1968 - Bonn nimmt neuen Anlauf zur Gebührenordnung für Ärzte

Logo Vor 50 Jahren

Bürgerrechts- und Studentenbewegung, Martin Luther King, Rudi Dutschke, Vietnamkrieg, Prager Frühling, Hippies, Drogen und bunte Mode. Das sind Stichworte, die mit dem Jahr 1968 verbunden sind. In Bonn regierte die Große Koalition aus Union und SPD mit Kurt Georg Kiesinger als Bundeskanzler. Das Deutsche Ärzteblatt berichtet in seiner Ausgabe vom 6. Januar 1968 von der Zusage des Bundesgesundheitsministeriums, die Vorarbeiten zu einer neuen gesetzlichen Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) aufnehmen zu wollen. Grundlage des Leistungskatalogs und der Punktbewertung sollte der Entwurf der Bundesärztekammer sein, der bereits im Februar 1967 dem Ministerium übergeben wurde. Staatssekretär Professor Dr. Ludwig von Manger-Koenig nannte als einen Grund für die Verzögerung, den Ausfall eines Sachbearbeiters.

Das Rheinische Ärzteblatt brachte als Aufmacher in den Ausgaben vom 8. und vom 23. Januar 1968 Artikel zu Tumor-Erkrankungen und Der Rheinische Kassenarzt berichtete in der Januar-Ausgabe 1968 über die „Erste Bundestagung der Apparategemeinschaften in der Bundesrepublik Deutschland“. Denn Teamwork war vor 50 Jahren unter Ärzten noch nicht weit verbreitet. Auf dem 70. Deutschen Ärztetag 1967 war von „weniger als 300 Zusammenschlüssen in ärztlichen Praxen die Rede“. Der Kölner Arzt, Dr. Herbert Britz, von der „Arbeitsgemeinschaft Ehrenfelder“ stellte fest, dass für einen „ärztlichen Einmannbetrieb“ die Anschaffung von teuren Geräten, wie sie in Kliniken verwendet werden, ein hohes finanzielles Risiko berge. Hier biete sich eine Arbeitsgemeinschaft an.

bre

  Zum Seitenanfang

letzte Änderung am: 18.12.2017

Logo Amtliche Bekanntmachungen der Ärztekammer Nordrhein


Datenschutzgrundverordnung

Europasterne mit Paragraphenzeichen Foto: BillionPhotos com/Fotolia.com und froxx/Fotolia.com

interner Link Informationen zur Datenschutzgrundverordnung, die am 25.5.2018 Gültigkeit erlangt.

Rheinisches Ärzteblatt

Heft 7/2018

Titel 7/2018 Titelgestaltung: Eberhard Wolf

Titelthema

Im Einzelfall auch medial

 aktuelle Ausgabe

Osteoporose - Prävention und Behandlung

Logo IQN 

Die Prävention und Behandlung von Osteoporose stehen im Mittelpunkt der aktuellen Fortbildung des Instituts für Qualität im Gesundheitswesen Nordrhein (IQN). Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 1. August 2018 von 15.30 Uhr bis 19.00 Uhr im Düsseldorfer Haus der Ärzteschaft.

Interner Link Programm

Dokumentation: PsychKG-Forum

Dokumentation der Vorträge auf dem PsychKG-Forum - Erwartungen und Erfahrungen nach der Gesetzesnovelle, das die Bezirksregierung Düsseldorf am 13. April 2018 veranstaltet hatte.

interner Link Dokumentation

Materialbestellung

Die Ärztekammer Nordrhein hält zahlreiche Informationsbroschüre und Flyer für Ärztinnen und Ärzte, Bürgerinnen und Bürger oder auch zur Auslage im Wartezimmer bereit. Die Materialien können einfach ein bereitgestelltes Online-Formular bestellt werden.

Interner Link Materialbestellung

Logo Cochrane Library
Jobbörse für MFA
Screenshot Jobbörse

Suchen Sie eine neue Praxis-Mitarbeiter/in oder haben Sie einen Ausbildungs- / Praktikums- / Hospitationsplatz frei? Über die Jobbörse auf unserer Homepage haben Sie die Möglichkeit, schnell und kostenlos ein Inserat aufzugeben. Auch Job-Suchende können hier eine Anzeige schalten.

interner Link Jobbörse

Critical Incident Reporting System NRW. Melde- und Lernsystem für medizinische Beinahe-Fehler für NRW.

 Internetlink www.cirs-nrw.de

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen

Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.


Medisuch-Siegel

Die Medizinsuchmaschine "Medisuch" bestätigt der Ärztekammer Nordrhein, dass die Homepage ohne kommerzielle Einflussnahme erstellt ist.

Video über die Ärztekammer Nordrhein
Screenshot-Image-Video

Video (7 Minuten): Die Aufgaben der Ärztekammer Nordrhein

Interner Link Imagevideo