuten): Die Aufgaben der Ärztekammer Nordrhein

Interner Link Imagevideo