Gutachterkommission für ärztliche Behandlungsfehler

bei der Ärztekammer Nordrhein

Aktueller Hinweis

Am 1. Dezember 2015 ist das neue Statut der Gutachterkommission für ärztliche Behandlungsfehler bei der Ärztekammer Nordrhein in Kraft getreten.

lokaler Link Statut der Gutachterkommission


 

Die Gutachterkommission hat eine Broschüre für Patienten erarbeitet, die über Arbeitsweise der Kommission informiert.

Informationsbroschüre zur Arbeit der Gutachterkommission für Patienten (1,80 MB)

 Kurzportait der Gutachterkommission (757,81 KB) 

Informationsbroschüre zur Arbeit der Gutachterkommission für Patienten (1,80 MB)

Sammlung der gutachtlichen Entscheidungen der Gutacherkommission: Mai 2000 bis November 2015
(1,30 MB, veröffentlicht im Rheinischen Ärzteblatt)
  oder als e-paper zum Lesen am Computer)

Inhaltsübersicht

Über die Gutachterkommission

Informationen zum Antrag auf Überprüfung einer ärztlichen Behandlung

Antragsunterlagen zum Herunterladen

Statut der Gutachterkommission für ärztliche Behandlungsfehler bei der Ärztekammer Nordrhein

Jahresbericht (Berichtszeitraum 1.10.2013 - 30.9.2014)

Studie: Fehlbehandlung bei Kindern und Jugendlichen

Internetlink Broschüre: Gutachterkommissionen und Schlichtungsstellen bei den Ärztekammern (vom 18.4.2007)

Internetlink Leitlinie: Allgemeine Grundlagen der medizinischen Begutachtung (AWMF)

Buchrezension: Behandlungsfehlervorwürfe in der Anästhesiologie

Kommentar zum neuen Patientenrechtegesetz (70,55 KB)  (Rheinisches Ärzteblatt 8/2013 S. 50)


Über die Gutachterkommission

Die 1975 gegründete Gutachterkommission für ärztliche Behandlungsfehler ist eine unabhängige Einrichtung bei der Ärztekammer Nordrhein. Nach ihrem Statut hat sie die Aufgabe festzustellen, ob einer Ärztin oder einem Arzt, die der Ärztekammer Nordrhein (Zuständigkeitsbereich: Regierungsbezirke Düsseldorf und Köln) als Mitglied angehören, ein Behandlungsfehler in Diagnostik oder Therapie vorzuwerfen ist, durch den der Patient einen Gesundheitsschaden erlitten hat oder voraussichtlich erleiden wird. Die Gutachterkommission wird auf schriftlichen Antrag eines Beteiligten (Patienten oder Arzt) tätig.

Das Begutachtungsverfahren ist für die Beteiligten gebührenfrei. Die Beteiligten tragen ihre Kosten einschließlich der Kosten einer eventuellen anwaltlichen Vertretung selbst.

Die insgesamt rund 50 ehrenamtlichen Mitglieder (Ärzte und Juristen) der Gutachterkommission prüfen und beurteilen den Sachverhalt aufgrund des Vorbringens der Beteiligten und der beigezogenen Krankenunterlagen. Das Ergebnis der Überprüfung wird regelmäßig in einem gutachtlichen Bescheid des Geschäftsführenden Kommissionsmitglieds mitgeteilt, gegen den innerhalb eines Monats nach Zustellung Einwendungen erhoben werden können. Dann entscheidet die Gutachterkommission abschließend in ihrer vollen Besetzung.

Die Teilnahme am Begutachtungsverfahren ist freiwillig. Die gutachtlichen Feststellungen der Kommission sind für die Beteiligten nicht rechtsverbindlich. Sie sind aber sehr häufig die Grundlage für eine außergerichtliche Erledigung von Arzthaftpflichtstreitigkeiten.


Informationen zum Antrag auf Überprüfung einer ärztlichen Behandlung

Nach Ihrem Statut kann die Gutacherkommission prüfen, ob einem Arzt ein Behandlungsfehler vorzuwerfen ist, durch den der Patient einen Gesundheitsschaden erlitten hat oder voraussichtlich erleiden wird.

Voraussetzung ist unter anderem, dass der Arzt, gegen den sich der Behandlungsfehlervorwurf richtet, der Ärztekammer Nordrhein angehört, das heißt, dass er im Regierungsbezirk Düsseldorf oder Köln tätig ist bzw. früher tätig war. Das Verfahren wird eingeleitet durch einen schriftlichen Antrag des Patienten oder des Arztes.

