30.000 Kinder lernen gesund

Düsseldorf, 3.11.2005. Ärzte als Paten einer gesunden Lebensweise von Grundschülern − rund 30.000 Kinder im Rheinland profitieren schon von dieser Idee der Ärztekammer Nordrhein (ÄkNo) und der AOK Rheinland. Deren Programm „Gesund macht Schule“ erreicht im Schuljahr 2005/2006 die Rekordzahl von 240 Grundschulen landesweit. 90 Prozent der Lehrer und der Patenärzte sehen das Programm, das vor zehn Jahren startete, mittlerweile als unverzichtbaren Teil der Gesundheitserziehung an. Das ergab die wissenschaftliche Begleitforschung der Universität Bielefeld zu dem Programm, deren Ergebnisse ÄkNo und AOK heute (Mittwoch, 2. November 2005) bekannt gegeben haben.

„Bei den Kindern nehmen vor allem die Allergien, Haltungsschwächen, Konzentrations- und Essstörungen zu“, berichtete der Vizepräsident der Ärztekammer Nordrhein, Dr. Arnold Schüller. Auch treten nach seinen Worten immer häufiger psychosomatische Erkrankungen auf – von Kopfschmerzen bis hin zu Depressionen. „Viele dieser Erkrankungen sind durch eine gezielte Prävention vermeidbar“, sagte der Vorstandsvorsitzende der AOK Rheinland, Wilfried Jacobs.

„Gesund macht Schule“ macht es Grundschulen leicht, Gesundheitsthemen wie „Menschlicher Körper”, „Bewegung und Entspannung“, „Essen und Ernährung“, Sexualerziehung und Suchtprävention in den ganz normalen Unterricht einzufügen.
Die Ärztekammer vermittelt dazu Ärztinnen und Ärzte als Referenten für den Unterricht und − ganz wichtig − auch für Elternabende.

Außerdem stellen ÄkNo und AOK Rheinland Unterrichtsmaterialien und Materialmappen mit Vorschlägen zur Elternarbeit zur Verfügung. Die AOK Rheinland ist mit ihren 26 Regionaldirektionen direkter Ansprechpartner für die Schulen vor Ort und unterstützt den Ausbau des flächendeckenden Angebotes.

Die Studienergebnisse der Uni Bielefeld zeigen, dass „Gesund macht Schule“ bereits einiges bewirkt hat: 49 Prozent der Projektschulen haben regelmäßige Bewegungspausen eingerichtet, 31 Prozent führten ein regelmäßiges gesundes Schulfrühstück und 30 Prozent gesundheitsbezogene Beratungsangebote für Eltern ein.

Das Programm beruht auf der bundesweit ersten Kooperationsvereinbarung zwischen einer Ärztekammer und einer gesetzlichen Krankenkasse zur Gesundheitsförderung von Grundschulkindern. Dieser Vertrag nutzt gesetzliche Möglichkeiten der finanziellen Förderung von Gesundheitsvorsorge (§ 20, Abs. 1 SGB V) und macht so deren flächendeckenden Ausbau möglich. Ein wichtiges Ziel in diesem Projekt ist die Chancengleichheit im Gesundheitswesen, weil in der Schule bei Kindern aller Bevölkerungsschichten frühzeitig das Verständnis für Gesundheit geweckt werden kann.

Dokumentationsband zu „Gesund macht Schule“

Ärztekammer Nordrhein und AOK Rheinland haben einen Dokumentationsband „Gesund macht Schule − Konzept, Praxisbeispiele und Ergebnisse 2002-2005“ vorgelegt. Er kann kostenfrei bestellt werden bei der Ärztekammer Nordrhein, Abteilung Prävention und Gesundheitsberatung, Tersteegenstr. 9, 40474 Düsseldorf, Telefax 0211/4302-1244, E-Mail: pressestelle@aekno.de

Weitere Informationen: http://www.gesund-macht-schule.de


Zurück zur Übersicht

  Zum Seitenanfang

letzte Änderung am: 30.09.2008



Kammersymposium zur Gesundheitsversorgung von Menschen mit Behinderung

Logo Ärztekammer Nordrhein

Die Ärztekammer Nordrhein veranstaltet am Freitag, 23. Februar 2018 von 15 bis 19 Uhr ein Symposium mit dem Thema "Gesundheitsversorgung von Menschen mit geistiger Behinderung - Wo stehen wir heute?" Neben dem Grußwort des NRW-Gesundheitsministers Karl-Josef Laumann stehen Vorträge und Diskussionsrunden mit Vertretern verschiedener Bereiche des Gesundheitswesens auf dem Programm.

interner Link Programm

Rheinisches Ärzteblatt

Heft 2/2018

Titel 2/2018 Titelillustration nach einem Entwurf von Alexandra Wilhelm, Titelkonzept Eberhard Wolf

Titelthema

Gute Medizin sieht Vielfalt

aktuelle Ausgabe

Dokumentation: Cannabis auf Rezept?
Cannabis als Medikament Foto: Africa Studio - Fotolia.com

Foto: Africa Studio - Fotolia.com

Am Freitag 8. Dezember 2017 veranstaltete die Ärztekammer Nordrhein das Kammersymposium "Cannabis auf Rezept? Cannabinoide in der Medizin im Düsseldorfer Haus der Ärzteschaft. Einige der gehaltenen Referate stehen zur Verfügung.

interner Link Dokumentation

Ärztekammer begrüßte neue Mitglieder

Begrüßungsveranstaltung für neue Mitglieder November 2017 Foto: Jochen Rolfes 

Am Samstag, 25. November 2017 begrüßte Rudolf Henke, Präsident der Ärztekammer Nordrhein, zum 15. Mal neue Kammermitglieder im Düsseldorfer Haus der Ärzteschaft.

interner Link Festvortrag und Bildergalerie

Materialbestellung

Die Ärztekammer Nordrhein hält zahlreiche Informationsbroschüre und Flyer für Ärztinnen und Ärzte, Bürgerinnen und Bürger oder auch zur Auslage im Wartezimmer bereit. Die Materialien können einfach ein bereitgestelltes Online-Formular bestellt werden.

Interner Link Materialbestellung

Logo Cochrane Library
Jobbörse für MFA
Screenshot Jobbörse

Suchen Sie eine neue Praxis-Mitarbeiter/in oder haben Sie einen Ausbildungs- / Praktikums- / Hospitationsplatz frei? Über die Jobbörse auf unserer Homepage haben Sie die Möglichkeit, schnell und kostenlos ein Inserat aufzugeben. Auch Job-Suchende können hier eine Anzeige schalten.

interner Link Jobbörse

Critical Incident Reporting System NRW. Melde- und Lernsystem für medizinische Beinahe-Fehler für NRW.

 Internetlink www.cirs-nrw.de

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen

Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.


Medisuch-Siegel

Die Medizinsuchmaschine "Medisuch" bestätigt der Ärztekammer Nordrhein, dass die Homepage ohne kommerzielle Einflussnahme erstellt ist.

Video über die Ärztekammer Nordrhein
Screenshot-Image-Video

Video (7 Minuten): Die Aufgaben der Ärztekammer Nordrhein

Interner Link Imagevideo