Ärztekammer Nordrhein wächst weiter

Düsseldorf, 19.3.2009. Genau 51.017 Mitglieder zählte die Ärztekammer Nordrhein (ÄkNo) am 31.12.2008. Damit stieg die Zahl im Jahresvergleich um rund zwei Prozent. Mit einem Anteil von 12,1 Prozent an den insgesamt 421.700 Ärztinnen und Ärzten in Deutschland ist die ÄkNo hinter Bayern (69.563 Mitglieder) und Baden-Württemberg (55.600 Mitglieder) die drittgrößte Ärztekammer im Bundesgebiet. Mit mehr als 39.100 berufstätigen Medizinern liegt der nordrheinische Anteil bei 12,3 Prozent und hat sich im Vergleich zum Jahr 2007 um 2,1 Prozent erhöht. In ganz Nordrhein-Westfalen arbeiten und leben nach Angaben der Statistik der Bundesärztekammer über 88.500 Mediziner.

In Nordrhein hat sich das Verhältnis zwischen Frauen und Männern weiter verschoben. So verzeichneten Ärztinnen einen Zuwachs um 3,4 Prozent auf 21.443. Der Männeranteil erhöhte sich im Jahresvergleich nur um 0,9 Prozent auf 29.574. Die Verteilung zwischen ambulant und stationär tätigen Ärztinnen und Ärzten hat sich im Verlauf des Jahres 2008 kaum verändert. Im stationären Sektor arbeiten rund 50,8 Prozent und im ambulanten Sektor 42,2 Prozent der berufstätigen nordrheinischen Mediziner. Allerdings ging der Anteil der vertragsärztlich ambulant tätigen Ärztinnen und Ärzte um 0,3 Prozentpunkte leicht zurück. Dagegen stieg der Anteil der privatärztlich tätigen um 0,3 Prozent auf 3,5 Prozent. Auch die Zahl der in Behörden und Körperschaften tätigen Kammermitglieder sank leicht. Der Anteil der Ärztinnen und Ärzte, die im Ruhestand, arbeitslos, arbeitsunfähig oder aus sonstigen Gründen am Stichtag Ende 2008 nicht ärztlich tätig waren, lag in Nordrhein bei 23,2 Prozent und ist damit im Vergleich zum Vorjahr um 0,1 Prozent gesunken.

Weitere Informationen zu der Mitgliederentwicklung finden sich unter lokaler Link www.aekno.de/Daten_und_Fakten.

bre


Zurück zur Übersicht

  Zum Seitenanfang

letzte Änderung am: 19.03.2009



Ärztliche Flüchtlingshilfe

Flüchtlinge in Deutschland Foto: picture alliance/AP Images/Hussein Malla

Rheinisches Ärzteblatt

Heft 11/2017

Titel 11/2017 Titelgestaltung: Eberhard Wolf

Titelthema

Ärztliche Kommunikation als medizinisches Handeln

 aktuelle Ausgabe

Dokumentation Kammersymposium zur Arzt-Patienten-Kommunikation

Ärztin spricht mit Patientin Foto: Westend61/fotolia.com 

Mitte September fand das Kammersymposium zur Arzt-Patienten-Kommunikation statt.

Die Vorträge stehen nun für Interessierte bereit

interner Link Dokumentation

Materialbestellung

Die Ärztekammer Nordrhein hält zahlreiche Informationsbroschüre und Flyer für Ärztinnen und Ärzte, Bürgerinnen und Bürger oder auch zur Auslage im Wartezimmer bereit. Die Materialien können einfach ein bereitgestelltes Online-Formular bestellt werden.

Interner Link Materialbestellung

Logo Cochrane Library
Jobbörse für MFA
Screenshot Jobbörse

Suchen Sie eine neue Praxis-Mitarbeiter/in oder haben Sie einen Ausbildungs- / Praktikums- / Hospitationsplatz frei? Über die Jobbörse auf unserer Homepage haben Sie die Möglichkeit, schnell und kostenlos ein Inserat aufzugeben. Auch Job-Suchende können hier eine Anzeige schalten.

interner Link Jobbörse

Critical Incident Reporting System NRW. Melde- und Lernsystem für medizinische Beinahe-Fehler für NRW.

 Internetlink www.cirs-nrw.de

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen

Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.


Medisuch-Siegel

Die Medizinsuchmaschine "Medisuch" bestätigt der Ärztekammer Nordrhein, dass die Homepage ohne kommerzielle Einflussnahme erstellt ist.

Video über die Ärztekammer Nordrhein
Screenshot-Image-Video

Video (7 Minuten): Die Aufgaben der Ärztekammer Nordrhein

Interner Link Imagevideo