Ärztliche Hilfe für Flüchtlinge und Asylbewerber

Flüchtlinge in Deutschland

Foto: picture alliance/AP Images/Hussein Malla

Inhaltsübersicht

Ansprechpartner bei den Städten und Kreisen in Nordrhein für die Koordination der Hilfe

Regionen mit konkretem Unterstützungsbedarf

Gesundheitliche Versorgung in Unterbringungseinrichtungen - mit Formularen und Vordrucken

Vertrag zur Durchführung und Abrechnung der
ärztlichen Untersuchungen in den
Aufnahmeeinrichtungen in NRW

(Vertragspartner: KV Nordrhein und Westfalen-Lippe,
Land NRW)
 

Absicherung per Staatshaftung

Infoveranstaltungen zur Situation und Versorgung von Flüchtlingen und Asylbewerbern

Nützliche Links

Pressemitteilungen

Stand: 3.6.2016


Aktuell: Bonn

Für eine Erstaufnahmeeinrichtung im Raum Bonn sucht der Landesverband Nordrhein des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) ab sofort approbierte Ärztinnen und Ärzte mit und ohne Leitungsfunktion. Die Vollzeitstelle ist zunächst auf ein Jahr befristet, das DRK strebt darüber hinaus eine weitere Zusammenarbeit an. 

Die Kollegin oder der Kollege sollen das Team unter anderem bei folgenden Aufgaben unterstützen:

  • Bei der Durchführung von Erstuntersuchungen (Inaugenscheinnahmen)
  • Bei der Impfaufklärung und Durchführung von Impfungen
  • Bei Blutentnahmen zum Ausschluss von Tuberkulose-Erkrankungen (Elispot, IGF)
  • Bei Notfall- und Akutbehandlung
  • In der Durchführung von Sprechstunden
  • In der Verwaltung des Medikamentendepots

Als Mitarbeiterin oder Mitarbeiter eines multikulturellen Teams arbeiten Sie laut DRK zudem eng mit dem örtlichen Gesundheitsamt sowie Krankenhäusern und Fachärzten in der Umgebung zusammen. Die Arbeit mit immer neuen Menschen aus unterschiedlichen Kulturkreisen verlange eine ausgeprägte Sozialkompetenz sowie eine hohe Kommunikations- und Teamfähigkeit. Fremdsprachenkenntnisse in Englisch, Französisch oder Arabisch sind laut DRK von Vorteil. Weiter sollten Sie flexibel sein, strukturiert arbeiten können und eine hohe psychische und physische Belastbarkeit aufweisen. Kenntnisse in der Pädiatrie seien ebenfalls von Vorteil, so der DRK.

Im Team können die Ärztinnen und Ärzte ihren Arbeitsbereich selbstständig strukturieren und gestalten. Das DRK bietet seinen Angaben nach darüber hinaus eine leistungsgerechte Vergütung in Anlehnung an den DRK-Reformtarifvertrag mit den üblichen Sozialleistungen.

Interessierte Ärztinnen und Ärzte können sich per E-Mail an E-Mail l.hammerstein@drk-nordrhein.net oder an E-Mail j.piel@drk-bse.de an das DRK oder an die Bezirksregierung Köln wenden: E-Mail Dezernat20@bezreg-koeln.nrw.de.



Aktuell: Bonn

Für die medizinische Versorgung von Flüchtlingen in der Asylbewerberunterkunft Bonn, Ermekeilkaserne benötigt die Bezirksregierung Köln ärztliche Unterstützung.

Da in der Unterkunft derzeit viele Familien untergebracht werden, sucht die Bezirksregierung verstärkt aber nicht ausschließlich nach Gynäkologen und Kinderärzten.

Die Zeiten für den Einsatz können individuell vereinbart werden.

