Einstiegsqualifizierung (EQ)

Inhaltsübersicht

Allgemein

Umsetzung der Einstiegsqualifizierung

Handlungsrahmen für interessierte Praxen

Kontakt / Unterlagen


Allgemein

Mit dem "Nationalen Pakt für Ausbildung und Fachkräftenachwuchs" ist zwischen Bundesregierung und Wirtschaft (ohne Beteiligung der "Freien Berufe") ein Maßnahmenpaket vereinbart worden, das kurzfristig dazu beitragen soll, die Ausbildungschancen der Jugendlichen zu realisieren.

Die Einstiegsqualifizierung (EQ) ist ein Angebot an junge Menschen mit aus individuellen Gründen eingeschränkten Vermittlungsperspektiven. Sie ist eine Kombination von Arbeiten und Lernen in einem Tätigkeitsfeld als Start in das Berufsleben. Die Jugendlichen lernen Betrieb oder Praxis kennen. Die Tätigkeiten und Inhalte der Einstiegsqualifizierung sind dabei Bestandteile, zum Beispiel des Ausbildungsberufs "Medizinische/r Fachangestellte/r".

Den Praxen bietet die Einstiegsqualifizierung die Möglichkeit, den jungen Nachwuchs intensiv kennen zu lernen.

Internetlink Deutscher Industrie- und Handelskammertag Einstiegsqualifizierung

Umsetzung der Einstiegsqualifizierung

  1. Programm-Förderung seit 1.10.2004.
  2. Die Dauer der EQ muss mindestens sechs Monate und kann maximal ein Jahr betragen.
  3. Eine Anrechung der Einstiegsqualifizierung auf die dreijährige Ausbildungszeit erfolgt nicht.
  4. Schwerpunkt des Beschäftigungsverhältnisses ist die Vermittlung fachspezifischer und sozialer Kompetenzen. Aus diesem Grund ist gemäß § 19 Berufsbildungsgesetz zwischen Praxisinhaber und zu Qualifizierenden ein Vertragsverhältnis zu begründen.
  5. Die Förderung der EQ wird für die vereinbarte Dauer von mindestens sechs bis höchstens zwölf Monaten bewilligt.
  6. Die Förderung ist ausgeschlossen, wenn der Jugendliche bereits in der Praxis in den letzten drei Jahren von Beginn der EQ versicherungspflichtig beschäftigt war.
  7. Eine Förderung der EQ eines Jugendlichen im Betrieb des Ehegatten oder der Eltern ist ausgeschlossen.
  8. Während der EQ besteht Versicherungspflicht (Kranken-, Pflege-, Renten-, Arbeitslosen- und Unfallversicherung).
  9. Die Praxis trägt die Sach- und Personalkosten der EQ. Die Agentur für Arbeit erstattet die Vergütung der EQ bis zu einer Höhe von 231,00 Euro monatlich zuzüglich eines Anteils am Gesamtsozialversicherungsbeitrag in Höhe von 116,00 Euro. Einmalige Zuwendungen bleiben bei der Erstattung außer Betracht.
  10. Die Praxis stellt einen Antrag auf Förderung bei der zuständigen Agentur für Arbeit. Die Bewilligung erfolgt durch schriftlichen Bescheid.
  11. Der Arbeitgeber ist verpflichtet, jede Änderung, die sich auf die Zahlung des Zuschusses auswirkt, der zuständigen Agentur für Arbeit unverzüglich mitzuteilen. Endet die EQ vor dem Ende des bewilligten Förderzeitraums, hat der Arbeitgeber etwaige für den Zeitraum zwischen dem Ende der EQ und dem Ende des Förderzeitraums ausgezahlte Leistungen zurückzuzahlen.
  12. Die gemäß der EQ vermittelten Kenntnisse und Fertigkeiten sind von den zu Qualifizierenden gemäß Wochenbericht zu dokumentieren.
  13. Auf keinen Fall darf die/der Praxisinhaber den zu Qualifizierenden als produktive/n Mitarbeiter/in einsetzen. Geschieht dies, so kann die zuständige Agentur für Arbeit den Vergütungszuschuss zurück fordern.
  14. Die Ärztekammer Nordrhein stellt über die erfolgreich durchgeführte EQ auf Antrag ein Zertifikat aus.

