Vorlesen

Erlös des Krefelder Benefizfestes an action medeor gespendet

benefiz-spendenuebergabe-2015-650.jpg
Feierliche Spendenscheckübergabe des Krefelder Ärztevereins an das Medikamentenhilfswerk action medeor. Unser Bild zeigt vom Organisationskomitee des Benefizfestes von links nach rechts den Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie Helmut Sammet, die Apothekerin Sabine Note, Dr. Knut Krausbauer, Krefelder Kreisstellenvorsitzender der Ärztekammer Nordrhein, Christoph Bonsmann, Geschäftsführer von action medeor und Dr. Fred Schubert, Facharzt für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie. Foto bre

Krefeld, 2.12.2015. Die runde Summe von 6.000 Euro hat der Krefelder Ärzteverein im Dezember 2015 an das Medikamentenhilfswerk action medeor e.V mit Sitz in Tönisvorst. gespendet. Das Geld kam unter anderem durch den Erlös einer Tombola im Rahmen der vierten Benefiz-Gala der Heilberufe in Krefeld zustande. Mehr als 150 Ärzte, Zahnärzte, Apotheker und Psychologische Psychotherapeuten verbanden im September einen rauschendes Fest mit der caritativen Idee der Spendensammlung.

Dr. Knut Krausbauer, Vorsitzender der Kreisstelle Krefeld der Ärztekammer Nordrhein und niedergelassener Facharzt für Allgemeinmedizin, überreichte im Namen des Ärztevereins den Spendenscheck an den Geschäftsführer von action medeor, Christoph Bonsmann. „Auch mit dem vierten Benefizfest wollte der Ärzteverein Krefeld eine Organisation in der Region unterstützten“, sagte Krausbauer. Spenden zu sammeln habe selten so viel Spaß gemacht, wie auf dem vom Ärzteverein organisierten Gala-Abend, sagte Bonsmann von action medeor und bedankte sich herzlich für die Spende.

Das Medikamentenhilfswerk am Niederrhein versorgt rund 10.000 Gesundheitsstationen mit Arzneimitteln und medizinischem Material in derzeit rund 140 Ländern. Die Verteilung vor Ort übernehmen zumeist lokale Partner. Aber auch bei schnellen Notfalleinsätzen, wie Erdbeben- oder Überschwemmungskatastrophen stellt action medeor kurzfristig Hilfspakete zusammen.

action medeor

bre