Vorlesen

38. Röntgendiagnostik - fachgebunden -


Die Inhalte der Zusatz-Weiterbildung fachgebundene Röntgendiagnostik sind integraler Bestandteil der Weiterbildung zum Facharzt für Radiologie.

Richtlinien Dokumentationsbogen

Definition:

Die Zusatz-Weiterbildung in der fachgebundenen Röntgendiagnostik umfasst in Ergänzung zu einer Facharztkompetenz die Durchführung und Befundung gebietsbezogener Röntgendiagnostik für Skelett bzw. Thorax, Verdauungs- und Gallenwege, Harntrakt und Geschlechtsorgane sowie der Mamma.

Weiterbildungsziel:

Ziel der Zusatz-Weiterbildung ist die Erlangung der fachlichen Kompetenz in fachgebundener Röntgendiagnostik nach Ableistung der vorgeschriebenen Weiterbildungszeit und Weiterbildungsinhalte.

Voraussetzung zum Erwerb der Bezeichnung:

Facharztanerkennung

Weiterbildungszeit:

  • 18 Monate Röntgendiagnostik Skelett bei einem Weiterbildungsbefugten für Radiologie gemäß § 5 Abs. 1 Satz 1 oder bei einem Weiterbildungsbefugten für Röntgendiagnostik - fachgebunden - gemäß § 5 Abs. 1 Satz 2, davon können bis zu
    • 18 Monate während einer Facharztweiterbildung abgeleistet werden

und/oder

  • 12 Monate Röntgendiagnostik Thorax bei einem Weiterbildungsbefugten für Radiologie gemäß § 5 Abs. 1 Satz 1 oder bei einem Weiterbildungsbefugten für Röntgendiagnostik - fachgebunden - gemäß § 5 Abs. 1 Satz 2, davon können bis zu
    • 12 Monate während einer Facharztweiterbildung abgeleistet werden

und/oder

  • 12 Monate Röntgendiagnostik Verdauungstrakt und Gallenwege bei einem Weiterbildungsbefugten für Radiologie gemäß § 5 Abs. 1 Satz 1 oder bei einem Weiterbildungsbefugten für Röntgendiagnostik - fachgebunden - gemäß § 5 Abs. 1 Satz 2, davon können bis zu
    • 12 Monate während einer Facharztweiterbildung abgeleistet werden

und/oder

  • 12 Monate Röntgendiagnostik Harntrakt bei einem Weiterbildungsbefugten für Radiologie gemäß § 5 Abs. 1 Satz 1 oder bei einem Weiterbildungsbefugten für Röntgendiagnostik - fachgebunden - gemäß § 5 Abs. 1 Satz 2, davon können bis zu
    • 12 Monate während einer Facharztweiterbildung abgeleistet werden

und/oder

  • 12 Monate Röntgendiagnostik Mamma bei einem Weiterbildungsbefugten für Radiologie gemäß § 5 Abs. 1 Satz 1 oder bei einem Weiterbildungsbefugten für Röntgendiagnostik - fachgebunden - gemäß § 5 Abs. 1 Satz 2, davon können bis zu <ul>
  • 12 Monate während einer Facharztweiterbildung abgeleistet werden</li> </ul>
  • </ul>

    Weiterbildungsinhalt:</strong>

    <p>Erwerb von Kenntnissen, Erfahrungen und Fertigkeiten in</p> <p>Röntgendiagnostik Skelett:</em>

    <ul>
  • der Durchführung und Befundung der gebietsbezogenen Projektionsradiographie des Skeletts</li> <li>den Grundlagen des Strahlenschutzes beim Patienten und Personal einschließlich der Personalüberwachung sowie des baulichen und apparativen Strahlenschutzes</li> <li>der Gerätekunde</li> </ul>

    Röntgendiagnostik Thorax:</em>

    <ul>
  • der Durchführung und Befundung der gebietsbezogenen Projektionsradiographie des Thorax</li> <li>den Grundlagen des Strahlenschutzes beim Patienten und Personal einschließlich der Personalüberwachung sowie des baulichen und apparativen Strahlenschutzes</li> <li>der Gerätekunde</li> </ul>

    Röntgendiagnostik Verdauungstrakt und Gallenwege:</em>

    <ul>
  • der Durchführung und Befundung der gebietsbezogenen Projektionsradiographie des Verdauungstraktes und der Gallenwege</li> <li>den Grundlagen des Strahlenschutzes beim Patienten und Personal einschließlich der Personalüberwachung sowie des baulichen und apparativen Strahlenschutzes</li> <li>der Gerätekunde</li> </ul>

    Röntgendiagnostik Harntrakt:</em>

    <ul>
  • der Durchführung und Befundung der gebietsbezogenen Projektionsradiographie des Harntraktes</li> <li>den Grundlagen des Strahlenschutzes beim Patienten und Personal einschließlich der Personalüberwachung sowie des baulichen und apparativen Strahlenschutzes</li> <li>der Gerätekunde</li> </ul>

    Röntgendiagnostik der Mamma:</em>

    <ul>
  • der Durchführung und Befundung der gebietsbezogenen Projektionsradiographie der Mamma</li> <li>den Grundlagen des Strahlenschutzes beim Patienten und Personal einschließlich der Personalüberwachung sowie des baulichen und apparativen Strahlenschutzes</li> <li>der Gerätekunde</li> </ul>