Initiative gegen Depression im Alter

Düsseldorf, 7.2.2007. Bis zu 10 Prozent der über 65-Jährigen leiden an Depressionen, die häufig unbehandelt bleiben. Der Anteil der depressiven Menschen in Alten- und Pflegeheimen wird sogar mit bis zu 45 Prozent angegeben.

Experten wiesen am Mittwoch, 7. Februar 2007 bei einer Tagung in Düsseldorf auf die „katastrophalen Folgen“ für die Lebensqualität der Betroffenen hin. So würden über 40 Prozent aller Suizide von über 60-Jährigen begangen, eine Hauptursache dafür sei die Depression. Der Vizepräsident der Ärztekammer Nordrhein, Dr. Arnold Schüller, forderte eine verbesserte Aufklärung der Bevölkerung, eine gezielte Diagnose und eine kompetente Behandlung. In Düsseldorf schult das „Bündnis gegen Depression“ jetzt Ärzte, Pflegekräfte, andere Gesundheitsberufe und Fachkräfte des Sozialwesens zum Thema „Depression im Alter“.

Die Initiative will auch zu einem positiveren Altersbild in der Gesellschaft beitragen. Die Altersforscherin und ehemalige Bundesfamilienministerin Professor Ursula Lehr wies in Düsseldorf auf die vielfältigen Chancen einer sinnvollen Betätigung älterer Menschen in einer Gesellschaft des langen Lebens hin: „Der Mensch braucht das Gefühl, gebraucht zu werden.“

Die Bündnisse gegen Depression in Düsseldorf und Duisburg sind Aufklärungs- und Fortbildungskampagnen zur Bekämpfung der noch immer häufig unerkannten Volkskrankheit Depression. Sie arbeiten nach dem Vorbild der bundesweiten Initiative „Bündnis gegen Depression“ mit dem Ziel, die Öffentlichkeit über das Krankheitsbild aufzuklären und die Versorgung depressiver Menschen zu verbessern.

Insgesamt sind in Deutschland rund vier Millionen Menschen akut an einer behandlungsbedürftigen Depression erkrankt. Fast die Hälfte der Erkrankten nimmt keine Hilfe in Anspruch. Als einzige der vergleichbaren Initiativen in Nordrhein-Westfalen hat das Düsseldorfer Anti-Depressionsbündnis die Depression im Alter als einen Themenschwerpunkt gewählt.


Einzelheiten zu den Aktivitäten der Bündnisse gegen Depression, die von der Ärztekammer Nordrhein unterstützt werden, stehen im Internet unter www.depression-duesseldorf.de und www.depression-duisburg.de.

Am 3. März wird in Düsseldorf ein Patiententag „Wege aus der Depression“ stattfinden.


Zurück zur Übersicht

  Zum Seitenanfang

letzte Änderung am: 29.09.2008



Kammersymposium zur Gesundheitsversorgung von Menschen mit Behinderung

Logo Ärztekammer Nordrhein

Die Ärztekammer Nordrhein veranstaltet am Freitag, 23. Februar 2018 von 15 bis 19 Uhr ein Symposium mit dem Thema "Gesundheitsversorgung von Menschen mit geistiger Behinderung - Wo stehen wir heute?" Neben dem Grußwort des NRW-Gesundheitsministers Karl-Josef Laumann stehen Vorträge und Diskussionsrunden mit Vertretern verschiedener Bereiche des Gesundheitswesens auf dem Programm.

interner Link Programm

Rheinisches Ärzteblatt

Heft 2/2018

Titel 2/2018 Titelillustration nach einem Entwurf von Alexandra Wilhelm, Titelkonzept Eberhard Wolf

Titelthema

Gute Medizin sieht Vielfalt

aktuelle Ausgabe

Dokumentation: Cannabis auf Rezept?
Cannabis als Medikament Foto: Africa Studio - Fotolia.com

Foto: Africa Studio - Fotolia.com

Am Freitag 8. Dezember 2017 veranstaltete die Ärztekammer Nordrhein das Kammersymposium "Cannabis auf Rezept? Cannabinoide in der Medizin im Düsseldorfer Haus der Ärzteschaft. Einige der gehaltenen Referate stehen zur Verfügung.

interner Link Dokumentation

Ärztekammer begrüßte neue Mitglieder

Begrüßungsveranstaltung für neue Mitglieder November 2017 Foto: Jochen Rolfes 

Am Samstag, 25. November 2017 begrüßte Rudolf Henke, Präsident der Ärztekammer Nordrhein, zum 15. Mal neue Kammermitglieder im Düsseldorfer Haus der Ärzteschaft.

interner Link Festvortrag und Bildergalerie

Materialbestellung

Die Ärztekammer Nordrhein hält zahlreiche Informationsbroschüre und Flyer für Ärztinnen und Ärzte, Bürgerinnen und Bürger oder auch zur Auslage im Wartezimmer bereit. Die Materialien können einfach ein bereitgestelltes Online-Formular bestellt werden.

Interner Link Materialbestellung

Logo Cochrane Library
Jobbörse für MFA
Screenshot Jobbörse

Suchen Sie eine neue Praxis-Mitarbeiter/in oder haben Sie einen Ausbildungs- / Praktikums- / Hospitationsplatz frei? Über die Jobbörse auf unserer Homepage haben Sie die Möglichkeit, schnell und kostenlos ein Inserat aufzugeben. Auch Job-Suchende können hier eine Anzeige schalten.

interner Link Jobbörse

Critical Incident Reporting System NRW. Melde- und Lernsystem für medizinische Beinahe-Fehler für NRW.

 Internetlink www.cirs-nrw.de

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen

Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.


Medisuch-Siegel

Die Medizinsuchmaschine "Medisuch" bestätigt der Ärztekammer Nordrhein, dass die Homepage ohne kommerzielle Einflussnahme erstellt ist.

Video über die Ärztekammer Nordrhein
Screenshot-Image-Video

Video (7 Minuten): Die Aufgaben der Ärztekammer Nordrhein

Interner Link Imagevideo