Internetlink Bonner Einrichtung

Interessierte Ärztinnen und Ärzte wenden sich bitte an die Betreuungsgesellschaft für soziale Einrichtungen (BsE) des Deutschen Roten Kreuzes:

E-Mail j.piel@drk-bse.de

Ansprechpartner bei den Städten und Kreisen in Nordrhein für die Koordination der Hilfe

Für Ärztinnen und Ärzte, die sich ehrenamtlich in der Gesundheitsversorgung von Flüchtlingen engagieren möchten, hat die Ärztekammer Nordrhein eine Liste von Ansprechpartnern in Städten und Kreisen der Regierungsbezirke Köln und Düsseldorf – in der Regel bei den Gesundheitsämtern – zusammengestellt. Diese koordinieren die Hilfsangebote und vermitteln Kontakte zu den Hilfsorganisationen und Initiativen vor Ort.

Aachen

Gesundheitsamt StädteRegion Aachen, Trierer Str. 1, 52078 Aachen

Dr. med. Verena Bochat

Telefonnummer 0241 / 51 98 55 30

E-Mail hans-martin.kraemer@staedteregion-aachen.de

Internetlink www.staedteregion-aachen.de

Bonn

Gesundheitsamt Stadt Bonn, Engeltalstr. 6, 53111 Bonn

Leitende Städtische Medizinaldirektorin Dr. med. Inge Heyer

Telefonnummer 0228 / 77 39 83

E-Mail amtsleitung.amt53@bonn.de

Internetlink www.bonn.de

Düren

Kreisverwaltung Düren, Bismarckstr. 16, 52351 Düren

Privat Dozent Dr. med. Norbert Schnitzler

Telefonnummer  02421 / 22 24 10

E-Mail n.schnitzler@kreis-dueren.de

Internetlink Informationen und Anmeldeformular für ärztliche Einsatzkräfte im Kreis Düren (Homepage des Kreisgesundheitsamters Düren)

Düsseldorf

Gesundheitsamt der Landeshauptstadt Düsseldorf, Kölner Str. 180, 40227 Düsseldorf

Christine Karge

Telefonnummer  0211 / 8 99 26 75
E-Mail christine.karge@duesseldorf.de

Internetlink www.duesseldorf.de/gesundheitsamt

Duisburg

Gesundheitsamt - Gesundheitshilfe -, Ruhrorter Str. 195, 47119 Duisburg

Dr. med. Dieter Weber

Telefonnummer  0203 / 2 83 27 55

E-Mail d.weber@stadt-duisburg.de

Internetlink www.duisburg.de

Essen

Gesundheitsamt, Hindenburgstr. 29, 45127 Essen

Christiane Scheytt E-Mail christiane.scheytt@gesundheitsamt-essen.de

stellvertretende Leiterin des Gesundheitsamtes Juliane Böttcher E-Mail juliane.boettcher@gesundheitsamt-essen.de

Leitender Städtischer Medizinaldirektor Dr. med. Rainer Kundt

Telefonnummer  0201 / 8 85 30 00

E-Mail rainer.kundt@gesundheitsamt.essen.de

Internetlink www.essen.de

Euskirchen

Kreisverwaltung Euskirchen, - Gesundheitsamt -, Jülicher Ring 32, 53879 Euskirchen

Dr. med. Bernhard Ziemer, MPH

Telefonnummer  02251 / 15-454

E-Mail bernhard.ziemer@kreis-euskirchen.de

Internetlink www.kreis-euskirchen.de

Heinsberg

Gesundheitsamt des Kreises Heinsberg, Valkenburger Str. 45, 52525 Heinsberg

Dr. med. Karl Heinz Feldhoff

Telefonnummer  02452 / 13 53 01

E-Mail gesundheitsamt@kreis-heinsberg.de

Internetlink www.kreis-heinsberg.de

Kleve

Gesundheitsamt, Nassauer-Allee 15-23, 47533 Kleve

Dr. med. Petra Dicks

Telefonnummer  02821 / 8 53 17

E-Mail petra.dicks@kreis-kleve.de

Internetlink www.kreis-kleve.de

Köln

Gesundheitsamt Köln, Neumarkt 15-21, 50667 Köln

Melanie Scheiba

Telefonnummer  0221 / 22 12 43 70

E-Mail gesundheitsamt@stadt-koeln.de

Internetlink www.stadt-koeln.de

Krefeld

Gesundheitsamt, Gartenstr. 30-32, 47798 Krefeld

M. van Stiphoudt

Telefonnummer  02151 / 86 35 16
E-Mail m.van.stiphoudt@krefeld.de

Internetlink www.krefeld.de

Leverkusen

Stadt Leverkusen - Medizinischer Dienst -, Am Gesundheitspark 4, 51375 Leverkusen

