Fortbildungsthemen „Netzwerk Umweltmedizin“ 2001 – 2017

Die nächste Sitzung "Netzwerk Umweltmedizin" findet statt am Donnerstag, 22. März 2018.
Fortbildungsthema: "Folgen der Energieeinsparverordnung"

Referent:
  • N.N.
2001
  • Fluglärm (Herr Klemme, Gesundheitsamt Siegburg)
2002
  • umweltmedizinische Aspekte der Chlorierung des Trinkwassers (Dr. med. Erren (MPH), Institut für Arbeitsmedizin der Universität Köln)
  • technische Daten zum Mobilfunk (Dr. Bornkessel, Institut für Informationstechnik, Mobilfunk und Satelitentechnik (IMFT) Kamp-Lintfort
  • biologische Aspekte hochfrequenter elektromagnetische Felder (Prof. Meyer, Institut für Physiologie der Universität Bonn)
2003
  • Pestizide mit hormoneller Wirkung (Prof. Klingmüller, Inst. für Klinische Biochemie der Universität Bonn)
2004
  • Windkraftanlagen und Geräuschemissionen (Dipl.-Ing. Piorr, Dipl. Ing. für Elektrotechnik, Landesumweltamt Essen)
  • Risikokommunikation (Dr. Wiedemann, Dipl.-Psychologe, Forschungszentrum Jülich)
2005
  • Umweltmedizin, Trinkwasser und Legionellen, Prinzipien einer strategischen Umweltmedizin“ (Prof. Piekarski, Frau Dr. Vojnovic, Universität Köln, Dr. Lange, Gesundheitsamt Mettmann, Dipl.-Ing. Obeloer, Sachverständiger für Schadstoffe in Innenräumen, Korschenbroich)
  • Feinstaub (Dr.med. Dipl. Chem. Herbert Lichtnecker, Dipl.-Ing. Büchte, Institut für Arbeitswissenschaften der RAG Aktiengesellschaft, Dortmund)
 2006
  • Vorstellung Krebsregister NRW (Frau Dr. B. Weihrauch, Dr. Lehnert Krebsregisters NRW Münster)
  • Sachstand Umweltmedizinvereinbarung KVNo (Dr.med. Dipl. Chem. Herbert Lichtnecker)
2007
  • Biogasanlagen (PD Dr. Stümpel, Leiter Gesundheitsamt Rotenburg an der Wümme)
  • Vorstellung der Studie „Beeinträchtigung durch Fluglärm - Arzneimittelverbrauch als Indikator für gesundheitliche Beeinträchtigung“ (Prof. Greiser, wissenschaftlicher Leiter der Epi.Consult GmbH Bremen)
2008
  • „Pollen und Feinstaub“ (Dr.med. Dipl. Chem. Herbert Lichtnecker)
  • Euregio-Projekt zu MRSA (PD Dr. A. Friedrich, Uni Münster)
2009
2010
 
  • Sanierungsmaßnahmen in Wohngebäuden (Dr. med. Dipl. Chem. Herbert Lichtnecker)
  • Laserdrucker / Tonerstäube - umweltmedizinische, technische und arbeitsmedizinische Aspekte (Dr. Anne Bunte, Gesundheitsamt Köln und Dr.med. Dipl. Chem. Herbert Lichtnecker)

2011


  • Risikomanagement und Risikokommunikation bei PCB-Exposition und -Belastung am Beispiel Hafen Dortmund (Dr. U. Ulbrich, Gesundheitsamt Dortmund; Dr. M. Kraft, Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW; E. Tigges, Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse; Dr. med. Dipl. Chem. Herbert Lichtnecker)
  • Umweltkatastrophe in Japan - Netzwerke (Professor Dr. Thomas Erren MPH, Direktor des Instituts für Arbeitsmedizin, Umweltmedizin und Präventionsforschung, Köln)
  • Auswirkungen der Umweltkatastrophe in Japan - Strahlenbelastung (Professor Dr. Joachim Breckow, Fachhochschule Gießen-Friedberg, Institut für Medizinische Physik und Strahlenschutz (IMPS))

2012
  • Umweltverträglichkeitsprüfung am Beispiel der Errichtung von Großmastanlagen (Tierhaltung) (Dipl.-Ing. H.-Jürgen Karsch, UVT-Gesellschaft e.V.)
  • Antibiotika im Abwasser/Resistenzen (Dr. Thomas Schwartz, Karlsruher Institut für Technologie; Dr. med. Dipl. Chem. Herbert Lichtnecker)
2013
  • Hochspannungsleitungen versus Erdverkabelung (Professor Dr.-Ing. Heinrich Brakelmann, Universität Duisburg)
  • Aufbringung von Wirtschaftsdünger aus Sicht der Wasserwerke und der Landwirtschaft (Roland Schindler, NEW NiederrheinWasser GmbH und Theo Lemm, Landwirtschaftskammer NRW)

