Kammer Kompakt 20. März 2017

Kammerversammlung der Ärztekammer Nordrhein fordert Begrenzungen für konzernähnliche Strukturen in der ambulanten Versorgung

Die Kammerversammlung der Ärztekammer Nordrhein hat sich am Samstag in Düsseldorf mit aktuellen gesundheits- und berufspolitischen Themen, der Arzneimitteltherapiesicherheit bei älteren Menschen und der Vorbereitung auf die Novelle der (Muster-)Weiterbildungsordnung beschäftigt. Das Parlament der Ärzteschaft im Rheinland forderte den Gesetzgeber und die zuständigen Selbstverwaltungsgremien auf, die Ausbildung von Konzernstrukturen in der ambulanten Versorgung zu begrenzen. Darüber hinaus sprachen sich die Delegierten gegen eine finanzielle Beteiligung der Krankenkassen an den Krankenhausinvestitionen aus: "Krankenhausversorgung ist Daseinsvorsorge. Die Sicherstellung liegt aus diesem guten Grund in den Händen des Staates", sagte Kammerpräsident Rudolf Henke. Würden die Kassen in die Investitionsfinanzierung eingebunden, so erhielten sie einen unangemessenen Einfluss auf die Planung. Den Deutschen Bundestag hat die Kammerversammlung aufgefordert, endlich ein Tabakwerbeverbot einzuführen. Darüber hinaus soll wissenschaftlich untersucht werden, wie viel Zeit Ärzte und Apotheker für Gespräche und Diskussionen aufwenden müssen, die von Rabattverträgen ausgehen.

Ihre Ärztekammer Nordrhein

Anregungen, Kritik und Lob sind stets willkommen unter kammerkompakt@aekno.de

Werbeverbot gefordert
Jugendliche vor Tabakreklame schützen
Die Kammerversammlung der Ärztekammer Nordrhein hat den Deutschen Bundestag aufgefordert, noch in dieser Legislaturperiode über den von der Bundesregierung eingebrachten Gesetzentwurf für ein Tabakwerbeverbot zu entscheiden. Vor allem Kinder und Jugendliche müssten vor der Reklame geschützt werden. Das von Gegnern einer solchen Regelung vorgetragene Argument, wonach der Gesetzgeber Werbung für legale Produkte nicht verbieten könne, überzeuge ihn jedenfalls nicht, sagte der Präsident der rheinischen Ärztekammer, Rudolf Henke.  mehr
Ambulante Versorgung
Grenzen für Konzernstrukturen
In immer mehr Bereichen der ambulanten ärztlichen Versorgung an Rhein und Ruhr bilden sich nach Beobachtung der rheinischen Ärzteschaft besorgniserregende Konzern-Strukturen aus. Das rheinische Ärzteparlament forderte den Gesetzgeber und die zuständigen Institutionen der Selbstverwaltung daher auf, dieser Entwicklung Einhalt zu gebieten, indem die Größe von Konzernen in der ambulanten Versorgung begrenzt wird und ärztliche Kooperationsmodelle konsequent gefördert werden.  mehr
Klinikinvestitionen
Kammer ist gegen finanzielle Beteiligung der Kassen
Die rheinische Ärzteschaft hat sich entschieden gegen eine finanzielle Beteiligung der Krankenkassen an der Investitionsfinanzierung der Krankenhäuser in NRW ausgesprochen. "Krankenhausversorgung ist Daseinsvorsorge. Die Sicherstellung liegt aus diesem guten Grund in den Händen des Staates“, sagte der Präsident der rheinischen Ärztekammer, Rudolf Henke. Würden die Krankenkassen in die Investitionsfinanzierung eingebunden, erhielten sie einen unangemessen starken Einfluss auf die Planung.  mehr
Krankenversicherungssystem
Ärzteschaft gegen Einheitsversicherung
Die Kammerversammlung der Ärztekammer Nordrhein hat alle politischen Kräfte aufgefordert, am dualen System der Krankenversicherung in Deutschland festzuhalten und einer Einheitsversicherung eine Absage zu erteilen. Ein wesentlicher Grund für die im internationalen Vergleich hervorragende Gesundheitsversorgung sei die Dualität von Gesetzlicher Krankenversicherung und Privater Krankenversicherung, heißt es in einem Beschluss des rheinischen Ärzteparlaments.  mehr
Rabattverträge
Erklärende Gespräche kosten viel Zeit
Patientinnen und Patienten reagieren auch zehn Jahre nach Einführung der Rabattverträge noch vielfach mit Unverständnis auf den damit verbundenen häufigen Wechsel von Präparaten. Das rheinische Ärzteparlament fordert daher eine wissenschaftliche Evaluierung der Auswirkungen dieser Rabattverträge. Untersucht werden sollen die zeitliche Inanspruchnahme von Ärzten und Apothekern für Beratung und die Adhärenz. Nach Auffassung der Kammerversammlung ist fraglich, ob Patienten die ausgetauschten Arzneimittel auch wie besprochen einnehmen.  mehr
Landtagswahl
Wahlprüfsteine der NRW-Ärztekammern
Die beiden Ärztekammern in Nordrhein-Westfalen fordern die Ausrichtung des Gesundheitswesens an den Bedürfnissen der Patientinnen und Patienten, nicht an ökonomischen und marktwirtschaftlichen Interessen. "Patientenversorgung ist kein industrieller Fertigungsprozess, ärztliche Zuwendung ist nicht rationalisierbar", heißt es in den gemeinsam von beiden Kammern des Landes verfassten Wahlprüfsteinen zur Wahl in NRW am 14. Mai. Statt weiterer Bürokratie fordern die Kammern Freiheitsräume, in denen eine vertrauensvolle Patient-Arzt-Beziehung gedeihen kann.  mehr

