Pressemitteilung

Ärzte wollen Gesundheitserziehung für alle Grundschüler

Professor Dr. Jörg-Dietrich Hoppe

Professor Dr. Jörg-Dietrich Hoppe, Präsident
der Ärztekammer Nordrhein und der
Bundesärztekammer plädiert für eine
konsequente Gesundheitserziehung an
allen Grundschulen. Foto: ÄkNo/Erdmenger

Düsseldorf, 30.1.2010. Angesichts einer alarmierenden Zahl von psychischen Auffälligkeiten und eines weit verbreiteten Bewegungsmangels bei Kindern und Jugendlichen hat sich Ärztepräsident Jörg-Dietrich Hoppe für eine konsequente Gesundheitserziehung in allen Grundschulen ausgesprochen. Dazu brauche kein eigenes Schulfach neu geschaffen zu werden, sagte der Präsident der Bundesärztekammer und der Ärztekammer Nordrhein (ÄkNo) am Samstag 30. Januar 2010 in Düsseldorf.

Problemlos ließen sich Themen wie Essen und Ernährung, Bewegung und Entspannung oder Suchtvorbeugung in den ganz normalen Schulalltag einschließlich der Nachmittagsbetreuung einbauen, sagte Hoppe bei einem Symposium der Ärztekammer zum Thema Prävention.

An 256 Grundschulen im Rheinland ist Gesundheitserziehung bereits fest etabliert. Sie nehmen am Präventions-Programm „Gesund macht Schule“ von Ärztekammer Nordrhein und AOK Rheinland/Hamburg teil. „Mit 35.000 teilnehmenden Schülern erreichen wir in diesem Jahr eine neue Rekordmarke“, sagte Hoppe, „damit sind wir bundesweit Vorreiter.“ Auch in Hamburg und Sachsen-Anhalt läuft das Programm neuerdings.

Bei 15 Prozent der Kinder und Jugendlichen − bei Jungen häufiger als bei Mädchen − finden sich Anhaltspunkte für psychische Probleme, so eine Studie des Robert Koch-Instituts. Bei Grundschulkindern handelt es sich dabei vor allem um hyperaktives Verhalten und Aufmerksamkeitsstörungen. Auch treten immer häufiger psychosomatische Erkrankungen auf − von Kopfschmerzen bis hin zu Depressionen.

Das Programm „Gesund macht Schule“ unterstützt die Grundschulen dabei,  Gesundheitsthemen im Schulalltag aufzugreifen. Die Ärztekammer vermittelt Ärztinnen und Ärzte als Referenten für den Unterricht und für Elternabende. Außerdem stehen Unterrichtsmaterialien und Materialmappen mit Vorschlägen zur Elternarbeit zur Verfügung.

Bei dem Symposium am 30. Januar 2010 unter dem Motto „Gesund – ein Leben lang. Prävention als ärztliche Aufgabe“ zieht die Ärztekammer Nordrhein eine Zwischenbilanz ihrer langjährigen Aktivitäten zu diesem Thema. Dabei geht es neben der Kindergesundheit um Themen wie Gesundheit im Alter, das Qualitätssiegel „Sport pro Gesundheit“ und die lokalen Bündnisse gegen Depression.

lokaler Link Gesundheitsförderung

Internetlink Gesund macht Schule

lokaler Link Dokumentation und Impressionen des Kammersymposiums "Prävention als ärztliche Aufgabe: Gesund - ein Leben lang.

ÄkNo


Zurück zur Übersicht

  Zum Seitenanfang

letzte Änderung am: 10.02.2010



Ärztliche Flüchtlingshilfe

Flüchtlinge in Deutschland Foto: picture alliance/AP Images/Hussein Malla

Rheinisches Ärzteblatt

Heft 11/2017

Titel 11/2017 Titelgestaltung: Eberhard Wolf

Titelthema

Ärztliche Kommunikation als medizinisches Handeln

 aktuelle Ausgabe

Dokumentation Kammersymposium zur Arzt-Patienten-Kommunikation

Ärztin spricht mit Patientin Foto: Westend61/fotolia.com 

Mitte September fand das Kammersymposium zur Arzt-Patienten-Kommunikation statt.

Die Vorträge stehen nun für Interessierte bereit

interner Link Dokumentation

Materialbestellung

Die Ärztekammer Nordrhein hält zahlreiche Informationsbroschüre und Flyer für Ärztinnen und Ärzte, Bürgerinnen und Bürger oder auch zur Auslage im Wartezimmer bereit. Die Materialien können einfach ein bereitgestelltes Online-Formular bestellt werden.

Interner Link Materialbestellung

Logo Cochrane Library
Jobbörse für MFA
Screenshot Jobbörse

Suchen Sie eine neue Praxis-Mitarbeiter/in oder haben Sie einen Ausbildungs- / Praktikums- / Hospitationsplatz frei? Über die Jobbörse auf unserer Homepage haben Sie die Möglichkeit, schnell und kostenlos ein Inserat aufzugeben. Auch Job-Suchende können hier eine Anzeige schalten.

interner Link Jobbörse

Critical Incident Reporting System NRW. Melde- und Lernsystem für medizinische Beinahe-Fehler für NRW.

 Internetlink www.cirs-nrw.de

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen

Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.


Medisuch-Siegel

Die Medizinsuchmaschine "Medisuch" bestätigt der Ärztekammer Nordrhein, dass die Homepage ohne kommerzielle Einflussnahme erstellt ist.

Video über die Ärztekammer Nordrhein
Screenshot-Image-Video

Video (7 Minuten): Die Aufgaben der Ärztekammer Nordrhein

Interner Link Imagevideo