Heimskandale - Stiftung bittet Ärzte um Mithilfe

25.04.2019 Seite 7
RAE Ausgabe 5/2019

Rheinisches Ärzteblatt

Heft 5/2019

Seite 7

Die Stiftung Anerkennung und Hilfe von Bund, Ländern und Kirchen soll Bürgern Unterstützung leisten, die als Kinder oder Jugendliche in der Bundesrepublik (bis 31.12.1975) oder der DDR (bis 2.10.1990) in stationären Einrichtungen der Behindertenhilfe oder der Psychiatrie körperliche, seelische oder sexualisierte Gewalt, mangelnde (gesundheitliche) Versorgung, Verweigerung einer Schul- beziehungsweise Berufsausbildung, Kinderarbeit oder Arbeit ohne (angemessene) Entlohnung erlitten haben und noch heute unter den Folgen leiden. Die Stiftung bittet auch und gerade Ärztinnen und Ärzte um Mithilfe, die Anerkennungs- und Unterstützungsleistungen einem breiteren Bevölkerungskreis bekannt zu machen. Auf ihrer Homepage www.stiftung-anerkennung-hilfe.de informiert sie über Beratungsstellen vor Ort und stellt Infomaterial in Leichter Sprache bereit.

ble