Gesundheitspolitisches Oktoberfest am Rhein

Ganz im Zeichen des weltweit größten Volksfestes in München stand der diesjährige Sommerempfang der Kassenärztlichen Vereinigung und der Ärztekammer Nordrhein.

Gruppenfoto Sommerempfang 2017 Foto: KVNo/Malinka

Die Gastgeber des Sommerempfangs der ärztlichen Körperschaften Nordrheins (v.l.n.r.): Rudolf Henke, Präsident der Ärztekammer Nordrhein, Dr. Frank Bergmann, Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein, Bernd Zimmer, Vizepräsident der Ärztekammer, und Dr. Carsten König, Stellvertretender Vorstandsvorsitzende der KV Nordrhein. Foto: KVNo/Malinka

Düsseldorf, 30.9.2017. Brezeln, Bayrische Creme und Bierkrüge statt Canapés und Carpaccio – der diesjährige Sommerempfang der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) und der Ärztekammer Nordrhein stand dieses Jahr ganz im Zeichen des Oktoberfestes. An Markständen konnten sich die mehr als 500 Gäste aus Politik, Selbstverwaltung und Ärzteschaft im Haus der Ärzteschaft an Lukullischem aus dem weißblauen Freistaat bedienen. Auf das traditionelle Anstechen eines Bierfasses, wie es auf der Wiesn Brauch ist, verzichteten die Vorstände der KV Nordrhein, Dr. Frank Bergmann und Dr. Carsten König, allerdings.

Der Vorstandsvorsitzende der KV Nordrhein Bergmann warf in seiner Begrüßung einen kritischen Blick auf die „Ressource Arzt“. Angesichts der Tatsachen, dass das Durchschnittsalter in vielen Facharztgruppen über 55 liege, immer mehr Hausarztsitze nicht mehr besetzt werden könnten und sich ein Trend erkennen lasse hin zum Angestelltenverhältnis und weg vom eigenen Kassenarztsitz, habe die KV die Aufgabe, diesen Wandel zu erkennen, zu analysieren und darauf zu reagieren. Auch könne beobachtet werden, dass sowohl die Wochenarbeitszeit als auch die Lebensarbeitszeit sinken. „Das Modell der Selbstausbeutung ist nicht mehr so attraktiv für die jüngere Ärztegeneration“, sagte Bergmann. Diese Entwicklungen hätten Auswirkungen auf den Versorgungsauftrag der KV Nordrhein.

Als „Fehlentwicklung“ bezeichnete der Vorstandvorsitzende, dass immer mehr Fremdkapital in das Gesundheitswesen dränge und sich konzernähnliche Strukturen in der ambulanten ärztlichen Versorgung an Rhein und Ruhr bildeten. Darauf sollte die Ärzteschaft nach Bergmanns Worten mit einer Renaissance der Freiberuflichkeit antworten. Denn der ärztliche Beruf sei kein Gewerbe, sondern ein Freier Beruf. „Freiberuflichkeit kann als Koordinatensystem dienen“, sagte Bergmann auch mit Blick auf die Rollenveränderung des Arztes, die Digitalisierung und den medizinischen Fortschritt.

Eng mit der Freiberuflichkeit sei auch die Selbstverwaltung des deutschen Gesundheitswesens verknüpf, so Bergmann. Die Selbstverwaltung biete viele Vorteile, nicht nur für Ärztinnen und Ärzte. Dennoch sei das Modell etwa durch europäische Konformitätsbestrebungen gefährdet. Deren Befürworter würden die Selbstverwaltung als deutschen Sonderweg missverstehen. „Aus Sicht von Investoren, die im internationalen Maßstab agieren, sind freiberufliche Strukturen, sofern sie unter staatlichem Schutz stehen, ein lästiges Hindernis“, stellte Bergmann fest. „Kluge Politik schützt und stärkt die Selbstverwaltung“, da das Modell den Staat entlaste und neben den Akteuren auch dem Gemeinwesen zu Gute komme, sagte der KV-Vorstand.