2014
  • Kommunikation zwischen Behörden, Feuerwehr und Bürgern bei Großbrandereignissen (Johannes Feyrer, Direktor der Berufsfeuerwehr Köln, Professor Dr. Dr. rer. nat. Alexander Lechleuthner, Ärztlicher Leiter Rettungsdienst, Köln)
  • Photobiologische Sicherheit von Licht emittierenden Dioden / LED als Verursacher von Macula-Degeneration? (Dr. Ljiljana Udovicic, Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin, Dortmund)
2015
  • Schutzgut menschliche Gesundheit (Professor Dr. Claudia Hornberg, Dipl.-Bio., Dipl.-Öko., Universität Bielefeld)
  • Polychlorierte Biphenyle und biologische Wirkungen - Ergebnisse aus der ENVIO-Studie (Univ.-Professor Dr. med. Thomas Kraus, Institut für Arbeitsmedizin und Sozialmedizin der Uniklinik RWTH Aachen)
2016
  • Wirkungen von Infraschall (Professor Dr. Claudia Hornberg, Dipl.-Bio., Dipl.-Öko., Universität Bielefeld)
  • 42. Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (Verordnung über Verdunstungskühlanlagen und Nassabscheider VerdunstKühlV 42. BImSchV) (Dr. Susanne Grobe, Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz, NRW, Privatdozent Dr. Norbert Schnitzler, Kreisverwaltung Düren, Kristine Uebelgünn, Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz NRW)
2017
  • Belastungen der Bevölkerung mit Ultrafeinstaub: PM 1, PM 5 (Dr.-Ing. Christof Asbach, Institut für Energie und Umwelttechnik e.V.; Dr. Ulrich Sydlik, Ministerium für Klimaschutz, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen)
  • Gefährdung durch E-Zigaretten (Dr. Katrin Schaller, Deutsches Krebsforschungszentrum)

  Zum Seitenanfang

letzte Änderung am: 07.11.2017



Kontakt zum Netzwerk Umweltmedizin

Dr. Brigitte Hefer, Telefonnummer 0211 / 4302 2204,
E-Mail Dr.Hefer@aekno.de
Sekretariat: Frau Hahnen: Telefonnummer 0211 / 4302 2203, Faxnummer 0211 / 4302 2209,
E-Mail katrin.hahnen@aekno.de

Ärztekammer Nordrhein, Tersteegenstr. 9, 40474 Düsseldorf

Ärztliche Flüchtlingshilfe

Flüchtlinge in Deutschland Foto: picture alliance/AP Images/Hussein Malla

Rheinisches Ärzteblatt

Heft 11/2017

Titel 11/2017 Titelgestaltung: Eberhard Wolf

Titelthema

Ärztliche Kommunikation als medizinisches Handeln

 aktuelle Ausgabe

Dokumentation Kammersymposium zur Arzt-Patienten-Kommunikation

Ärztin spricht mit Patientin Foto: Westend61/fotolia.com 

Mitte September fand das Kammersymposium zur Arzt-Patienten-Kommunikation statt.

Die Vorträge stehen nun für Interessierte bereit

interner Link Dokumentation

Materialbestellung

Die Ärztekammer Nordrhein hält zahlreiche Informationsbroschüre und Flyer für Ärztinnen und Ärzte, Bürgerinnen und Bürger oder auch zur Auslage im Wartezimmer bereit. Die Materialien können einfach ein bereitgestelltes Online-Formular bestellt werden.

Interner Link Materialbestellung

Logo Cochrane Library
Jobbörse für MFA
Screenshot Jobbörse

Suchen Sie eine neue Praxis-Mitarbeiter/in oder haben Sie einen Ausbildungs- / Praktikums- / Hospitationsplatz frei? Über die Jobbörse auf unserer Homepage haben Sie die Möglichkeit, schnell und kostenlos ein Inserat aufzugeben. Auch Job-Suchende können hier eine Anzeige schalten.

interner Link Jobbörse

Critical Incident Reporting System NRW. Melde- und Lernsystem für medizinische Beinahe-Fehler für NRW.

 Internetlink www.cirs-nrw.de

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen

Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.


Medisuch-Siegel

Die Medizinsuchmaschine "Medisuch" bestätigt der Ärztekammer Nordrhein, dass die Homepage ohne kommerzielle Einflussnahme erstellt ist.

Video über die Ärztekammer Nordrhein
Screenshot-Image-Video

Video (7 Minuten): Die Aufgaben der Ärztekammer Nordrhein

Interner Link Imagevideo