Handlungsrahmen für interessierte Praxen

  • Die Praxen schließen mit dem zu Qualifizierenden (bei nicht volljährigen Jugendlichen mit den Erziehungsberechtigten) einen Vertrag (dreifach) über die EQ ab.
  • Der Abschluss eines EQ-Vertrages ist der Ärztekammer Nordrhein vorzulegen.
  • Für den/die zu Qualifizierende besteht Berufsschulpflicht.
  • Die Förder- und Einstiegsqualifizierungsdauer beträgt sechs Monate bis höchstens ein Jahr.
  • Nach Abschluss der Einstiegsqualifizierung stellt der/die Praxisinhaber/in ein "Betriebliches Zeugnis/Arbeitszeugnis" entsprechend der EQ mit Leistungsbeurteilung aus und reicht dieses bei der Ärztekammer ein. Der/Die zu Qualifizierende erhält dann auf Antrag ein Zertifikat über die Teilnahme.

Kontakt / Unterlagen

Weitere Auskünfte sowie die notwendigen Unterlagen (EQ-Vertrag, EQ-Plan, Dokumentationsbogen, Muster "Betriebliches Zeugnis") können angefordert werden bei
der Ärztekammer Nordrhein Sandra Christopoulos Telefonnummer 0211/4302 2407, E-Mail sandra.christopoulos@aekno.de

  Zum Seitenanfang

letzte Änderung am: 26.10.2016



Kontakt zum Ausbildungswesen MFA

Sachbearbeiterinnen in der jeweiligen Kreisstelle und

Cornelia GrünTelefonnummer 0211 / 4302 2401
E-Mail Cornelia.Gruen@aekno.de

Lisa Kempken Telefonnummer 0211 / 4302 2402
E-Mail Lisa.Kempken@aekno.de

Sandra Christopoulos Telefonnummer 0211 / 4302 2407
E-Mail Sandra.Christopoulos@aekno.de

E-Mail mfa@aekno.de

Fax 0211 / 4302 5406

Ärztliche Flüchtlingshilfe

Flüchtlinge in Deutschland

Rheinisches Ärzteblatt

Heft 12/2016

Titel 12/2016

Titelthema

Qualitätssicherung im Krankenhaus: Die Zeichen stehen auf Umbruch

aktuelle Ausgabe

Begrüßungsveranstaltung neuer Kammermitglieder im September 2016

Gruppenfoto: Neue Mitglieder der Ärztekammer Nordrhein Foto: Jochen Rolfes 

Bei der 13. Begrüßungsveranstaltung der Ärztekammer Nordrhein für ihre neuen Mitglieder sprach Universitätsprofessor Dr. Heiner Fangerau, Lehrstuhlinhaber am Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, zum Thema der ärztlichen Identität.

interner Link Dokumentation der Veranstaltung

Materialbestellung

Die Ärztekammer Nordrhein hält zahlreiche Informationsbroschüre und Flyer für Ärztinnen und Ärzte, Bürgerinnen und Bürger oder auch zur Auslage im Wartezimmer bereit. Die Materialien können einfach ein bereitgestelltes Online-Formular bestellt werden.

Interner Link Materialbestellung

Logo Cochrane Library
Jobbörse für MFA
Screenshot Jobbörse

Suchen Sie eine neue Praxis-Mitarbeiter/in oder haben Sie einen Ausbildungs- / Praktikums- / Hospitationsplatz frei? Über die Jobbörse auf unserer Homepage haben Sie die Möglichkeit, schnell und kostenlos ein Inserat aufzugeben. Auch Job-Suchende können hier eine Anzeige schalten.

interner Link Jobbörse

Critical Incident Reporting System NRW. Melde- und Lernsystem für medizinische Beinahe-Fehler für NRW.

 Internetlink www.cirs-nrw.de

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen

Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.


Medisuch-Siegel

Die Medizinsuchmaschine "Medisuch" bestätigt der Ärztekammer Nordrhein, dass die Homepage ohne kommerzielle Einflussnahme erstellt ist.

Video über die Ärztekammer Nordrhein
Screenshot-Image-Video

Video (7 Minuten): Die Aufgaben der Ärztekammer Nordrhein

Interner Link Imagevideo