Die Gutachterkommission kann regelmäßig nicht tätig werden, wenn in der selben Angelegenheit bereits ein gerichtliches Verfahren oder ein staatsanwaltschaftliches Ermittlungsverfahren abgeschlossen oder anhängig ist bzw. gleichzeitig eingeleitet wird. Liegt die beanstandete Behandlung im Zeitpunkt der Antragstellung länger als 5 Jahre zurück, wird die Gutachterkommission ebenfalls in der Regel nicht tätig.

Folgende Angaben sind erforderlich:

  • Angaben zur Person (Name, Vorname, Geburtsdatum, Anschrift) des betroffenen Patienten/ Antragstellers;
  • Name und vollständige Anschrift des Arztes, gegen den sich der Antrag richtet. Im Falle einer Krankenhausbehandlung mindestens die Angabe des Krankenhauses und der Krankenhausabteilung (Name des Chefarztes);
  • eine Schilderung des wesentlichen Sachverhaltes, dessen Überprüfung begehrt wird, mit Angaben über den Grund und den Zeitpunkt der Behandlung, den vermuteten Behandlungsfehler und den hierdurch eingetretenen Gesundheitsschaden.

Für die Angaben kann das PDF-Dokument Antragsformular zur Überprüfung einer ärztlichen Behandlung (62 KB) verwendet werden.

Eventuell vorhandene ärztliche Unterlagen (Arztbriefe, Entlassungsberichte, Operationsberichte, Röntgenaufnahmen) und sonstigen Schriftwechsel, der die gerügte Behandlung betrifft, bitten wir einzureichen.

Ferner wird gebeten, den Vordruck Entbindungserklärung von der ärztlichen Schweigepflicht
zum Antrag auf Überprüfung einer ärztlichen Behandlung
 (96,33 KB)
vollständig ausgefüllt und unterschrieben zurückzusenden.

Die Gutachterkommission teilt das Ergebnis ihrer Überprüfung nach Abschluss des Verfahrens in einem gutachtlichen Bescheid mit.

Die durchschnittliche Bearbeitungszeit beträgt derzeit etwa 12 bis 15 Monate.


Antragsunterlagen zum Herunterladen


Buchrezension: Behandlungsfehlervorwürfe in der Anästhesiologie

Helga Marianne Wessing: Behandlungsfehlervorwürfe in der Anästhesiologie. Eine retrospektive Studie auf der Grundlage der Tätigkeit der Gutachterkommission für ärztliche Behandlungsfehler bei der Ärztekammer Nordrhein in den Jahren 1976 - 2004. Ausblick auf Fehlerkultur und Fehlermanagement in der Medizin. 2008, 255 Seiten, 48 EUR, ISBN-13: 9783865412423, Lehmanns.

Ihre medizinische Dissertation hat die in Düsseldorf anwaltlich tätige Ärztin und Juristin Helga Marianne Wessing dem Thema „Behandlungsfehlervorwürfe in der Anästhesiologie“ gewidmet. Die retrospektive Studie stützt sich auf die in den Jahren 1976 bis 2004 bei der Gutachterkommission für ärztliche Behandlungsfehler bei der Ärztekammer Nordrhein auf anaesthesiologischem Fachgebiet ergangenen 770 gutachtlichen Bescheide.

Die umfangreiche Arbeit analysiert behauptete und gutachtlich bestätigte Behandlungsfehlervorwürfe im Hinblick darauf, welchen Fehlerkategorien Narkosezwischenfälle zuzuordnen sind und in welcher Häufigkeit sie auftreten. Sie untersucht weiter, inwieweit Fehlerereignisse in Koinzidenz mit bestimmten Faktoren wie beispielsweise Alter und Geschlecht von Patienten, Behandlungsort, Begleiterkrankungen auftreten.

Zur Einführung in die Problematik erläutert die Autorin in besonderen Abschnitten die Grundlagen des Arztrechts mit seinen zivil-, straf- und berufsrechtlichen Bezügen und seinen Begrifflichkeiten sowie der Fehlerkultur und der Fehlervermeidungsstrategien in der Medizin. Entstehungsgeschichte und Arbeitsweise der Gutachterkommission Nordrhein einschließlich ihrer vielfältigen Aktivitäten zur Behandlungsfehlerprophylaxe werden prägnant dargestellt.

