Fachkundige Stelle Unternehmermodell Arztpraxen (UM-AP)

Kontakt zur Fachkundigen Stelle UM-AP

Dr. Brigitte Hefer, Telefonnummer 0211 / 4302 2204
E-Mail Dr.Hefer@aekno.de
Sekretariat/Sachbearbeitung: Susette Schnier: Telefonnummer 0211/4302 2207
E-Mail susette.schnier@aekno.de
Faxnummer 0211 / 4302 2209
Ärztekammer Nordrhein, Tersteegenstr. 9, 40474 Düsseldorf


Aktuelle Fortbildungstermine im Rahmen Unternehmermodell-AP

Internetlink Fortbildungsmaßnahmen gemäß Anlage 3 zu § 2 Abs. 4 DGUV Vorschrift 2 (FB, 2 LE)

Internetlink E-Learning-Module gemäß Anlage 3 zu § 2 Abs. 4 DGUV Vorschrift 2 (2 LE)

Die Termine der Motivations- und Informationsmaßnahmen gemäß Anlage 3 zu § 2 Abs. 4 DGUV Vorschrift 2 (MIM, 6 LE) erhalten Sie auf Anfrage bei Susette Schnier Telefonnummer 0211 / 4302 2207

Inhaltsübersicht

Allgemeines

Teilnahmeerklärung für Arztpraxen

Listen der kooperierenden Betriebsärzte / Sicherheitsfachkräfte

Anträge zur Aufnahme in die Listen

Musterverträge 

Weiterführende Informationen

Arbeitshilfen / Checklisten

Publikationen zum Unternehmermodell im Rheinischen Ärzteblatt

HIV-Ambulanzen mit PEP (Post-Expositions-Prophylaxe) und 24-Stunden-Erreichbarkeit in Nordrhein


Allgemeines

Eckpunkte "Unternehmermodell-Arztpraxen"

Die Umsetzung des Arbeitsschutzes in Arztpraxen ist in der Unfallverhütungsvorschrift „Betriebsärzte und Fachkräfte für Arbeitssicherheit“ (DGUV Vorschrift 2: Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung Vorschrift 2) näher bestimmt.

Seit Oktober 2005 besteht neben der Regelbetreuung mit festen Einsatzzeiten für Betriebsärzte und Sicherheitsfachkräfte die Möglichkeit, an der alternativen, bedarfsorientierten Betreuung nach § 2 Absatz 4 DGUV Vorschrift 2 teilzunehmen.

Im Oktober 2006 hat die Ärztekammer Nordrhein die Umsetzung der alternativen, bedarfsorientierten Betreuung das „Unternehmermodell-Arztpraxen“ (Unternehmermodell-AP / UM-AP) beschlossen und im Januar 2007 eine „Fachkundige Stelle Unternehmermodell-AP eingerichtet.

Voraussetzung für die Teilnahme am Unternehmermodell-AP ist die Teilnahme an Motivations- und Informationsmaßnahmen (MIM) nach DGUV Vorschrift 2, die von der Nordrheinischen Akademie für Ärztliche Fort- und Weiterbildung angeboten werden. Bis zum Absolvieren der MIM unterliegt die Arztpraxis der Regelbetreuung.

Die Termine der Motivations- und Informationsmaßnahmen gemäß Anlage 3 zu § 2 Abs. 4 DGUV Vorschrift 2 (MIM, 6 LE) erhalten Sie auf Anfrage bei Susette Schnier Telefonnummer 0211 / 4302 2207, E-Mail Susette.Schnier@aekno.de.

Bei der alternativen, bedarfsorientierten Betreuung entfallen feste Einsatzzeiten für Betriebsärzte und Sicherheitsfachkräfte. Arbeitsmedizinische Vorsorge ist jedoch gegebenenfalls zusätzlich zu veranlassen (zum Beispiel ist für Beschäftigte, die Tätigkeiten mit Infektionsgefährdung wie Blutentnahmen durchführen, arbeitsmedizinische Vorsorge durch einen Arbeits- oder Betriebsmediziner gemäß arbeitsmedizinischer Vorsorgeverordnung verpflichtend zu veranlassen. Diese darf nicht vom Arbeitgeber durchgeführt werden).

