Ausgabe 4/2018

Seite 3

Zusammenarbeiten!

Von Henry Ford stammt der Aphorismus: „Zusammenkommen ist ein Beginn, zusammenbleiben ist ein Fortschritt, zusammenarbeiten ist ein…

Download

Seite 12

Neue Ärzte braucht das Land

Die Kammerversammlung der Ärztekammer Nordrhein hat sich im März mit den gesundheitspolitischen Kernpunkten des Koalitionsvertrages im…

Download

Seite 18

Prävention muss alle erreichen

Menschen mit geistiger Behinderung nehmen seltener Krebsfrüherkennungsuntersuchungen in Anspruch. Das ist ein Ergebnis einer Studie der…

Download

Seite 21

„Außer den Zehn Geboten können wir alles ändern“

Bei den Landtagswahlen 2017 in NRW haben CDU und FDP die Rot-Grüne Landesregierung abgelöst. Die Kreisstelle Mülheim der Ärztekammer…

Download

Seite 22

Vernetzung zum Wohle der Patienten mit SE

Auf einer Veranstaltung zum Tag der Seltenen Erkrankungen (SE) diskutierten die Teilnehmer, wie die Diagnosestellung und Versorgung der…

Download

Seite 23

Pflichten des Arztes bei der Überwachung sedierter Patienten

Im Rahmen von ambulanten Operationen (OP) stellt sich die Frage, wie im Anschluss an die OP mit dem Patienten umzugehen ist. Der Arzt hat…

Download

Seite 24

Filme über das Zuhören und das Sprechen im ärztlichen Alltag

Gemeinsam mit der Medizinischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität, Bereich CoMeD (Medizinische Kommunikation), hat die Ärztekammer…

Download

Seite 25

Novelle des Psych-KG in NRW: Ist nach der Reform vor der Reform?

Im Jahr 2016 hat der NRW-Landtag das Gesetz über Hilfen und Schutzmaßnahmen bei psychischen Krankheiten (PsychKG) novelliert – allerdings…

Download

Seite 27

„Bei den Studierenden die Lust auf die Peripherie wecken“

Dr. Christian Franchy ist niedergelassener Hausarzt in Lindlar im oberbergischen Kreis, 40 Kilometer östlich von Köln. Er arbeitet eng…

Download

Seite 29

Patientin mit symptomatischem Herzstolpern

Diagnostische und therapeutische Überlegungen - Folge 56 der Reihe "Zertifizierte Kasuistik" …

Download

Seite 67

„Ein guter Arzt muss merkwürdig sein, man muss ihn sich merken können“

Neben ihrem Beruf engagieren sie sich ehrenamtlich für ihre Kolleginnen und Kollegen: Kreis- und Bezirksstellenvorsitzende der…

Download