Dr. med. Hans-Eckhard Linstaedt

Telefonnummer  0214 / 4 06 53 00

Birgit Künanz Telefonnummer 0214 / 4 06 53 10

Dr. Gisela Lindell Telefonnummer 0214 / 4 06 53 20

E-Mail Sabine.Zaal@stadt.leverkusen.de

Internetlink www.leverkusen.de

Mettmann

Gesundheitsamt, Düsseldorfer Str. 47, 40822 Mettmann

Leitender Kreismedizinaldirektor Dr. med. Rudolf Lange

Telefonnummer 02104 / 99 38 38

Telefonnummer 02104 / 99 22 51

E-Mail r.lange@kreis-mettmann.de

Internetlink www.kreis-mettmann.de

Mönchengladbach

Stadt Mönchengladbach - Fachbereich Gesundheit -,  Am Steinberg 55, 41061 Mönchengladbach

Dr. med. Klaus Laumen

Telefonnummer  02161 / 25 65 11

E-Mail gesundheitsamt@moenchengladbach.de

Internetlink www.moenchengladbach.de

Mülheim

Gesundheitsamt Mülheim an der Ruhr, Heinrich-Melzer-Str. 3, 45468 Mülheim

Dr. Linda Bruns

Telefonnummer  0208 / 4 55 53 02
E-Mail linda.bruns@muelheim-ruhr.de

Internetlink www.muelheim-ruhr.de

Oberbergischer Kreis

Gesundheitsamt für den Oberbergischen Kreis - Kinder- und Jugendärztlicher Dienst -, Am Wiedenhof 1-3, 51643 Gummersbach

Kreismedizinalrätin Kaija Anne Elvermann, Bruno Arenz

Telefonnummer  02261 / 885 -338, -301 oder -367

E-Mail al53@obk.de oder bruno.arenz@obk.de

Internetlink www.obk.de

Oberhausen

Dezernat Gesundheitswesen, Tannenbergstr. 11-13, 46042 Oberhausen

Dr. med. Hans Henning Karbach

Telefonnummer  0208 /8 25 24 46

E-Mail Ulrike.Schempershofe@oberhausen.de

Internetlink www.oberhausen.de

Remscheid

Gesundheitsamt, Hastener Str. 15, 42855 Remscheid

Dr. med. Frank Neveling

Telefonnummer  02191 / 16 39 54

E-Mail frank.neveling@remscheid.de

Internetlink www.remscheid.de

Rhein-Erft-Kreis

Gesundheitsamt Rhein-Erft-Kreis - Untere Gesundheitsbehörde -,  Willy-Brandt-Platz 1, 50126 Bergheim

Harald Hartlieb

Telefonnummer  02271 / 83 43 50

E-Mail harald.hartlieb@rhein-erft-kreis.de

Internetlink www.rhein-erft-kreis.de

Rhein-Kreis Neuss

Rhein-Kreis Neuss Gesundheitsamt, Auf der Schanze 1, 41515 Grevenbroich

Leitender Kreismedizinaldirektor Dr. med. Michael Dörr

Telefonnummer  02181 / 6 01 53 00

E-Mail Michael.Doerr@rhein-kreis-neuss.de

Internetlink www.rhein-kreis-neuss.de

Rheinisch-Bergischer-Kreis

Gesundheitsamt für den Rheinisch-Bergischen-Kreis, Am Rübezahlwald 7, 51469 Bergisch Gladbach

