Regelmäßige Kontrolle des eigenen Eintrags auf Bewertungsportalen lohnt sich

Dr. jur. Volker Herrmann Foto: Jürgen Brenn

Dr. jur. Volker Herrmann, Fachanwalt für Urheber- und
Medienrecht zu Gast bei der Vorstandssitzung der
Kreisstelle Düsseldorf der Ärztekammer Nordrhein.
Foto: Jürgen Brenn

Düsseldorf, 3.7.2017. Einmal pro Monat sollten Ärztinnen und Ärzte, insbesondere Praxisärzte, einen Blick auf Ihre Bewertung in den einschlägigen Bewertungsportalen wie etwa jameda.de, sanego.de oder auch Google werfen. Das empfahl der Rechtsanwalt, Dr. Volker Hermann, kürzlich im Haus der Ärzteschaft. Der Düsseldorfer Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht referierte über rechtliche Aspekte beim Umgang mit Bewertungen im Internet im Rahmen einer Vorstandssitzung der Kreisstelle Düsseldorf der Ärztekammer Nordrhein.

Da sich immer mehr Menschen an den Kommentaren und Bewertungen im Internet bei der Suche nach einem Arzt orientieren, sei die regelmäßige Kontrolle wichtig, so Herrmann. Er riet dazu, sich bei unangemessenen oder unwahren Kommentaren an den jeweiligen Betreiber der Bewertungsportale zu wenden, um eine Löschung des entsprechenden Eintrags zu erreichen.

Grundsätzlich müssten Ärztinnen und Ärzte es allerdings hinnehmen, dass sie mit Angaben zu ihrer Praxis in den Online-Bewertungsportalen veröffentlicht sind. Dagegen könne man sich nicht wehren. Dies hat der Bundesgerichtshof bereits vor Jahren entschieden, so Herrmann.

Einen ausführlichen Bericht über den Vortrag lesen Sie in einem der kommenden Rheinischen Ärzteblätter.

bre


Zurück zur Übersicht

  Zum Seitenanfang

letzte Änderung am: 03.07.2017



Datenschutzgrundverordnung

Europasterne mit Paragraphenzeichen Foto: BillionPhotos com/Fotolia.com und froxx/Fotolia.com

interner Link Informationen zur Datenschutzgrundverordnung, die am 25.5.2018 Gültigkeit erlangt.

Neue Infoblätter und Mustervorlagen

Kammerwahlen der nordrheinischen Ärztinnen und Ärzte
Logo Kammerwahlen 2019 mit Datum
Rheinisches Ärzteblatt

Heft 10/2018

Titel 12/2018 Titelgestaltung: Montage: Eberhard Wolf / Foto: Shutterstock

Titelthema

Alles digital, alles gut?

aktuelle Ausgabe

Bedeutung der Organspende - was können wir in NRW tun?

Organspendeausweis Quelle: BZgA 

Gemeinsam mit veranstalten das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales Nordrhein-Westfalen, Ärztekammer Nordrhein, Ärztekammer Westfalen-Lippe und die Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen ein Symposium zu den Frage, wie die Organspende in Nordrhein-Westfalen gefördert werden kann. Die Veranstaltung findet am Dienstag, 26. Februar im Düsseldorfer Haus der Ärzteschaft statt.

interner Link Programm und Anmeldung

Materialbestellung

Die Ärztekammer Nordrhein hält zahlreiche Informationsbroschüre und Flyer für Ärztinnen und Ärzte, Bürgerinnen und Bürger oder auch zur Auslage im Wartezimmer bereit. Die Materialien können einfach ein bereitgestelltes Online-Formular bestellt werden.

Interner Link Materialbestellung

Logo Cochrane Library
Jobbörse für MFA
Screenshot Jobbörse

Suchen Sie eine neue Praxis-Mitarbeiter/in oder haben Sie einen Ausbildungs- / Praktikums- / Hospitationsplatz frei? Über die Jobbörse auf unserer Homepage haben Sie die Möglichkeit, schnell und kostenlos ein Inserat aufzugeben. Auch Job-Suchende können hier eine Anzeige schalten.

interner Link Jobbörse

Critical Incident Reporting System NRW. Melde- und Lernsystem für medizinische Beinahe-Fehler für NRW.

 Internetlink www.cirs-nrw.de

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen

Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.


Medisuch-Siegel

Die Medizinsuchmaschine "Medisuch" bestätigt der Ärztekammer Nordrhein, dass die Homepage ohne kommerzielle Einflussnahme erstellt ist.

Video über die Ärztekammer Nordrhein
Screenshot-Image-Video

Video (7 Minuten): Die Aufgaben der Ärztekammer Nordrhein

Interner Link Imagevideo