Kliniken in Bonn und Wuppertal für beispielhaften Umgang mit Transplantationsprozess ausgezeichnet

Düsseldorf, Essen, 8.9.2014. Die Uniklinik Bonn sowie das Helios-Klinikum Wuppertal sind kürzlich in Essen von der Deutschen Stiftung Organtransplantation (DSO) ausgezeichnet worden. Zu den Kriterien, nach denen eine Jury der DSO seit 2002 jährlich Krankenhäuser für ihr Engagement bei der Organspende ehrt, gehört die Benennung und Unterstützung eines Transplantationsbeauftragten durch die Klinikleitung, die kontinuierliche Fortbildung des Klinikpersonals und die Erarbeitung von Leitlinien und Verfahrensschritten für den Akutfall Organspende und deren Implementierung in den Klinikalltag.

Gruppenbild DSO-Ehrung Uniklinik Bonn

Zwei von drei für ihr vorbildliches Engagement bei der Organspende von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (ganz rechts) und der DSO ausgezeichneten Krankenhäuser arbeiten in Nordrhein. Hier zu sehen das Team der Uniklinik Bonn mit Privat Dozent Dr. Ulf Günther, 2. von links und der Geschäftsführenden Ärztin für die DSO-Region NRW, Dr. Ulrike Wirges, ganz links. Foto: DSO/Berthold Rühl

Am Bonner Universitätsklinikum ist die Organspende fest in den Klinikalltag integriert. Das Personal aller Intensivstationen ist in die Auswahl nach geeigneten Organspendern eingebunden und entsprechend geschult. „Bei der Organspende kommt es auf die gute Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Fachgebieten an. Regelmäßige gemeinsame Schulungen tragen dazu bei“, sagte der Geschäftsführende Oberarzt an der Klinik für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin der Uniklinik Bonn, Privat Dozent Dr. Ulf Günther. Er nahm stellvertretend für sein Team die Auszeichnung von der NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und der Geschäftsführenden Ärztin der DSO in Nordrhein-Westfalen, Dr. Ulrike Wirges, entgegen. Im vergangenen Jahr betreute die Klinik zwölf Patienten, die als potentiellen Organspender in Frage kamen. Nach Gesprächen mit den Angehörigen konnten neun Spender gewonnen werden.

Am Helios-Klinikum Wuppertal, das als zweites nordrheinisches Krankenhaus für sein Engagement ausgezeichnet wurde, kam es bei zehn Kontakten zu sieben Organspenden. Die Direktorin der Klinik für Intensivmedizin, Dr. Gabriele Wöbker, dankte der DSO und deren Koordinatoren für deren geleistete Unterstützung. Die DSO helfe die großen psychischen Belastungen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den Kliniken zu meistern, so Wöbker. Die Ärztin nutzte die Gelegenheit in Essen, das für die Helios-Kliniken entwickelte Modell eines „Oberbeauftragten für die Organtransplantation“ vorzustellen. Das Modell könne dabei helfen, das Thema auch in kleineren Krankenhäusern mit Nachdruck etablieren zu können und damit die Zahl der Krankenhäuser zu erhöhen, die potentielle Organspender meldeten. Das Modell habe sich bei den Helios-Kliniken bewährt, so die Wuppertaler Ärztin.

In der Kategorie der Krankenhäuser mit einer Neurochirurgischen Abteilung wurde das Evangelische Krankenhaus Bielefeld Gilead geehrt. Dort konnten vergangenes Jahr 16 Organspenden bei 18 Kontakten realisiert werden.

bre


Zurück zur Übersicht

  Zum Seitenanfang

letzte Änderung am: 15.09.2014

Logo Amtliche Bekanntmachungen der Ärztekammer Nordrhein


Datenschutzgrundverordnung

Europasterne mit Paragraphenzeichen Foto: BillionPhotos com/Fotolia.com und froxx/Fotolia.com

interner Link Informationen zur Datenschutzgrundverordnung, die am 25.5.2018 Gültigkeit erlangt.

Rheinisches Ärzteblatt

Heft 5/2018

Titel 5/2018 Titelgestaltung: Eberhard Wolf

Titelthema

Darum delegiere ich

 aktuelle Ausgabe

Jugendgesundheit im Fokus

Jugendliche im Scherenschnitt Illustration: Fidels, fotolia.com 

Auf dem 7. Kammerkolloquium Kindergesundheit steht die Gesundheit von Jugendlichen im Fokus. Auf dem Programm stehen die Theman Hirnentwicklung, soziale Ungleichheit und Gesundheit, Essverhalten, selbstverletzendes Verhalten und Schulabsentismus. Die Veranstaltung findet statt am Samstag, 16. Juni 2018 10 Uhr im Düsseldorfer Haus der Ärzteschaft.

Interner Link Programm

Update Gesundheitspolitik 2018
Illustration mit Pillen und Spritze Illustration: Jürgen Fälchle, Fotolia.com  

Am Donnerstag, 7. Juni 2018 lädt die Ärztekammer Nordrhein alle Interessierten zum Diskussionsforum "Update Gesundheitspolitik 2018" ins Düsseldorfer Haus der Ärzteschaft ein. Zentrale Fragen der Gesundheits- und Berufspolitik stehen im Mittelpunkt der Diskussion mit Ihnen sowie Mitgliedern des Vorstands und der Geschäftsführung der Ärztekammer Nordrhein

interner Link Programm

Dokumentation: PsychKG-Forum

Dokumentation der Vorträge auf dem PsychKG-Forum - Erwartungen und Erfahrungen nach der Gesetzesnovelle, das die Bezirksregierung Düsseldorf am 13. April 2018 veranstaltet hatte.

interner Link Dokumentation

Materialbestellung

Die Ärztekammer Nordrhein hält zahlreiche Informationsbroschüre und Flyer für Ärztinnen und Ärzte, Bürgerinnen und Bürger oder auch zur Auslage im Wartezimmer bereit. Die Materialien können einfach ein bereitgestelltes Online-Formular bestellt werden.

Interner Link Materialbestellung

Logo Cochrane Library
Jobbörse für MFA
Screenshot Jobbörse

Suchen Sie eine neue Praxis-Mitarbeiter/in oder haben Sie einen Ausbildungs- / Praktikums- / Hospitationsplatz frei? Über die Jobbörse auf unserer Homepage haben Sie die Möglichkeit, schnell und kostenlos ein Inserat aufzugeben. Auch Job-Suchende können hier eine Anzeige schalten.

interner Link Jobbörse

Critical Incident Reporting System NRW. Melde- und Lernsystem für medizinische Beinahe-Fehler für NRW.

 Internetlink www.cirs-nrw.de

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen

Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.


Medisuch-Siegel

Die Medizinsuchmaschine "Medisuch" bestätigt der Ärztekammer Nordrhein, dass die Homepage ohne kommerzielle Einflussnahme erstellt ist.

Video über die Ärztekammer Nordrhein
Screenshot-Image-Video

Video (7 Minuten): Die Aufgaben der Ärztekammer Nordrhein

Interner Link Imagevideo