Versorgungsnotstand, Arbeitsplatzabbau, Demotivation

Ärztepräsident Hoppe: Gesundheitswesen im Crashtest

Köln/Düsseldorf 23.11.2002. Praxispleiten und eine Entlassungswelle beim Klinikpersonal werden die Gesundheitsversorgung in Nordrhein-Westfalen schon im kommenden Jahr spürbar treffen. Dafür machte der Präsident der Ärztekammer Nordrhein und der Bundesärztekammer, Professor Dr. Jörg-Dietrich Hoppe die vom Gesetzgeber verschärfte Deckelung der Ausgaben von Ärzten und Kliniken verantwortlich.

Bei der Delegiertenversammlung der rheinischen Ärztekammer am Samstag (23. November) in Köln forderte er Landesgesundheitsministerin Birgit Fischer auf, sich im Bundesrat gegen die Gesetzespläne zu stellen.

"Rot-Grün will das Gesundheitswesen einem Crashtest unterziehen", sagte Hoppe. Durch das so genannte Beitragssatzsicherungsgesetz würden sich die Arbeitsbedingungen der Ärztinnen und Ärzte im Krankenhaus und in der Praxis weiter verschlechtern.

"Frustration und Demotivation unter Ärzten, Helferinnen und Pflegepersonal werden zunehmen. Die Zeit für Zuwendung wird weiter reduziert, eine humane Patientenversorgung ist unter solchen Umständen kaum mehr möglich", sagte der Ärztepräsident.

Trotz der Notmaßnahmen der Koalition gegen steigende Kassenbeiträge habe die Regierung das nächste Defizit der Krankenversicherung durch politische Manipulationen bereits vorprogrammiert.
Die geplante Senkung der Kassenbeiträge für Bezieher von Arbeitslosenhilfe entziehe der Krankenversicherung 900 Millionen Euro. Insgesamt 30 Milliarden Euro sind den Kassen nach den Worten des Ärztepräsidenten seit 1995 durch solche "Verschiebebahnhöfe" verloren gegangen.

Hoppe forderte das Ende dieses "Missbrauchs von Versichertengeldern".


Zurück zur Übersicht

  Zum Seitenanfang

letzte Änderung am: 05.09.2008



Ärztliche Flüchtlingshilfe

Flüchtlinge in Deutschland Foto: picture alliance/AP Images/Hussein Malla

Rheinisches Ärzteblatt

Heft 11/2017

Titel 11/2017 Titelgestaltung: Eberhard Wolf

Titelthema

Ärztliche Kommunikation als medizinisches Handeln

 aktuelle Ausgabe

Dokumentation Kammersymposium zur Arzt-Patienten-Kommunikation

Ärztin spricht mit Patientin Foto: Westend61/fotolia.com 

Mitte September fand das Kammersymposium zur Arzt-Patienten-Kommunikation statt.

Die Vorträge stehen nun für Interessierte bereit

interner Link Dokumentation

Materialbestellung

Die Ärztekammer Nordrhein hält zahlreiche Informationsbroschüre und Flyer für Ärztinnen und Ärzte, Bürgerinnen und Bürger oder auch zur Auslage im Wartezimmer bereit. Die Materialien können einfach ein bereitgestelltes Online-Formular bestellt werden.

Interner Link Materialbestellung

Logo Cochrane Library
Jobbörse für MFA
Screenshot Jobbörse

Suchen Sie eine neue Praxis-Mitarbeiter/in oder haben Sie einen Ausbildungs- / Praktikums- / Hospitationsplatz frei? Über die Jobbörse auf unserer Homepage haben Sie die Möglichkeit, schnell und kostenlos ein Inserat aufzugeben. Auch Job-Suchende können hier eine Anzeige schalten.

interner Link Jobbörse

Critical Incident Reporting System NRW. Melde- und Lernsystem für medizinische Beinahe-Fehler für NRW.

 Internetlink www.cirs-nrw.de

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen

Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.


Medisuch-Siegel

Die Medizinsuchmaschine "Medisuch" bestätigt der Ärztekammer Nordrhein, dass die Homepage ohne kommerzielle Einflussnahme erstellt ist.

Video über die Ärztekammer Nordrhein
Screenshot-Image-Video

Video (7 Minuten): Die Aufgaben der Ärztekammer Nordrhein

Interner Link Imagevideo