Pressemitteilung der Bundesärztekammer

Hoppe: Gesundheitsreform verschlechtert medizinische Versorgung

Berlin, 21.2.2005. Das GKV-Modernisierungsgesetz verschlechtere die medizinische Versorgung der gesetzlich Krankenversicherten, kritisierte Bundesärztekammer-Präsident Professor Dr. Jörg-Dietrich Hoppe in der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (19.2.2005). "Wir müssen befürchten, dass diese von der Gesundheitspolitik ausgelösten Entwicklungen in absehbarer Zeit negative Auswirkungen auf Lebensqualität und Lebenserwartung unserer Bürger haben", sagte er. Das freiheitliche Gesundheitssystem mit freier Arztwahl, Niederlassungsfreiheit und Therapiefreiheit entwickele sich immer mehr zu einem System einer organisierten Zuteilungsmedizin, kritisierte Hoppe auch in einem Interview mit der "Frankfurter Rundschau" (21.2.2005). Leistungsangebote würden staatlich gesteuert und Programmvorgaben griffen in die individuelle Arzt-Patient-Beziehung ein. "Das ist eine fundamentale Änderung der Grundphilosophie unseres Gesundheitswesens. Patienten werden nicht mehr als kranke Menschen angesehen, sondern als Besitzer einer Krankheit." Die Ökonomie spiele eine zu große Rolle.

Aber auch bei den Individuellen Gesundheitsleistungen (IGeL), die Ärzte ihren Patienten gegen Privatrechnung anbieten, laufe etwas schief, kritisiert Hoppe in der "Frankfurter Rundschau". Es gebe in den eigenen Reihen zwar einige Ärzte, deren Verhalten mit der ärztlichen Berufsethik und Berufsordnung nicht vereinbar sei, aber sicher gebe es nicht reihenweise Abzocker. "Es gibt Ärzte, die aus der Kurve getragen worden sind und nicht mehr so recht wissen, was richtig und was falsch ist. Denen werden wir helfen, in dem wir als Bundesärztekammer klar sagen, was ist vertretbar und wo geht es zu weit."

Pressestelle der Deutschen Ärzteschaft

> Bundesärztekammer

Professor Dr. Jörg-Dietrich Hoppe, Präsident der Ärztekammer Nordrhein und der Bundesärztekammer. Foto: ÄkNo


Zurück zur Übersicht

  Zum Seitenanfang

letzte Änderung am: 01.01.2005



Datenschutzgrundverordnung

Europasterne mit Paragraphenzeichen Foto: BillionPhotos com/Fotolia.com und froxx/Fotolia.com

interner Link Informationen zur Datenschutzgrundverordnung, die am 25.5.2018 Gültigkeit erlangt.

Rheinisches Ärzteblatt

Heft 8/2018

Titel 8/2018 Foto: krass99/Fotolia.com Titelgestaltung: Eberhard Wolf

Titelthema

DSGVO

aktuelle Ausgabe

Dokumentation: PsychKG-Forum

Dokumentation der Vorträge auf dem PsychKG-Forum - Erwartungen und Erfahrungen nach der Gesetzesnovelle, das die Bezirksregierung Düsseldorf am 13. April 2018 veranstaltet hatte.

interner Link Dokumentation

Materialbestellung

Die Ärztekammer Nordrhein hält zahlreiche Informationsbroschüre und Flyer für Ärztinnen und Ärzte, Bürgerinnen und Bürger oder auch zur Auslage im Wartezimmer bereit. Die Materialien können einfach ein bereitgestelltes Online-Formular bestellt werden.

Interner Link Materialbestellung

Logo Cochrane Library
Jobbörse für MFA
Screenshot Jobbörse

Suchen Sie eine neue Praxis-Mitarbeiter/in oder haben Sie einen Ausbildungs- / Praktikums- / Hospitationsplatz frei? Über die Jobbörse auf unserer Homepage haben Sie die Möglichkeit, schnell und kostenlos ein Inserat aufzugeben. Auch Job-Suchende können hier eine Anzeige schalten.

interner Link Jobbörse

Critical Incident Reporting System NRW. Melde- und Lernsystem für medizinische Beinahe-Fehler für NRW.

 Internetlink www.cirs-nrw.de

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen

Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.


Medisuch-Siegel

Die Medizinsuchmaschine "Medisuch" bestätigt der Ärztekammer Nordrhein, dass die Homepage ohne kommerzielle Einflussnahme erstellt ist.

Video über die Ärztekammer Nordrhein
Screenshot-Image-Video

Video (7 Minuten): Die Aufgaben der Ärztekammer Nordrhein

Interner Link Imagevideo