Kreismedizinaldirektorin Dr. med. Cornelia Scherzberg

Telefonnummer  02202 / 13 22 21

E-Mail gesundheitsamt@rbk-online.de

Internetlink www.rbk-direkt.de

Rhein-Sieg-Kreis

Gesundheitsamt Rhein-Sieg-Kreis, Kaiser-Wilhelm-Platz 1, 53721 Siegburg

Dr. med. Hildegard Schneider

Telefonnummer  02241 / 13 21 22

E-Mail gesundheitsamt@rhein-sieg-kreis.de

Internetlink www.rhein-sieg-kreis.de

Solingen

Stadtdienst Gesundheit - Gutachterlicher Dienst -, Rathausplatz 3, 42651 Solingen

Leitender Medizinaldirektor Joachim Eichenberg, Dr. Annette Heibges

Telefonnummer  0212 / 290-2510 oder -2308

E-Mail j.eichenberg@solingen.de oder E-Mail a.heibges@solingen.de

Internetlink www2.solingen.de

Viersen

Gesundheitsamt, Rathausmarkt 3, 41747 Viersen

Hartmut Köbele

Telefonnummer  02162 / 39 17 09

E-Mail hartmut.koebele@kreis-viersen.de

Internetlink www.kreis-viersen.de/gesundheitsamt

Wesel

Gesundheitsamt Kreis Wesel - Ärztlicher Dienst -, Mühlenstr. 9-11, 47441 Moers

Martin Binder

Telefonnummer  02841 / 2 02 11 12

E-Mail martin.binder@kreis-wesel.de oder Amtsärztl. Dienst Moers

Telefonnummer  02841 / 2 02 10 28

Internetlink www.kreis-wesel.de

Wuppertal

Gesundheitsamt, Willy-Brandt-Platz 19, 42105 Wuppertal

Dr. med. Jörg Rieger

Telefonnummer  0202 / 5 63 28 00

E-Mail joerg.rieger@stadt.wuppertal.de

Internetlink www.wuppertal.de


Absicherung per Staatshaftung

Die Landesregierung hat klargestellt: Ärztinnen und Ärzte, die in vom Land betriebenen Einrichtungen ehrenamtlich Flüchtlinge behandeln, sind im Falle eines Behandlungsfehlers dem Grunde und dem Umfang nach im Rahmen der Staatshaftung abgesichert. Eine formale Haftungsfreistellungserklärung ist nicht erforderlich. Diese Staatshaftung gilt auch für Ärztinnen und Ärzte, die in Einrichtungen der Flüchtlingsunterbringung tätig werden und vom Land vergütet werden − auch wenn sie als Niedergelassene oder im Krankenhaus berufstätig und im Rahmen dieser Tätigkeiten bereits haftpflichtversichert sind.



Infoveranstaltungen zur Situation und Versorgung von Flüchtlingen und Asylbewerbern

6. - 7.9.2016: lokaler Link Köln: Interkulturelle Kompetenz für die Arbeit mit Flüchtlingen

8.11.2016: lokaler Link Viersen: Anforderungen an eine interkulturelle Ergotherapie


 

Nützliche Links

PDF-Dokument Patienten-Arzt-Booklet "Beim Arzt in Deutschland" Sprachenschwerpunkt: arabischer und persischer Raum (herausgegeben von ICUnet.AG)

Internetlink Broschüre: Flüchtlinge in unserer Praxis (herausgegeben von der Bundesweiten Arbeitsgemeinschaft der psychosozialen Zentren für Flüchtlinge und Folteropfer)

Internetlink Refugee Toolbox (Gesetze, Behandlungsrichtlinien, Informationsmaterial in verschiedenen Sprachen, Medical Mission Institute, Würzburg)

Internetlink Online-Ratgeber Gesundheit für Asylsuchende in Deutschland (Bundesministerium für Gesundheit)

Ratgeber Gesundheit für Asylsuchende (Deutsch Deutsch) 

Health Guide for Asylum Seekers (Englisch Englisch) 

Ratgeber Gesundheit für Asylsuchende (Arabisch Arabisch) 

Ratgeber Gesundheit für Asylsuchende (Kurdisch) 

Ratgeber Gesundheit für Asylsuchende (Pashto) 

