Medizinischer Arbeitsmarkt 2001 entspannt sich

Düsseldorf, 25.10.2001. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Zahl der beim Landesarbeitsamt Nordrhein-Westfalen offiziell arbeitslos gemeldeten Ärztinnen und Ärzte im Bereich der Ärztekammer Nordrhein wie in den vergangenen Jahren gesunken. Damit setzt sich der 1998 eingesetzte Trend zu einer geringeren Arbeitslosigkeit fort.

Waren am 30. September 2000 noch 1.265 Ärztinnen und Ärzte arbeitslos gemeldet, so sank die Zahl zum Stichtag im Jahr 2001 in Nordrhein um 160 auf 1.105. Das entspricht einer Arbeitslosenquote von 3,1 Prozent. Im gesamten Land Nordrhein-Westfalen sind 1786 Ärztinnen und Ärzte arbeitslos gemeldet. Das entspricht einer Quote von 2,8 Prozent.

Der Unterschied zwischen Medizinerinnen und Medizinern, der im Jahr 2000 sehr deutlich war, hat sich in Nordrhein wieder etwas eingeebnet. Die Zahl der arbeitslos gemeldeten Ärztinnen nahm von 769 auf 689 ab. Ebenfalls um 80 ging die Zahl der arbeitslosen Ärzte von 496 auf 416 zurück. Damit konnten erstmals seit 1998 auch Ärztinnen von der insgesamt sinkenden Arbeitslosigkeit profitieren. Allerdings stellen Frauen immer noch knapp zwei Drittel der arbeitslos gemeldeten Mediziner.

678 Ärztinnen und Ärzte, die keine Facharztprüfung abgelegt haben, stellten auch in 2001 die größte Gruppen der arbeitslos gemeldeten Ärztinnen und Ärzte. Die Zahl sank im Vergleich zu 2000 deutlich um 124 und hat seit fünf Jahren den niedrigsten Stand erreicht.
Bei den einzelnen Facharztgruppen ergibt sich kein einheitlicher Trend. Am 30. September 2001 zählte das Landesarbeitsamt NRW zum Beispiel 144 arbeitslose Allgemeinmediziner, Pädiater und Internisten und damit 23 mehr als 2000. Bei Chirurgen und Orthopäden ging die Arbeitslosenzahl geringfügig von 56 auf 51 zurück. Auffällig ist, dass vor allem männliche Chirurgen und Orthopäden arbeitslos sind (40 von insgesamt 51), hingegen in der Gruppe der Allgemeinmediziner, Pädiater und Internisten die Frauen mit 98 von 144 die Mehrheit der Arbeitslosen stellen. Auch bei den Augenärzten und den Gynäkologen ist der Unterschied zwischen Ärztinnen und Ärzten jeweils sehr deutlich. In diesen Fachbereichen stellen Frauen mehr als zwei Drittel der Arbeitslosen.

Diese großen Unterschiede lassen sich nur in diesen Gruppen feststellen und deuten auf die Vorlieben der Ärztinnen und Ärzte für bestimmte Fächer hin.

Die immer noch hohe Zahl arbeitslosen Ärztinnen und Ärzte, die noch keine Facharztprüfung abgelegt haben, hängt damit zusammen, dass die Zahl der jungen Ärztinnen und Ärzte zunimmt, die mit Schwierigkeiten bei der Suche von Weiterbildungsplätzen zu kämpfen haben und Zeiten der Arbeitslosigkeit hinnehmen müssen.

Weitere Informationen zu ärztlicher Arbeitslosigkeit und alternativen Berufsfeldern finden sie in der Rubrik "ArztInfo/Ärztliche Arbeitslosigkeit & Neue Berufsfelder".

bre


Zurück zur Übersicht

  Zum Seitenanfang

letzte Änderung am: 01.12.2008



Datenschutzgrundverordnung

Europasterne mit Paragraphenzeichen Foto: BillionPhotos com/Fotolia.com und froxx/Fotolia.com

interner Link Informationen zur Datenschutzgrundverordnung, die am 25.5.2018 Gültigkeit erlangt.

Rheinisches Ärzteblatt

Heft 5/2018

Titel 5/2018 Titelgestaltung: Eberhard Wolf

Titelthema

Darum delegiere ich

 aktuelle Ausgabe

Jugendgesundheit im Fokus

Jugendliche im Scherenschnitt Illustration: Fidels, fotolia.com 

Auf dem 7. Kammerkolloquium Kindergesundheit steht die Gesundheit von Jugendlichen im Fokus. Auf dem Programm stehen die Theman Hirnentwicklung, soziale Ungleichheit und Gesundheit, Essverhalten, selbstverletzendes Verhalten und Schulabsentismus. Die Veranstaltung findet statt am Samstag, 16. Juni 2018 10 Uhr im Düsseldorfer Haus der Ärzteschaft.

Interner Link Programm

Update Gesundheitspolitik 2018
Illustration mit Pillen und Spritze Illustration: Jürgen Fälchle, Fotolia.com  

Am Donnerstag, 7. Juni 2018 lädt die Ärztekammer Nordrhein alle Interessierten zum Diskussionsforum "Update Gesundheitspolitik 2018" ins Düsseldorfer Haus der Ärzteschaft ein. Zentrale Fragen der Gesundheits- und Berufspolitik stehen im Mittelpunkt der Diskussion mit Ihnen, dem Vorstand und der Geschäftsführung der Ärztekammer Nordrhein

interner Link Programm

Dokumentation: PsychKG-Forum

Dokumentation der Vorträge auf dem PsychKG-Forum - Erwartungen und Erfahrungen nach der Gesetzesnovelle, das die Bezirksregierung Düsseldorf am 13. April 2018 veranstaltet hatte.

interner Link Dokumentation

Materialbestellung

Die Ärztekammer Nordrhein hält zahlreiche Informationsbroschüre und Flyer für Ärztinnen und Ärzte, Bürgerinnen und Bürger oder auch zur Auslage im Wartezimmer bereit. Die Materialien können einfach ein bereitgestelltes Online-Formular bestellt werden.

Interner Link Materialbestellung

Logo Cochrane Library
Jobbörse für MFA
Screenshot Jobbörse

Suchen Sie eine neue Praxis-Mitarbeiter/in oder haben Sie einen Ausbildungs- / Praktikums- / Hospitationsplatz frei? Über die Jobbörse auf unserer Homepage haben Sie die Möglichkeit, schnell und kostenlos ein Inserat aufzugeben. Auch Job-Suchende können hier eine Anzeige schalten.

interner Link Jobbörse

Critical Incident Reporting System NRW. Melde- und Lernsystem für medizinische Beinahe-Fehler für NRW.

 Internetlink www.cirs-nrw.de

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen

Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.


Medisuch-Siegel

Die Medizinsuchmaschine "Medisuch" bestätigt der Ärztekammer Nordrhein, dass die Homepage ohne kommerzielle Einflussnahme erstellt ist.

Video über die Ärztekammer Nordrhein
Screenshot-Image-Video

Video (7 Minuten): Die Aufgaben der Ärztekammer Nordrhein

Interner Link Imagevideo