Warnmeldung von Interpol zu Risiken im Umgang mit Fentanyl, Fentanylderivaten und sonstigen synthetischen Opioiden

Gefahr für Konsumenten, Strafverfolgungsbehörden und Rettungsdienste

Düsseldorf, 2.10.2017. Fentanyl ist bis zu hundertundzwanzig mal stärker als Morphium und wird als Pulver, Tabletten, Flüssigkeit, Pflaster und Sprays verwendet.

Kontaminationswege bestehen grundsätzlich über

  • Einatmen,
  • Schleimhaut,
  • Schlucken und
  • Verletzung durch Nadeln.

Bei normalem Hautkontakt besteht nur Gefahr bei großen Mengen hochdosierter Stoffe über einen längeren Zeitraum.

Die größte Wahrscheinlichkeit für ein Unfallgeschehen besteht durch Einatmen von 2 bis 3 mg Pulver Fentanyl (entsprechend 5 bis 7 Körnchen Tafelsalz). Dadurch kann es zu Atemdepression beziehungsweise Herzstillstand mit Todesfolge kommen.

Als medizinisches Antidot kann Naloxon gegeben werden, welches vorübergehend die Wirkung antagonisiert. Zur Vermeidung eines Reboundeffekts ist wegen der kurzen Halbwertszeit des Naloxons bei einer vermuteten Intoxikation eine sofortige intensivmedizinische Behandlung notwendig.

Die sogenannte Purple Notice von Interpol ist auf Ersuchen der USA erstellt worden, da es dort zu einem deutlichen Anstieg von zuletzt jährlich mehreren zehntausend Todesfällen durch Überdosierung mit diesen Substanzen gekommen war.

In Deutschland rechnete das Bundeskriminalamt 2016 mit 95 Todesfällen im Zusammenhang mit Fentanyl bei einer größeren Dunkelziffer.

Purple Notice zu Fentanyl (802,27 KB) (Interpol)

Internetlink Bundeslagebild Rauschgift 2016 (Bundeskriminalamt)

Bei weiteren Fragen zu diesem Thema können sich Interessierte an die örtlichen Polizeibehörden wenden.

ÄkNo


Zurück zur Übersicht

  Zum Seitenanfang

letzte Änderung am: 02.10.2017



Ärztliche Flüchtlingshilfe

Flüchtlinge in Deutschland Foto: picture alliance/AP Images/Hussein Malla

Rheinisches Ärzteblatt

Heft 12/2017

Titel 12/2017 Titelgestaltung: Eberhard Wolf

Titelthema

Konflikte deeskalieren

aktuelle Ausgabe

Dokumentation: Cannabis auf Rezept?
Cannabis als Medikament Foto: Africa Studio - Fotolia.com

Foto: Africa Studio - Fotolia.com

Am Freitag 8. Dezember 2017 veranstaltete die Ärztekammer Nordrhein das Kammersymposium "Cannabis auf Rezept? Cannabinoide in der Medizin im Düsseldorfer Haus der Ärzteschaft. Einige der gehaltenen Referate stehen zur Verfügung.

interner Link Dokumentation

Ärztekammer begrüßte neue Mitglieder

Begrüßungsveranstaltung für neue Mitglieder November 2017 Foto: Jochen Rolfes 

Am Samstag, 25. November 2017 begrüßte Rudolf Henke, Präsident der Ärztekammer Nordrhein, zum 15. Mal neue Kammermitglieder im Düsseldorfer Haus der Ärzteschaft.

interner Link Festvortrag und Bildergalerie

Dokumentation Kammersymposium zur Arzt-Patienten-Kommunikation

Ärztin spricht mit Patientin Foto: Westend61/fotolia.com 

Mitte September fand das Kammersymposium zur Arzt-Patienten-Kommunikation statt.

Die Vorträge stehen nun für Interessierte bereit

interner Link Dokumentation

Materialbestellung

Die Ärztekammer Nordrhein hält zahlreiche Informationsbroschüre und Flyer für Ärztinnen und Ärzte, Bürgerinnen und Bürger oder auch zur Auslage im Wartezimmer bereit. Die Materialien können einfach ein bereitgestelltes Online-Formular bestellt werden.

Interner Link Materialbestellung

Logo Cochrane Library
Jobbörse für MFA
Screenshot Jobbörse

Suchen Sie eine neue Praxis-Mitarbeiter/in oder haben Sie einen Ausbildungs- / Praktikums- / Hospitationsplatz frei? Über die Jobbörse auf unserer Homepage haben Sie die Möglichkeit, schnell und kostenlos ein Inserat aufzugeben. Auch Job-Suchende können hier eine Anzeige schalten.

interner Link Jobbörse

Critical Incident Reporting System NRW. Melde- und Lernsystem für medizinische Beinahe-Fehler für NRW.

 Internetlink www.cirs-nrw.de

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen

Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.


Medisuch-Siegel

Die Medizinsuchmaschine "Medisuch" bestätigt der Ärztekammer Nordrhein, dass die Homepage ohne kommerzielle Einflussnahme erstellt ist.

Video über die Ärztekammer Nordrhein
Screenshot-Image-Video

Video (7 Minuten): Die Aufgaben der Ärztekammer Nordrhein

Interner Link Imagevideo