Kompetenter Nachwuchs für die Arztpraxis - Medizinische Fachangestellte sind gefragt

Gruppenbild MFA-Lossprechung Essen 2014

In Essen sind 126 neue Medizinische Fachangestellte in einer Feierstunde losgesprochen worden und haben ihre MFA-Briefe sowie Prüfungszeugnisse erhalten. Foto: privat

Essen, 02.07.2014. 124 junge Frauen und 2 junge Männer haben erfolgreich die drei-jährige Ausbildung zum/r Medizinischen Fachangestellten (MFA) absolviert. Im Rahmen einer feierlichen Lossprechung gratulierten Dr. med. Ludger Wollring als Vorsitzender, Dr. med. Patricia Aden als Ausbildungsbeauftragte und Dr. med. Helga Eitzenberger-Wollring als Vorsitzende des Prüfungsausschusses (alle Kreisstelle Essen der Ärztekammer Nordrhein) zur bestandenen Prüfung, überreichten die MFA-Briefe sowie die Prüfungszeugnisse und würdigten die Leistungen und Anstrengungen der letzten Jahre.

"Vor ihnen liegt ein abwechslungsreicher Beruf, der zudem krisenfest ist. Egal wie schlecht die wirtschaftliche Lage ist, Kranke und Menschen mit Unterstützungsbedarf gibt es immer", betonte Wollring. Weiterhin führte er aus, dass Medizinische Fachangestellte die Schnittstelle zwischen den Ärzten und den Patientinnen und Patienten sind. Eingebunden in ein Team managen sie den Praxisbetrieb. Ein ganzes Bündel an Aufgaben, von denen rund die Hälfte in den medizinischen und die andere Hälfte in den Verwaltungsbereich fällt, verbirgt sich hinter dem Berufsbild.

Er dankte den Ausbilderinnen und Ausbildern sowie den Lehrerinnen und Lehrern des Robert-Schmidt-Berufskollegs für ihren Einsatz, ihre Anstrengungen und Engagement, die das gute Abschneiden der Prüflinge ermöglicht haben.

Dr. Helga Eitzenberger-Wollring unterstrich, dass der Beruf der MFA vom ersten Tag an ein spannendes und abwechslungsreiches Arbeitsfeld bietet, das viel Eigenverantwortung, fundiertes, fortlaufend aktualisiertes medizinisches Fachwissen, Organisationstalent und Feinfühligkeit im Umgang mit Menschen erfordert. Das A und O einer Arztpraxis bleiben Empathie und Menschlichkeit. Ohne die kompetente Mitarbeit von Medizinischen Fachangestellten können die anstehenden Aufgaben in den Arztpraxen nicht mehr angemessen bewältigt werden. Das gilt insbesondere vor dem Hintergrund einer älter werdenden Bevölkerung, die auf immer mehr medizinische Vorsorgung und Unterstützung angewiesen ist.

Neben einem Rückblick auf die schulische Ausbildung bescheinigte auch Ute Cremerius, verantwortlich für den Bildungsgang MFA des Robert-Schmidt-Berufkollegs, den Absolventinnen Weitblick bei der Berufswahl und hob die  beruflichen Perspektiven der MFA hervor. Attraktive Arbeitsplätze in Arztpraxen aller Fachrichtungen ebenso wie Anstellungen in Krankenhäusern, Fachkliniken, Rehabilitations- oder Gesundheitszentren oder auch in betriebsärztlichen Abteilungen von Unternehmen stehen den jungen Frauen offen. Zudem gibt es mittlerweile verschiedene Möglichkeiten sich beruflich weiterzuentwickeln. Dabei verwies sie exemplarisch auf das differenzierte Fortbildungsangebot der Ärztekammer.

Am Ende der Feierstunde wünschten die Verantwortlichen von Ärztekammer und Schule den "frisch gebackenen" MFA alles Gute, Durchhaltevermögen, eine stetige Bereitschaft zum lebenslangen Lernen, manchmal einen langen Atem und immer viel Freude bei ihrer wichtigen Aufgabe.

ÄkNo

Ansprechpartner:

Dr. med. Ludger Wollring, Vorsitzender der Kreisstelle Essen, Ärztekammer Nordrhein,
Sekretariat: Beate Boeckem, Bamlerstr. 3c, 45141 Essen,
Telefonnummer 0201/ 43 60 30-36, E-Mail beate.boeckem@aekno.de


Zurück zur Übersicht

  Zum Seitenanfang

letzte Änderung am: 03.07.2014

Logo Amtliche Bekanntmachungen der Ärztekammer Nordrhein


Datenschutzgrundverordnung

Europasterne mit Paragraphenzeichen Foto: BillionPhotos com/Fotolia.com und froxx/Fotolia.com

interner Link Informationen zur Datenschutzgrundverordnung, die am 25.5.2018 Gültigkeit erlangt.

Rheinisches Ärzteblatt

Heft 7/2018

Titel 7/2018 Titelgestaltung: Eberhard Wolf

Titelthema

Im Einzelfall auch medial

 aktuelle Ausgabe

Osteoporose - Prävention und Behandlung

Logo IQN 

Die Prävention und Behandlung von Osteoporose stehen im Mittelpunkt der aktuellen Fortbildung des Instituts für Qualität im Gesundheitswesen Nordrhein (IQN). Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 1. August 2018 von 15.30 Uhr bis 19.00 Uhr im Düsseldorfer Haus der Ärzteschaft.

Interner Link Programm

Dokumentation: PsychKG-Forum

Dokumentation der Vorträge auf dem PsychKG-Forum - Erwartungen und Erfahrungen nach der Gesetzesnovelle, das die Bezirksregierung Düsseldorf am 13. April 2018 veranstaltet hatte.

interner Link Dokumentation

Materialbestellung

Die Ärztekammer Nordrhein hält zahlreiche Informationsbroschüre und Flyer für Ärztinnen und Ärzte, Bürgerinnen und Bürger oder auch zur Auslage im Wartezimmer bereit. Die Materialien können einfach ein bereitgestelltes Online-Formular bestellt werden.

Interner Link Materialbestellung

Logo Cochrane Library
Jobbörse für MFA
Screenshot Jobbörse

Suchen Sie eine neue Praxis-Mitarbeiter/in oder haben Sie einen Ausbildungs- / Praktikums- / Hospitationsplatz frei? Über die Jobbörse auf unserer Homepage haben Sie die Möglichkeit, schnell und kostenlos ein Inserat aufzugeben. Auch Job-Suchende können hier eine Anzeige schalten.

interner Link Jobbörse

Critical Incident Reporting System NRW. Melde- und Lernsystem für medizinische Beinahe-Fehler für NRW.

 Internetlink www.cirs-nrw.de

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen

Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.


Medisuch-Siegel

Die Medizinsuchmaschine "Medisuch" bestätigt der Ärztekammer Nordrhein, dass die Homepage ohne kommerzielle Einflussnahme erstellt ist.

Video über die Ärztekammer Nordrhein
Screenshot-Image-Video

Video (7 Minuten): Die Aufgaben der Ärztekammer Nordrhein

Interner Link Imagevideo