Gesundheitsinformationen - Mit Alkohol- und Medikamentensucht im Alter umgehen

15.03.2019 Seite 9
RAE Ausgabe 3/2019

Rheinisches Ärzteblatt

Heft 3/2019

Seite 9

Bewegung als Hobby: Eine gesunde Lebensweise kann sich positiv auf die Gesundheit auswirken. © Photodisc

„Stark bleiben“ lautet das Motto der aktuellen Kampagne des Gesundheitsministeriums NRW zur Suchtprävention im Alter. Mit einer 28-seitigen Broschüre sollen ältere Menschen, deren Angehörige und Freunde über die Symptome einer möglichen Abhängigkeit aufgeklärt werden. Mit der Kampagne „Stark bleiben“ möchte das Land für einen gesunden Lebensstil werben: mit ausreichend Bewegung und Schlaf sowie einer ausgewogenen Ernährung. Tabak, riskanter Alkoholkonsum und der Missbrauch von Medikamenten sollen vermieden beziehungsweise frühzeitig erkannt werden. Zudem werden der Ausstieg aus dem Berufsleben und eine dadurch eventuell entstehende Lebenskrise thematisiert. Häufig fällt es Menschen im Ruhestand schwer, sich in ihrem neuen Lebensabschnitt zurechtzufinden und sich neuen Aufgaben zu widmen.

Die Broschüre des Gesundheitsministeriums bietet zahlreiche Tipps und Anregungen. Die kostenlose Schrift und weitere Informationen und Materialien erhalten Sie auf www.stark-bleiben.nrw.de oder unter Tel.: 0211 837-1001.

vl