  Zum Seitenanfang

letzte Änderung am: 22.03.2017



Rheinisches Ärzteblatt

Heft 2/2018

Titel 2/2018 Titelillustration nach einem Entwurf von Alexandra Wilhelm, Titelkonzept Eberhard Wolf

Titelthema

Gute Medizin sieht Vielfalt

aktuelle Ausgabe

Dokumentation: Cannabis auf Rezept?
Cannabis als Medikament Foto: Africa Studio - Fotolia.com

Foto: Africa Studio - Fotolia.com

Am Freitag 8. Dezember 2017 veranstaltete die Ärztekammer Nordrhein das Kammersymposium "Cannabis auf Rezept? Cannabinoide in der Medizin im Düsseldorfer Haus der Ärzteschaft. Einige der gehaltenen Referate stehen zur Verfügung.

interner Link Dokumentation

Ärztekammer begrüßte neue Mitglieder

Begrüßungsveranstaltung für neue Mitglieder November 2017 Foto: Jochen Rolfes 

Am Samstag, 25. November 2017 begrüßte Rudolf Henke, Präsident der Ärztekammer Nordrhein, zum 15. Mal neue Kammermitglieder im Düsseldorfer Haus der Ärzteschaft.

interner Link Festvortrag und Bildergalerie

Materialbestellung

Die Ärztekammer Nordrhein hält zahlreiche Informationsbroschüre und Flyer für Ärztinnen und Ärzte, Bürgerinnen und Bürger oder auch zur Auslage im Wartezimmer bereit. Die Materialien können einfach ein bereitgestelltes Online-Formular bestellt werden.

Interner Link Materialbestellung

Logo Cochrane Library
Jobbörse für MFA
Screenshot Jobbörse

Suchen Sie eine neue Praxis-Mitarbeiter/in oder haben Sie einen Ausbildungs- / Praktikums- / Hospitationsplatz frei? Über die Jobbörse auf unserer Homepage haben Sie die Möglichkeit, schnell und kostenlos ein Inserat aufzugeben. Auch Job-Suchende können hier eine Anzeige schalten.

interner Link Jobbörse

Critical Incident Reporting System NRW. Melde- und Lernsystem für medizinische Beinahe-Fehler für NRW.

 Internetlink www.cirs-nrw.de

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen

Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.


Medisuch-Siegel

Die Medizinsuchmaschine "Medisuch" bestätigt der Ärztekammer Nordrhein, dass die Homepage ohne kommerzielle Einflussnahme erstellt ist.

Video über die Ärztekammer Nordrhein
Screenshot-Image-Video

Video (7 Minuten): Die Aufgaben der Ärztekammer Nordrhein

Interner Link Imagevideo