Wie viele Arztpraxen nehmen teil?

Derzeit nehmen rund 2.200 Arztpraxen am Unternehmermodell-AP teil (Stand 12/2015).


Grafische Darstellung des

Die Fachkundige Stelle Unternehmermodell-AP der Ärztekammer Nordrhein

Die Ärztekammer Nordrhein hat im Januar 2007 eine „Fachkundige Stelle Unternmehmermodell-AP“ (FS UM-AP) zur Umsetzung der Alternativen bedarfsorientierten Betreuung eingerichtet. Sie organisiert die Zusammenarbeit der Beteiligten.

Seminare zum Arbeitsschutz (Motivations- und Informationsmaßnahmen gemäß Anlage 3 Nr. 2.1. DGUV-Vorschrift 2)

Die Nordrheinische Akademie für Ärztliche Fort- und Weiterbildung bietet in Kooperation mit wissenschaftlichen universitären Einrichtungen Informationsveranstaltungen an (ein Mittwochnachmittag von 14.00 bis 19.00 Uhr, Teilnahmegebühren 150,- Euro, 6 Fortbildungspunkte). Nach der Teilnahme gilt die Praxis im Sinne der DGUV Vorschrift 2 als betreut.

Die Veranstaltungen finden in Köln und Düsseldorf statt. Die Termine werden Ihnen zugesandt, nachdem Sie Ihre Teilnahme am Unternehmermodell-AP erklärt haben.

Im Anschluss an die Motivations- und Informationsmaßnahmen gemäß Anlage 3 Nr. 2.1. DGUV Vorschrift 2 (MIM) absolvieren die Teilnehmer entweder jährlich 2 Lerneinheiten oder nach spätestens fünf Jahren erneut 6 Lerneinheiten.

Im Rahmen der 2 Lerneinheiten werden Themen zum Arbeitsschutz in der Arztpraxis angeboten (30,- Euro Gebühr, zertifiziert mit 2 Punkten), zum Beispiel

  • zur Gefährdungsbeurteilung,
  • zum Praxishygieneplan,
  • zum Umgang mit HIV und AIDS,
  • zu Gefahrstoffen, etc.

Zusätzlich bieten wir E-Learning-Module an, die bei erfolgreicher Teilnahme ebenfalls als Fortbildungsmaßnahme (2 Lehreinheiten) nach DGUV Vorschrift 2 angerechnet werden können.

Die als jährliche Fortbildungen gemäß Anlage 3 Nr. 2.2 DGUV Vorschrift 2 anerkannten Veranstaltungen finden Sie auf der Internetseite der Nordrheinischen Akademie für ärztliche Fort- und Weiterbildung.

Internetlink www.akademie-nordrhein.de/kurse/list.htm#UnternehmermodellArz

Die Bestätigung Ihrer Anmeldung und die Rechnungsstellung erfolgen postalisch.

Die Teilnahmebescheinigung wird Ihnen nach erfolgreicher Bearbeitung des Online-Moduls und erfolgtem Zahlungseingang per Post zugesandt. Die Fortbildungspunkte werden danach Ihrem Punktekonto gutgeschrieben.

Die unter der Rubrik Unternehmermodell-Arztpraxen gelisteten Kurse werden als jährliche Fortbildungen im Rahmen der alternativen, bedarfsorientierten betriebsärztlichen und sicherheitstechnischen Betreuung von Arztpraxen nach § 2 Abs. 4 DGUV Vorschrift 2 anerkannt.

Beauftragung eines Betriebsarztes oder einer Sicherheitsfachkraft

Die Fachkundige Stelle hat Betriebsärzte und Sicherheitsfachkräfte als Kooperationspartner gewonnen und gibt sie den teilnehmenden Praxen bekannt. Die Liste enthält verbindliche pauschale Angebote der Betriebsärzte und Sicherheitsfachkräfte für die erste Stunde einer Begehung (inklusive An- und Abfahrt, Dokumentation und sämtlicher Nebenkosten), jeder angefangenen weiteren halben Stunde sowie verbindliche Angebotskataloge für Zusatzleistungen (zum Beispiel Vorsorge und Impfungen).