Vertrag zur Durchführung und Abrechnung der ärztlichen Untersuchungen in den Aufnahmeeinrichtungen in NRW
(Vertragspartner: KV Nordrhein und Westfalen-Lippe, Land NRW)
 

Internetlink KV Sachsen: Anamnesebögen (Erwachsene / Kinder) in 27 Sprachen

Internetlink Robert Koch-Institut: Fachinformationen "Asylsuchende und Gesundheit"

Internetlink Kassenärztliche Vereinigungen übernehmen Rechnungsmanagement (KVen Nordrhein, Westfalen-Lippe und Bezirksregierung Arnsberg)

Internetlink "... dann fühlen sich Ärzte der Aufgabe gewachsen" (Ärzte-Zeitung vom 16.9.2015: Interview mit Professor Theda Borde, Expertin auf dem Gebiet Migration und Gesundheit über aktuelle Herausforderungen bei der medizinischen Versorgung von Flüchtlingen)

Internetlink Informationen und Anmeldeformular für ärztliche Einsatzkräfte im Kreis Düren (Homepage des Kreisgesundheitsamters Düren)

Internetlink Informationen zur medizinischen Versorgung von Asylbewerbern und Flüchtlingen (KV Nordrhein)

Internetlink Informationen zur Krankenhilfe für Asylsuchende (Bezirksregierung Arnsberg)

Internetlink Häufig gestelle Fragen zur medizinischen Versorgung von Asylbewerbern (Sächsische Landesärztekammer)

PDF-Dokument Interpretationshilfe zur Auslegung des Asylbewerbeerleistungsgesetzes für Ärzte (Sächsische Landesärztekammer, KV Sachsen, Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz, Sächsische Krankenhausgesellschaft)

Internetlink Anamnesebögen für Erstgespräch in 15 Sprachen (Landesärztekammer Rheinland-Pfalz, Armut und Gesundheit in Deutschland e.V.)

Internetlink Informationen rund ums Impfen in verschiedenen Sprachen (Robert Koch-Institut)

zum Beispiel:

  • Impfkalender,
  • Glossar,
  • Impfaufklärung

Ratgeber für Flüchtlingshelfer - Wie kann ich traumatisierten Flüchtlingen helfen? (Bundespsychotherapeutenkammer)  

Internetlink  Refugee Trauma Help (Internetseite mit psychoedukativen Materialien über Traumafolgestörungen, deren Symptome und Selbsthilfemögllichkeiten in Form von Text-und Audiodateien in verschiedenen Sprachen)

lokaler Link Patienten ohne gesicherten Aufenthaltsstatus

Internetlink Medizin hilft Flüchtlingen (Berliner Ärzteinitiative zur Flüchtlingshilfe mit untersützenden Dokumenten bei der medizinischen Versorgung in verschiedenen Sprachen)

Internetlink § 4 Asylbewerberleistungsgesetz

 Sicherheit im Ehrenamt - Versicherungsschutz für freiwilliges Engagement



Pressemitteilungen

lokaler Link Flüchtlinge in der Praxis einstellen – wie geht das? (4.2.2016)

lokaler Link Hygieneregeln und vollständiger Impfschutz für Helfer in Flüchtlingsunterkünften wichtig (21.1.2016)

lokaler Link Orale Antiskabiosa: derzeit vereinfachter Bezug (8.1.2016)

lokaler Link Ärzte der Flüchtlings-Drehscheibe Köln/Bonn suchen weitere Helfer (19.11.2015)

lokaler Link Neun Regionen suchen verstärkt nach ärztlichen Helfern (4.11.2015)

Internetlink Montgomery fordert Gleichbehandlung von Flüchtlingen (BÄK, Videointerview, 29.10.2015)

lokaler Link Gesundheitsamt Köln bittet Niedergelassene um Extra-Sprechstunden für geflüchtete Menschen (30.9.2015)

lokaler Link Gesundheitskarte für Flüchtlinge: Durchbruch in NRW (28.8.2015)

lokaler Link Praktische Hinweise zur Versorgung von Asylbewerbern und Flüchtlingen (7.8.2015)

