Aktiv und Mobil im Alter - Kraft- und Balancetraining in Seniorenbegegnungsstätten

Frau am Rhein

Inhaltsübersicht

Ziel

Hintergrund

Beteiligte und Kooperationspartner

Bausteine

lokaler Link Initiative in stationären Einrichtungen der Altenpflege



Ziel - Verbesserung der Mobilität, Prävention von Stürzen

Ziel des Kraft- und Balancetrainings ist es, die Mobilität von Senioren, die ihre Beweglichkeit verbessern wollen oder ein leicht erhöhtes Sturzrisiko haben, zu fördern, und Sie über Möglichkeiten zur Reduzierung des Sturzrisiko zu informieren. Angesprochen wurden ältere Menschen, die ihre Mobilität und Sicherheit erhöhen möchten oder Sie vom Arzt ein leicht erhöhtes Sturzrisiko mitgeteilt bekommen haben.

 

Hintergrund

Epidemiologie von Stürzen und sturzbedingten Verletzungen.

In Deutschland stürzen pro Jahr

  • etwa 30 Prozent der über 65-jährigen,
  • etwa 50 Prozent der über 80-jährigen zu Hause lebenden Menschen.
  • Als Sturzfolge entstehen in 10 - 20 Prozent der Fälle behandlungsbedürftige Verletzungen, in 1 - 2 Prozent der Fälle Hüftfrakturen.
  • In Deutschland ereignen sich pro Jahr rund 100.000 Hüftfrakturen, davon sind 90 Prozent sturzbedingt. 90 Prozent der Hüftfrakturen erleiden Personen, die über 65 Jahre alt sind.

Folgen von Hüftfrakturen

  • 50 Prozent der Betroffenen erlangen ihre ursprüngliche Beweglichkeit nicht zurück.
  • 20 Prozent werden ständig pflegebedürftig.
  • Die Betroffenen haben Angst, erneut zu stürzen und verlieren so Selbstvertrauen im Alltag.
  • Die Lebensqualität der Betroffenen und ihrer Angehörigen sinkt.
  • Die direkten Kosten für die unmittelbare Behandlung (ohne indirekte und Folgekosten) liegen in Deutschland bei über einer Milliarde Euro pro Jahr.

Sturzassoziierte Faktoren und Präventionsansätze

  • Das Sturzrisiko ist bei Frauen im Alter höher als bei Männern. Es ist erhöht in höherem Alter, bei vorausgegangenem Sturz und bei Gangstörung.
  • Weitere personenbezogene, umgebungsbezogene und verhaltensbedingte Faktoren sind dokumentiert.

Beteiligte und Kooperationspartner

Das Angebot wurde von der Ärztekammer Nordrhein (unter Mitwirkung des Ausschusses Prävention und Gesundheitsberatung) initiiert und in Kooperation mit verschiedenen Kooperationspartner zunächst als Projekt umgesetzt (Förderung von BKK Landesverband NRW und BKK Deutsche Bank). Modellregionen waren Düsseldorf, Kreis Heinsberg und Rhein-Kreis Neuss. Informationen zu dem abgeschlossenen Angebot können Sie dem folgenden Flyern entnehmen.

Aktiv und Mobil im Alter im Rhein-Kreis Neuss (248,73 KB)  

Bausteine

Mit "Aktiv und mobil" lassen sich Stürze und sturzbedingte Verletzungen vermeiden. Angeboten wurde

  • ein einmal pro Woche stattfindendes einstündiges Kursangebot mit Übungen zum Training von Kraft- und Balance (Gruppenangebot), das durch spezifisch qualifizierte TrainerInnen angeleitet wird und
  • Trainingsanleitungen für Übungen zu Hause.
Kraft- und Balancetraining

Ausreichende Muskelkraft und ein gutes körperliches Balancegefühl sind wichtige Komponenten für das sichere Gehen und können somit helfen, Stürze zu vermeiden.
Früher galt körperliche Betätigung im Alter als wenig sinnvoll oder sogar potentiell riskant. Jedoch können auch hochbetagte Menschen ihre Kraft und Balance durch Übungen im Alltag mit einfachen Hilfsmitteln (Kleingeräte wie Handgewichte und Gewichtsmanschetten) mit Erfolg verbessern.

Senioren mit Hanteln

Das Kraft- und Balancetraining kann über die Homepage www.aktivinjedemalter.de abgerufen werden (Stichpunkt "Mobilitätstraining").