Betriebsärzte (131,18 KB)  (Stand: September 2017)

Sicherheitsfachkräfte (52,62 KB) (Stand: November 2016)

Auf der Grundlage seiner Gefährdungsbeurteilung beauftragt der Praxisinhaber bei Bedarf eine Begehung oder Beratung durch einen mit der Fachkundigen Stelle kooperierenden Betriebsarzt oder eine Sicherheitsfachkraft gegen Rechnung zu den verbindlich vereinbarten Preisen.

Sie haben als Praxisinhaber / -inhaberin Interesse an einer Teilnahme?

Dann senden Sie uns Ihre Teilnahmeerklärung zu.

Teilnahmeerklärung (19,07 KB) 

Sie haben als Betriebsarzt / -ärztin oder Sicherheitsfachkraft Interesse daran, mit der Fachkundigen Stelle zum Unternehmermodell-AP zu kooperieren?

Dann senden Sie uns Ihren Antrag zur Aufnahme in die Liste der Kooperierenden Betriebsärzte / Sicherheitsfachkräfte zu.

Antrag zur Aufnahme in die Liste - Betriebsarzt (120,43 KB)  

Antrag zur Aufnahme in die Liste - Sicherheitsfachkraft (52,28 KB)  


Listen der kooperierenden Betriebsärzte und Sicherheitsfachkräfte

Betriebsärzte (131,18 KB)  (Stand: September 2017)

Sicherheitsfachkräfte (52,62 KB) (Stand: November 2016)


 

Musterverträge

Betriebsarzt (24,24 KB)  

Sicherheitsfachkraft (23,35 KB)  


Anträge zur Aufnahme in die Liste der kooperierenden Betriebsärzte / Sicherheitsfachkräfte

Antrag zur Aufnahme in die Liste - Betriebsarzt (120,43 KB)  

Antrag zur Aufnahme in die Liste - Sicherheitsfachkraft (52,28 KB) 


Teilnahmeerklärung für Arztpraxen

Teilnahmeerklärung (19,07 KB)


Publikationen zum "Unternehmermodell" im Rheinischen Ärzteblatt

Neue Regelung für betriebsärztliche und sicherheitstechnische Betreuung zum 1. Januar 2011 (RhÄ 1/11, S. 57f)

Neue Gefahrstoff-Verordnung tritt zum 1. Dezember 2010 in Kraft (RhÄ 12/10, S. 46)

Arbeitsschutz in Arztpraxen (RhÄ6/07, S. 25)

Betriebsärztliche und sicherheitstechnischen Betreuung -
"Fachkundige Stelle" bei der Ärztekammer Nordrhein nimmt Arbeit auf
(RhÄ 4/07, S. 7)

Interessenten für die Betriebsärztliche Betreuung von Arztpraxen nach Unternehmermodell BGV A2 gesucht (RhÄ 12/06, S. 58)

"Unternehmermodell für die betriebsärztliche Betreuung (RhÄ 6/06, S. 17)

Mehr Spielraum für Arzpraxen(RhÄ 2/06, S. 18)


HIV-Ambulanzen mit Post-Expositions-Prophylaxe (PEP) und 24-Stunden-Erreichbarkeit in Nordrhein

(Stand: März 2017. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.)

Anschrift Sprechzeiten / Telefon / Telefax Telefon außerhalb der Sprechzeiten
Universitätsklinik Bonn
(AöR)
Sigmund-Freud-Straße 25
53127 Bonn

Mo.Do. 8.00 – 16.00

Fr. 8.00 – 14.30 Uhr

Telefonnummer 0228 / 28 71 65 58
Faxnummer 0228 / 28 79 08 00 09

Telefonnummer 0228 / 28 71 20 00
(Notfallzentrum)

Universitätsklinik Düsseldorf
MX-Ambulanz, Gebäude: 13.57
Moorenstraße 5
40225 Düsseldorf
Mo.Do. 8.00 – 14.00 Uhr
Fr. 8.00 – 12.00 Uhr

Telefonnummer 0211 / 8 11 61 51
Faxnummer 0211 / 8 10 87 31

Telefonnummer 0211 / 8 11 70 12
Telefonnummer 0211 / 8 11 70 13

Universitätsklinikum der Gesamthochschule Essen
Med. Klinik - MINS
HPSTD-Ambulanz
Hufelandstraße 55
45147 Essen