  Zum Seitenanfang

letzte Änderung am: 24.08.2016



Ansprechpartnerin bei der Ärztekammer Nordrhein zur ärztlichen Hilfe für Flüchtlinge

Diplom-Biologin Christa Schalk, MPH

Telefonnummer 0211 / 4302 2110

E-Mail-Adresse christa.schalk@aekno.de

Ärztliche Flüchtlingshilfe

Flüchtlinge in Deutschland

Rheinisches Ärzteblatt

Heft 8/2016

Titel 8/2016

Titelthema

Im Rheinland angekommen: Geflüchtete in der gesundheitlichen Versorgung

aktuelle Ausgabe

Krankenhausplanung NRW - eine Zwischenbilanz
Krankenhausplanung Zwischenbilanz

Am Samstag, 3. September 2016, lädt die Ärztekammer Nordrhein zum Symposium "Krankenhausplanung NRW - eine Zwischenbilanz" ins Düsseldorfer Haus der Ärzteschaft ein. Ärztekammer, Landesgesundheitsministerium sowie Krankenhausgesellschaft und Krankenkassen nehmen Stellung zum Stand der Krankenhausplanung in NRW.

Interner Link Programm und Anmeldemöglichkeit

Terminhinweis: PID - Wo ist die Grenze?
PID-Grafik Foto: www.colourbox.de

Foto: www.colourbox,de

Am Freitag, 16. September 2016, veranstaltet die Ärztekammer Nordrhein zwischen 15 und 19 Uhr ein Symposium zum Thema Präimplantationsdiagnostik im Düsseldorfer Haus der Ärzteschaft. Auf dem Symposium werden medizinische aber auch ethische Aspekte beleuchtet.

interner Link Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeit

Euskirchen: Resilienz - Krisenbewältigung und Selbstheilungskräfte in persönlicher und gesellschaftlicher Perspektive

Faktoren, die uns widerstandsfähig gegen Krisen machen, und Möglichkeiten, die eigene Resilienz zu stärken, stehen im Mittelpunkt des 15. Euskirchener Symposiums am Mittwoch, 5. Oktober 2016.

interner Link Nähere Informationen zum Programm

Materialbestellung

Die Ärztekammer Nordrhein hält zahlreiche Informationsbroschüre und Flyer für Ärztinnen und Ärzte, Bürgerinnen und Bürger oder auch zur Auslage im Wartezimmer bereit. Die Materialien können einfach ein bereitgestelltes Online-Formular bestellt werden.

Interner Link Materialbestellung

Logo Cochrane Library
Jobbörse für MFA
Screenshot Jobbörse

Suchen Sie eine neue Praxis-Mitarbeiter/in oder haben Sie einen Ausbildungs- / Praktikums- / Hospitationsplatz frei? Über die Jobbörse auf unserer Homepage haben Sie die Möglichkeit, schnell und kostenlos ein Inserat aufzugeben. Auch Job-Suchende können hier eine Anzeige schalten.

interner Link Jobbörse

Critical Incident Reporting System NRW. Melde- und Lernsystem für medizinische Beinahe-Fehler für NRW.

 Internetlink www.cirs-nrw.de

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen

Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.


Medisuch-Siegel

Die Medizinsuchmaschine "Medisuch" bestätigt der Ärztekammer Nordrhein, dass die Homepage ohne kommerzielle Einflussnahme erstellt ist.

Video über die Ärztekammer Nordrhein
Screenshot-Image-Video

Video (7 Minuten): Die Aufgaben der Ärztekammer Nordrhein

Interner Link Imagevideo

Dokumentation einiger Vorträge des Kammerkolloquiums Kindergesundheit

Kinderzeichnung Krankenhaus 

Am 18. Juni 2016 veranstaltete die Ärztekammer Nordrhein das 5. Kammerkolloquium Kindergesundheit. Hauptthema: "Soziale Situation und Gesundheit bei Kindern und Jugendlichen". Einige der Vorträge können auf der Homepage abgerufen werden.

interner Link Dokumentation