Bayerisches Buffet Foto: Jürgen Brenn

Mit Brezeln, Wurstsalat und anderen bayerischen Spezialitäten stand der diesjährige Sommerempfang der ärztlichen Körperschaften Nordrheins ganz im Zeichen des Oktoberfestes. Foto: bre

Eine „Premiere“ präsentierte der Stellvertretende Vorstandsvorsitzende der KV Nordrhein, Dr. Carsten König, den Gästen. Zum ersten Mal wurde der Sommerempfang mit einer Charity-Aktion verbunden. Die Gäste hatten neben dem traditionellen Networking in entspanntem Rahmen die Möglichkeit, das Städtische Kinderhilfezentrum Düsseldorf zu unterstützen und sich über dessen soziales Engagement zu informieren. Das Kinderhilfezentrum unterstützt Kinder und Jugendliche, die von ihren Eltern wegen individueller, gesellschaftlicher oder sozialer Belastungen nicht ausreichend versorgt werden können. „Wir haben wertvolle Kontakte geknüpft und unser Netzwerk erweitert. Die Spenden werden wir projektbezogen verwenden“, sagte Michael Riemer vom Vorstand des Kinderhilfezentrums.

Internetlink  www.kinderhilfezentrum.de

bre


Zurück zur Übersicht

  Zum Seitenanfang

letzte Änderung am: 05.10.2017



Ärztliche Flüchtlingshilfe

Flüchtlinge in Deutschland Foto: picture alliance/AP Images/Hussein Malla

Rheinisches Ärzteblatt

Heft 12/2017

Titel 12/2017 Titelgestaltung: Eberhard Wolf

Titelthema

Konflikte deeskalieren

aktuelle Ausgabe

Dokumentation: Cannabis auf Rezept?
Cannabis als Medikament Foto: Africa Studio - Fotolia.com

Foto: Africa Studio - Fotolia.com

Am Freitag 8. Dezember 2017 veranstaltete die Ärztekammer Nordrhein das Kammersymposium "Cannabis auf Rezept? Cannabinoide in der Medizin im Düsseldorfer Haus der Ärzteschaft. Einige der gehaltenen Referate stehen zur Verfügung.

interner Link Dokumentation

Ärztekammer begrüßte neue Mitglieder

Begrüßungsveranstaltung für neue Mitglieder November 2017 Foto: Jochen Rolfes 

Am Samstag, 25. November 2017 begrüßte Rudolf Henke, Präsident der Ärztekammer Nordrhein, zum 15. Mal neue Kammermitglieder im Düsseldorfer Haus der Ärzteschaft.

interner Link Festvortrag und Bildergalerie

Dokumentation Kammersymposium zur Arzt-Patienten-Kommunikation

Ärztin spricht mit Patientin Foto: Westend61/fotolia.com 

Mitte September fand das Kammersymposium zur Arzt-Patienten-Kommunikation statt.

Die Vorträge stehen nun für Interessierte bereit

interner Link Dokumentation

Materialbestellung

Die Ärztekammer Nordrhein hält zahlreiche Informationsbroschüre und Flyer für Ärztinnen und Ärzte, Bürgerinnen und Bürger oder auch zur Auslage im Wartezimmer bereit. Die Materialien können einfach ein bereitgestelltes Online-Formular bestellt werden.

Interner Link Materialbestellung

Logo Cochrane Library
Jobbörse für MFA
Screenshot Jobbörse

Suchen Sie eine neue Praxis-Mitarbeiter/in oder haben Sie einen Ausbildungs- / Praktikums- / Hospitationsplatz frei? Über die Jobbörse auf unserer Homepage haben Sie die Möglichkeit, schnell und kostenlos ein Inserat aufzugeben. Auch Job-Suchende können hier eine Anzeige schalten.

interner Link Jobbörse

Critical Incident Reporting System NRW. Melde- und Lernsystem für medizinische Beinahe-Fehler für NRW.

 Internetlink www.cirs-nrw.de

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen

Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.


Medisuch-Siegel

Die Medizinsuchmaschine "Medisuch" bestätigt der Ärztekammer Nordrhein, dass die Homepage ohne kommerzielle Einflussnahme erstellt ist.

Video über die Ärztekammer Nordrhein
Screenshot-Image-Video

Video (7 Minuten): Die Aufgaben der Ärztekammer Nordrhein

Interner Link Imagevideo