Ein Kapitel mit Informationen über die verfügbaren einschlägigen Zahlen, wie sie zur Häufigkeit von Fehlervorwürfen und tatsächlich nachgewiesenen Behandlungsfehlern für Gerichte und Staatsanwaltschaften, von rechtsmedizinischen Instituten, in wissenschaftlichen Studien und durch Haftpflichtversicherer sowie Gutachterkommissionen/ Schlichtungsstellen der Landesärztekammern ermittelt wurden, ergänzt den allgemeinen Teil. In der Untersuchung der Behandlungsfehler speziell in der Anästhesiologie sind die Ergebnisse einer Vielzahl nationaler wie internationaler Studien berücksichtigt, die einer vergleichenden Betrachtung mit den Resultaten der Auswertung des selektiven Datenmaterials der Gutachterkommission unterzogen werden.

Ein Ausblick zur Entwicklung neuer Wege zu einer „offenen“ systemanalytischen präventiven und nicht sanktionsbewehrten medizinischen Fehlerkultur rundet die lesenswerte Arbeit ab.

sm

Internetlink Behandlungsfehlervorwürfe in der Anästhesiologie


  Zum Seitenanfang

letzte Änderung am: 15.12.2015



Ärztliche Flüchtlingshilfe

Flüchtlinge in Deutschland

Rheinisches Ärzteblatt

Heft 10/2016

Titel 10/2016

Titelthema

Moderne Medizin zwischen Erfahrung, Evidenz und Enhancement

aktuelle Ausgabe

Terminhinweis: Palliativversorgung für alle?

Gemälde Foto: Christian Kvasnicka 

Am Freitag, 9. Dezember 2016 findet im Haus der Ärzteschaft in Düsseldorf eine Veranstaltung zum Thema "Palliativversorgung für alle? - Herausforderung für die ärztliche Versorgung in Pflegeheimen. Die Veranstaltung beginnt um 15 Uhr.

interner Link Programm und Anmeldemöglichkeit

Dokumentation: PID - Wo ist die Grenze?
PID-Grafik Foto: www.colourbox.de

Foto: www.colourbox,de

Am Freitag, 16. September 2016, veranstaltete die Ärztekammer Nordrhein zwischen das Symposium zum Thema Präimplantationsdiagnostik im Düsseldorfer Haus der Ärzteschaft. Einige der gehaltenen Referate stehen zur Verfügung.

interner Link Dokumentation

Dokumentation des Symposiums Krankenhausplanung NRW - eine Zwischenbilanz
Krankenhausplanung Zwischenbilanz

Am Samstag, 3. September 2016, fand das Symposium "Krankenhausplanung NRW - eine Zwischenbilanz" im Düsseldorfer Haus der Ärzteschaft statt. Ärztekammer, Landesgesundheitsministerium sowie Krankenhausgesellschaft und Krankenkassen nahmen Stellung zum Stand der Krankenhausplanung in NRW. Einige der gehaltenen Referate stehen zur Verfügung.

Interner Link Dokumentation

Euskirchen: Resilienz - Krisenbewältigung und Selbstheilungskräfte in persönlicher und gesellschaftlicher Perspektive

Faktoren, die uns widerstandsfähig gegen Krisen machen, und Möglichkeiten, die eigene Resilienz zu stärken, stehen im Mittelpunkt des 15. Euskirchener Symposiums am Mittwoch, 5. Oktober 2016.

interner Link Nähere Informationen zum Programm

Materialbestellung

Die Ärztekammer Nordrhein hält zahlreiche Informationsbroschüre und Flyer für Ärztinnen und Ärzte, Bürgerinnen und Bürger oder auch zur Auslage im Wartezimmer bereit. Die Materialien können einfach ein bereitgestelltes Online-Formular bestellt werden.

Interner Link Materialbestellung

Logo Cochrane Library
Jobbörse für MFA
Screenshot Jobbörse

Suchen Sie eine neue Praxis-Mitarbeiter/in oder haben Sie einen Ausbildungs- / Praktikums- / Hospitationsplatz frei? Über die Jobbörse auf unserer Homepage haben Sie die Möglichkeit, schnell und kostenlos ein Inserat aufzugeben. Auch Job-Suchende können hier eine Anzeige schalten.

interner Link Jobbörse

Critical Incident Reporting System NRW. Melde- und Lernsystem für medizinische Beinahe-Fehler für NRW.

 Internetlink www.cirs-nrw.de

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen

Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.


Medisuch-Siegel

Die Medizinsuchmaschine "Medisuch" bestätigt der Ärztekammer Nordrhein, dass die Homepage ohne kommerzielle Einflussnahme erstellt ist.

Video über die Ärztekammer Nordrhein
Screenshot-Image-Video

Video (7 Minuten): Die Aufgaben der Ärztekammer Nordrhein

Interner Link Imagevideo