Bürokratieindex - „Arztzeit ist zu kostbar, um sie in Verwaltungsroutinen zu versenken“

Frau im Arztkittel mit Klemmbrett Foto: megaflopp/Fotolia.com

Foto: megaflopp/Fotolia.com

52,37 Millionen Stunden haben niedergelassene Ärztinnen und Ärzte und Psychologische Psychotherapeuten im Jahr 2016 für administrative Aufgaben aufgewendet. Das sind umgerechnet 57 Tage pro Praxis und Jahr. Dies ist eines der Hauptergebnisse des Bürokratieindex für die vertragsärztliche Versorgung, kurz BIX, der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe und der Fachhochschule des Mittelstandes.

Zeit, die Ärzten in der Versorgung ihrer Patienten fehlt, sagt Bernd Zimmer, Vizepräsident der Ärztekammer Nordrhein: „Wir wollen Ärzte sein und keine Bürokratiehelfer. Unsere Arztzeit ist zu kostbar, um sie in Verwaltungsroutinen zu versenken. Wir müssen zunehmend Zeit für unsere Patienten und deren Versorgung gewinnen“, kritisiert der Wuppertaler Geriater das Ausmaß an Bürokratie.

Immerhin: Die Zahl der Stunden, die Ärzte für Bürokratie aufwendeten, ist von 54,96 Millionen Stunden im Jahr 2013 um 4,72 Prozent in 2016 gesunken. Auch die Bürokratiekosten fielen von rund 2,4 Milliarden Euro auf rund 2,3 Milliarden Euro. Das zeigt ein Vergleich der Ergebnisse des BIX mit der Bürokratiekostenmessung des Statistischen Bundesamtes für den Bereich Vertragsärzte und -psychotherapeuten aus dem Jahr 2013. Entlastungen ergaben sich laut BIX zum Beispiel durch die überarbeitete Qualitätsmanagement-Richtlinie und die Abschaffung der Praxisgebühr. Bescheinigungen bei Arbeitsunfähigkeit nehmen durch steigende Fallzahlen dagegen zu und stellen eine zunehmende Belastung dar.

Der BIX berücksichtigt nur Informationspflichten für niedergelassene Vertragsärzte und -psychotherapeuten, die in den Verantwortungsbereich der Selbstverwaltung fallen. Von den 353 bürokratischen Pflichten betreffen 229 den Bereich Qualität in der Versorgung, 44 beziehen sich auf Verordnungen und Bescheinigungen. Bei 37 Pflichten handelt es sich um Auskünfte an Kostenträger. Trotz der hohen Anzahl an Pflichten im Bereich Qualität, nehmen diese nur ein Viertel der Nettostunden in Anspruch. Hier ist der Aufwand vergleichsweise geringer als im Bereich Verordnungen und Bescheinigungen, wo 35 Prozent der Nettostunden anfallen. Insgesamt machen sieben Prozent der Pflichten circa 90 Prozent aller bürokratischen Belastungen aus. Laut Bürokratieindex nimmt das Ausstellen von Überweisungen jährlich die meiste Zeit in Anspruch. Obwohl der Aufwand gering ist (1,8 Minuten pro Patient), bewirkt die hohe Fallzahl von über 200 Millionen einen jährlichen Zeitaufwand von etwa 6,1 Millionen Stunden.

jf

  Zum Seitenanfang

letzte Änderung am: 22.12.2016



Datenschutzgrundverordnung

Europasterne mit Paragraphenzeichen Foto: BillionPhotos com/Fotolia.com und froxx/Fotolia.com

interner Link Informationen zur Datenschutzgrundverordnung, die am 25.5.2018 Gültigkeit erlangt.

Rheinisches Ärzteblatt

Heft 10/2018

Titel 10/2018 Titelgestaltung: Eberhard Wolf/kirasolly-Fotolia.com

Titelthema

Im Fokus von Investoren: Das deutsche Gesundheitswesen

aktuelle Ausgabe

Beratungstag für junge Kammermitglieder
Checkheft Beratungstag 2018 Foto: Westend61/Fotolia.com  

Am Samstag, 27. Oktober 2018 lädt die Ärztekammer Nordrhein alle Interessierten zum Beratungstag für junge Kammermitglieder ein. Sie haben die Gelegenheit sich von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Ärztekammer zu verschiedenen Themen wie etwa Weiterbildung, Fortbildung, Rechtsfragen und vielem mehr individuell beraten zu lassen. Daneben gibt es Vorträge und Workshops.

interner Link Programm

Häusliche Gewalt und Kindeswohl

Hände hinter Stoff Foto: Photocreo Bednarek Fotolia.com 

Gemeinsam mit der Stiftung Deutsches Forum Kinderzukunft und der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein veranstaltet die Ärztekammer Nordrhein am Freitag, 16. November 2018 ab 10.00 Uhr im Düsseldorfer Haus der Ärzteschaft eine Fachtagung zum Thema "Häusliche Gewalt und Kindeswohl".

interner Link Programm und Anmeldung

Blickwechsel Demenz: "Operation gelungen, Patient verwirrt?"
Grafik Operationssaal, Ärzte, Patient Illustration: depositphoto.com, leremy/Tina Ennen

Illustration: depositphoto.com, leremy/Tina Ennen

Unter dem Titel "Blickwechsel Demenz: "Operation gelungen, Patient verwirrt?" veranstaltet die Ärztekammer Nordrhein zusammen mit der Paritätischen NRW und der Krankenhausgesellschaft NRW eine Fachtagung zum Umgang mit dementen Patienten im Krankenhaus. Die Veranstaltung findet am Samstag, 17. November 2018 von 10 bis 15 Uhr im Düsseldorfer Haus der Ärzteschaft.

interner Link Programm und Anmeldung

Materialbestellung

Die Ärztekammer Nordrhein hält zahlreiche Informationsbroschüre und Flyer für Ärztinnen und Ärzte, Bürgerinnen und Bürger oder auch zur Auslage im Wartezimmer bereit. Die Materialien können einfach ein bereitgestelltes Online-Formular bestellt werden.

Interner Link Materialbestellung

Logo Cochrane Library
Jobbörse für MFA
Screenshot Jobbörse

Suchen Sie eine neue Praxis-Mitarbeiter/in oder haben Sie einen Ausbildungs- / Praktikums- / Hospitationsplatz frei? Über die Jobbörse auf unserer Homepage haben Sie die Möglichkeit, schnell und kostenlos ein Inserat aufzugeben. Auch Job-Suchende können hier eine Anzeige schalten.

interner Link Jobbörse

Critical Incident Reporting System NRW. Melde- und Lernsystem für medizinische Beinahe-Fehler für NRW.

 Internetlink www.cirs-nrw.de

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen

Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.


Medisuch-Siegel

Die Medizinsuchmaschine "Medisuch" bestätigt der Ärztekammer Nordrhein, dass die Homepage ohne kommerzielle Einflussnahme erstellt ist.

Video über die Ärztekammer Nordrhein
Screenshot-Image-Video

Video (7 Minuten): Die Aufgaben der Ärztekammer Nordrhein

Interner Link Imagevideo