Die Mischung macht's - Entwicklung und Chancen der medizinischen Versorgung in der Region Ruhr

Sorge um die weitere medizinische Versorgung treibt die Essener Ärzteschaft um. Mit einem Blick über den Tellerrand wurden Antworten auf die drängenden Fragen unseres Gesundheitssystems diskutiert.

Essen, 24.10.2012. Die demografische Entwicklung, der steigende Versorgungsbedarf, die durch den medizinischen Fortschritt erschlossenen Möglichkeiten und die begrenzten Ressourcen sowie das sinkende Arbeitskräftepotenzial standen im Mittelpunkt der diesjährigen Mitgliederversammlung der Kreisstelle Essen der Ärztekammer Nordrhein (ÄkNo).

Zu der Veranstaltung hat der Kreisstellenvorsitzende  Dr. med. Ludger Wollring im Namen des Essener Vorstandes eingeladen: "Wir haben mit unserem Gast, Dr. Josef Hilbert, die Entwicklungsmöglichkeiten und Chancen der medizinischen Versorgung in der Region Ruhr mit einem Blick über den Tellerrand erörtert und diskutiert, um die gesundheitliche Versorgung der Essener Bürgerinnen und Bürger zu sichern und möglichst zu verbessern", sagte Wollring.

In seinem Gastvortrag erläuterte Privat Dozent Dr. rer. pol. Josef Hilbert, Geschäftsführender Direktor des Instituts Arbeit und Technik (IAT) der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen und Direktor des Forschungsschwerpunktes Gesundheitswirtschaft und Lebensqualität, verschiedene Parameter zur gesundheitlichen Versorgung am Beispiel der Region Ruhr. Diesie stehe vor besonderen Herausforderungen im Vergleich zu anderen Regionen aufgrund der überdurchschnittlich alten Bevölkerung und der besonderen Morbiditätsstruktur, so Hilbert. Seine Analyse zu den Hintergründen, den aktuellen Bedingungen und den zukünftigen Herausforderungen des Gesundheitssystems auf regionaler Ebene, aber auch seine Ausführungen zu den lokalen Handlungsoptionen wurden kontrovers diskutiert.

Hilbert machte deutlich, dass das Ruhrgebiet große Potenziale als Gesundheitsstandort hat und oftmals Pionier- und Vorreiterreiter bei der Etablierung von Innovationen ist. So war beispielsweise das Ruhrgebiet mit eine der ersten Regionen deutschlandweit, die ihre Kompetenzen gebündelt und sich als Gesundheitsregion aufgestellt hat.

Zusammend sagte Hilbert, dass die Region Ruhr eine agile Gesundheitsregion mit einer starken, vitalen Wissensbasis ist. Luft nach oben verorte er bei der nachhaltigen Umsetzungen von Innovationen. Wichtig für die Zukunft ist aus Hilberts Sicht eine Sektor übergreifende, am Patienten orientiere Zusammenarbeit. Kooperation heißt das Stichwort der Zukunft, ein Hemmschuh ist immer wieder die dichte Konkurrenz der Gesundheitsanbieter im Ruhrgebiet. Bei der Entwicklung von "Versorgungsdesigns" hoffe er zukünftig auf eine stärkere Einmischung ärztlicher Kompetenz. Für Hilbert sei es keine Frage, daran entscheide sich, ob der Arzt der Zukunft federführend in der Patientenversorgung oder doch nur einer von mehreren hoch spezialisierten Dienstleistern sei.

Die Anwesenden waren sich einig: Mehr Kommunikation und Transparenz innerhalb der Ärzteschaft und eine gute und kollegiale Zusammenarbeit mit allen Gesundheitsberufen sind ein Schritt in die richtige Richtung für die patientenorientierte medizinische Versorgung.

Kontakt:

Dr. med. Ludger Wollring, Vorsitzender der Kreisstelle Essen, Ärztekammer Nordrhein
Sekretariat: Ute Gembler, Bamlerstr. 3c, 45141 Essen, Telefonnummer 0201 / 43 60 30 31,
E-Mail ute.gembler@aekno.de


Zurück zur Übersicht

  Zum Seitenanfang

letzte Änderung am: 29.10.2012



Kammersymposium zur Gesundheitsversorgung von Menschen mit Behinderung

Logo Ärztekammer Nordrhein

Die Ärztekammer Nordrhein veranstaltet am Freitag, 23. Februar 2018 von 15 bis 19 Uhr ein Symposium mit dem Thema "Gesundheitsversorgung von Menschen mit geistiger Behinderung - Wo stehen wir heute?" Neben dem Grußwort des NRW-Gesundheitsministers Karl-Josef Laumann stehen Vorträge und Diskussionsrunden mit Vertretern verschiedener Bereiche des Gesundheitswesens auf dem Programm.

interner Link Programm

Rheinisches Ärzteblatt

Heft 2/2018

Titel 2/2018 Titelillustration nach einem Entwurf von Alexandra Wilhelm, Titelkonzept Eberhard Wolf

Titelthema

Gute Medizin sieht Vielfalt

aktuelle Ausgabe

Dokumentation: Cannabis auf Rezept?
Cannabis als Medikament Foto: Africa Studio - Fotolia.com

Foto: Africa Studio - Fotolia.com

Am Freitag 8. Dezember 2017 veranstaltete die Ärztekammer Nordrhein das Kammersymposium "Cannabis auf Rezept? Cannabinoide in der Medizin im Düsseldorfer Haus der Ärzteschaft. Einige der gehaltenen Referate stehen zur Verfügung.

interner Link Dokumentation

Ärztekammer begrüßte neue Mitglieder

Begrüßungsveranstaltung für neue Mitglieder November 2017 Foto: Jochen Rolfes 

Am Samstag, 25. November 2017 begrüßte Rudolf Henke, Präsident der Ärztekammer Nordrhein, zum 15. Mal neue Kammermitglieder im Düsseldorfer Haus der Ärzteschaft.

interner Link Festvortrag und Bildergalerie

Materialbestellung

Die Ärztekammer Nordrhein hält zahlreiche Informationsbroschüre und Flyer für Ärztinnen und Ärzte, Bürgerinnen und Bürger oder auch zur Auslage im Wartezimmer bereit. Die Materialien können einfach ein bereitgestelltes Online-Formular bestellt werden.

Interner Link Materialbestellung

Logo Cochrane Library
Jobbörse für MFA
Screenshot Jobbörse

Suchen Sie eine neue Praxis-Mitarbeiter/in oder haben Sie einen Ausbildungs- / Praktikums- / Hospitationsplatz frei? Über die Jobbörse auf unserer Homepage haben Sie die Möglichkeit, schnell und kostenlos ein Inserat aufzugeben. Auch Job-Suchende können hier eine Anzeige schalten.

interner Link Jobbörse

Critical Incident Reporting System NRW. Melde- und Lernsystem für medizinische Beinahe-Fehler für NRW.

 Internetlink www.cirs-nrw.de

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen

Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.


Medisuch-Siegel

Die Medizinsuchmaschine "Medisuch" bestätigt der Ärztekammer Nordrhein, dass die Homepage ohne kommerzielle Einflussnahme erstellt ist.

Video über die Ärztekammer Nordrhein
Screenshot-Image-Video

Video (7 Minuten): Die Aufgaben der Ärztekammer Nordrhein

Interner Link Imagevideo