6. Gebiet Biochemie


Definition:

Das Gebiet Biochemie umfasst die Chemie der Lebensvorgänge und der lebenden Organismen einschließlich der organischen und anorganischen Substanzen des Organismus sowie die bei den Lebensvorgängen ablaufenden Reaktionen.

Facharzt/Fachärztin für Biochemie

(Biochemiker/Biochemikerin)

Weiterbildungsziel:

Ziel der Weiterbildung im Gebiet Biochemie ist die Erlangung der Facharztkompetenz nach Ableistung der vorge-schriebenen Weiterbildungszeit und Weiterbildungsinhalte.

Weiterbildungszeit:

48 Monate bei einer Weiterbildungsbefugten an einer Weiterbildungsstätte gemäß § 5 Abs. 1 Satz 1, davon kön-nen bis zu

  • 12 Monate in anderen Gebieten angerechnet werden
Weiterbildungsinhalt:

Erwerb von Kenntnissen, Erfahrungen und Fertigkeiten in

  • der allgemeinen und physikalischen Chemie einschließlich der Reaktionskinetik, Thermodynamik, Elektrolytchemie, Elektrochemie sowie der Theorie der chemischen Bindung und der Gleichgewichtszustände und der biologischen Statistik und Datenverarbeitung
  • biochemischen Reaktionen auf körperfremde Stoffe, den Wirkungsmechanismen von Substanzgruppen auf molekularer Ebene, der Pathophysiologie von Stoffwechselkrankheiten und Stoffwechselanomalien, einschließlich endokriner Störungen und des Wasser- und Elektrolythaushaltes, sowie der Ernährungswissenschaft und toxikologischen Problemen des Umweltschutzes
  • der chemischen und biologisch-chemischen Laboratoriumsdiagnostik
  • der Photometrie, Fluorometrie und der Elektrometrie
  • der Darstellung biologischer Substanzen
  • den Enzympräparationen und enzymatischen Bestimmungen
  • der Chromatographie und Elektrophorese
  • der Zellfraktionierung, Isotopentechnik und Mikrotitermethode
  • immunchemischen Testverfahren
  • den Eigenschaften der Proteine und Kohlenhydrate
  • dem Lipid- und Eiweißstoffwechsel und der Enzymologie einschließlich der Methoden der Strukturaufklärung
  • den biochemischen Funktionen der Gewebe und Organe sowie der Mechanismen des Zell- und Organstoffwechsels
  • den Grundlagen der biochemischen Genetik und der Immunochemie
  • der Biochemie der Ernährung, des Säuren-Basen- sowie Wasser- und Elektrolythaushaltes
  • der Labororganisation und dem Laborbetrieb