Mo. / Mi. / Do. 7.30 – 16.00 Uhr
Di. 7.30 – 18.00 Uhr
Fr. 7.30 – 14.30 Uhr
Täglich geschlossen von 13.00 – 14.00 Uhr
Telefonnummer 0201 / 7 23 36 96

Faxnummer 0201 / 7 23 36 31

Telefonnummer 0201 / 7 23 48 20
(Notfallambulanz Herzzentrum)
Universitätsklinik Köln
Infektionsambulanz, HIV-Ambulanz
Kerpener Str. 62 (Haus 16)
50937 Köln

Mo.Fr. 7.00 – 17.00 Uhr

Telefonnummer 0221 / 4 78 44 33

Faxnummer 0221 / 47 88 86 70

Telefonnummer 0221 / 4 78 62 36
(Zentrale Notfallambulanz)

Petrus-Krankenhaus
Kliniken St. Antonius GmbH
Carnaperstraße 48
42283 Wuppertal

Mo.Do. 8.00 - 16.00 Uhr

Fr. 8.00 - 14.00 Uhr

Telefonnummer 0202 / 2 99 23 42
Faxnummer 0202 / 2 99 23 49

Telefonnummer 0202 / 2 99 26 00
(Notfallambulanz)

PEP-Liste der Kliniken in Deutschland (99,00 KB)  Stand: Januar 2013

  Zum Seitenanfang

letzte Änderung am: 22.09.2017



Kontakt zur Fachkundigen Stelle zum UM-AP

Dr. Brigitte Hefer, Telefonnummer 0211 / 4302 2204
E-Mail Dr.Hefer@aekno.de
Sekretariat/Sachbearbeitung: Susette Schnier: Telefonnummer 0211 / 4302 2207
E-Mail susette.schnier@aekno.de

Faxnummer 0211 / 4302 2209

Ärztekammer Nordrhein, Tersteegenstr. 9, 40474 Düsseldorf

Ärztliche Flüchtlingshilfe

Flüchtlinge in Deutschland Foto: picture alliance/AP Images/Hussein Malla

Rheinisches Ärzteblatt

Heft 11/2017

Titel 11/2017 Titelgestaltung: Eberhard Wolf

Titelthema

Ärztliche Kommunikation als medizinisches Handeln

 aktuelle Ausgabe

Dokumentation Kammersymposium zur Arzt-Patienten-Kommunikation

Ärztin spricht mit Patientin Foto: Westend61/fotolia.com 

Mitte September fand das Kammersymposium zur Arzt-Patienten-Kommunikation statt.

Die Vorträge stehen nun für Interessierte bereit

interner Link Dokumentation

Materialbestellung

Die Ärztekammer Nordrhein hält zahlreiche Informationsbroschüre und Flyer für Ärztinnen und Ärzte, Bürgerinnen und Bürger oder auch zur Auslage im Wartezimmer bereit. Die Materialien können einfach ein bereitgestelltes Online-Formular bestellt werden.

Interner Link Materialbestellung

Logo Cochrane Library
Jobbörse für MFA
Screenshot Jobbörse

Suchen Sie eine neue Praxis-Mitarbeiter/in oder haben Sie einen Ausbildungs- / Praktikums- / Hospitationsplatz frei? Über die Jobbörse auf unserer Homepage haben Sie die Möglichkeit, schnell und kostenlos ein Inserat aufzugeben. Auch Job-Suchende können hier eine Anzeige schalten.

interner Link Jobbörse

Critical Incident Reporting System NRW. Melde- und Lernsystem für medizinische Beinahe-Fehler für NRW.

 Internetlink www.cirs-nrw.de

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen

Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.


Medisuch-Siegel

Die Medizinsuchmaschine "Medisuch" bestätigt der Ärztekammer Nordrhein, dass die Homepage ohne kommerzielle Einflussnahme erstellt ist.

Video über die Ärztekammer Nordrhein
Screenshot-Image-Video

Video (7 Minuten): Die Aufgaben der Ärztekammer Nordrhein

Interner Link Imagevideo