Hyperlink www.aktivinjedemalter.de

Qualitätsgesicherte Angebote finden Sie auch über "fit für 100". Werden Sie aktiv! 

  Zum Seitenanfang

letzte Änderung am: 19.05.2017



Kontakt zur Gesundheitsberatung

Sabine Schindler-Marlow Telefonnummer 0211 / 4302 2030,
Snezana Marijan Telefonnummer 0211 / 4302 2031,
Faxnummer 0211 / 4302 2019,
Mail-Adresse sabine.schindler-marlow@aekno.de
Mail-Adresse snezana.marijan@aekno.de

Broschüre zur Prävention von Stürzen

Die Broschüre "Gesund und Mobil im Alter" ist für Fachkräfte aus dem Gesundheits- und Sozialwesen konzipiert. Sie bietet einen Überblick über Hintergründe von Stürzen, Ansätze der Prävention und Umsetzungsmöglichkeiten, Ansprechpartner, Materialien und verfügbare Programme.

Gesund und mobil im Alter (248,34 KB)  

Kammersymposium zur Gesundheitsversorgung von Menschen mit Behinderung

Logo Ärztekammer Nordrhein

Die Ärztekammer Nordrhein veranstaltet am Freitag, 23. Februar 2018 von 15 bis 19 Uhr ein Symposium mit dem Thema "Gesundheitsversorgung von Menschen mit geistiger Behinderung - Wo stehen wir heute?" Neben dem Grußwort des NRW-Gesundheitsministers Karl-Josef Laumann stehen Vorträge und Diskussionsrunden mit Vertretern verschiedener Bereiche des Gesundheitswesens auf dem Programm.

interner Link Programm

Rheinisches Ärzteblatt

Heft 2/2018

Titel 2/2018 Titelillustration nach einem Entwurf von Alexandra Wilhelm, Titelkonzept Eberhard Wolf

Titelthema

Gute Medizin sieht Vielfalt

aktuelle Ausgabe

Dokumentation: Cannabis auf Rezept?
Cannabis als Medikament Foto: Africa Studio - Fotolia.com

Foto: Africa Studio - Fotolia.com

Am Freitag 8. Dezember 2017 veranstaltete die Ärztekammer Nordrhein das Kammersymposium "Cannabis auf Rezept? Cannabinoide in der Medizin im Düsseldorfer Haus der Ärzteschaft. Einige der gehaltenen Referate stehen zur Verfügung.

interner Link Dokumentation

Ärztekammer begrüßte neue Mitglieder

Begrüßungsveranstaltung für neue Mitglieder November 2017 Foto: Jochen Rolfes 

Am Samstag, 25. November 2017 begrüßte Rudolf Henke, Präsident der Ärztekammer Nordrhein, zum 15. Mal neue Kammermitglieder im Düsseldorfer Haus der Ärzteschaft.

interner Link Festvortrag und Bildergalerie

Materialbestellung

Die Ärztekammer Nordrhein hält zahlreiche Informationsbroschüre und Flyer für Ärztinnen und Ärzte, Bürgerinnen und Bürger oder auch zur Auslage im Wartezimmer bereit. Die Materialien können einfach ein bereitgestelltes Online-Formular bestellt werden.

Interner Link Materialbestellung

Logo Cochrane Library
Jobbörse für MFA
Screenshot Jobbörse

Suchen Sie eine neue Praxis-Mitarbeiter/in oder haben Sie einen Ausbildungs- / Praktikums- / Hospitationsplatz frei? Über die Jobbörse auf unserer Homepage haben Sie die Möglichkeit, schnell und kostenlos ein Inserat aufzugeben. Auch Job-Suchende können hier eine Anzeige schalten.

interner Link Jobbörse

Critical Incident Reporting System NRW. Melde- und Lernsystem für medizinische Beinahe-Fehler für NRW.

 Internetlink www.cirs-nrw.de

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen

Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.


Medisuch-Siegel

Die Medizinsuchmaschine "Medisuch" bestätigt der Ärztekammer Nordrhein, dass die Homepage ohne kommerzielle Einflussnahme erstellt ist.

Video über die Ärztekammer Nordrhein
Screenshot-Image-Video

Video (7 Minuten): Die Aufgaben der Ärztekammer Nordrhein

Interner Link Imagevideo