Vorlesen

Was heißt eigentlich nachhaltige Ernährung?


Wie in Studien mehrfach nachgewiesen stellen aktuelle Ernährungsmuster mit einseitiger Kost einen wichtigen Risikofaktor für Krankheit und vorzeitiger Tod dar. Wie der Lancet Countdown Bericht 2020 für Deutschland darlegt, beruhen etwa 11 Prozent der vermeidbaren Krankheitslast in Deutschland auf ernährungsbezogene Risikofaktoren und 7 Prozent der direkten Gesundheitskosten stehen mit dem übermäßigen Konsum von gesättigtem Fett, Salz und Zucker in Zusammenhang.

Krebsinformationsdienst: Kann gesunde Kost das Krebsrisiko senken?

Was Menschen täglich essen und trinken, hat großen Einfluss nicht nur auf ihre Gesundheit, sondern auch auf wirtschaftliche, ökologische und soziale Faktoren. Immer mehr, vor allem junge Menschen, möchten sich daher nicht nur gesund ernähren, sondern im Einklang zwischen Mensch- und Tierwohl.

Fleischatlas, Daten und Fakten über Tiere als Nahrungsmittel (Heinrich-Böll-Stiftung, Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland und Le Monde Diplomatique)

Nationales Programm für nachhaltigen Konsum Gesellschaftlicher Wandel durch einen nachhaltigen Lebensstil (BMU)