Pressemitteilung der Ärztekammer Nordrhein

Krankenhausplan: Versorgungsqualität flächendeckend sicherstellen

Abstimmung Delegierte Kammerversammlung November 2012

Das nordrheinische Ärzteparlament, die Kammerversammlung der Ärztekammer Nordrhein tagte am Samstag, 10. November 2012 in Düsseldorf. Foto: bre

Düsseldorf, 10.11.2012. Die nordrheinische Ärzteschaft begrüßt die Absicht des Landesgesundheitsministeriums, zum Ende dieses Jahres einen neuen Krankenhausplan für Nordrhein-Westfalen vorzulegen. Gleichzeitig forderten die Delegierten der Kammerversammlung der Ärztekammer Nordrhein die Landesregierung am Samstag, 10. November 2012 auf, die in NRW qualitativ hochstehende stationäre Versorgung weiterhin wohnortnah sicherzustellen.

„Krankenhäuser müssen als wichtiger Teil der Daseinsvorsorge für alle Bürgerinnen und Bürger gut erreichbar sein. Deshalb darf ein flächendeckendes, sinnvoll gestuftes Versorgungsangebot auch durch Anpassungen der Krankenhauskapazitäten nicht gefährdet werden“, machten die Ärztinnen und Ärzte in einer Entschließung ihre Erwartungen an den neuen Krankenhausplan deutlich. „Dort, wo Krankenhäuser im ländlichen Raum für die Versorgung unerlässlich sind, muss der Krankenhausplan Voraussetzungen auch für die Durchsetzung von Sicherstellungszuschlägen schaffen.“ Der aktuell gültige Plan datiert aus dem Jahr 2001.

„Wo der Wettbewerb die Versorgungsqualität zu gefährden droht, muss der Krankenhausplan einen klaren Rahmen vorgeben: für die Personalausstattung im ärztlichen und pflegerischen Bereich und für ausreichende Strukturen zur Beherrschung von Notfällen und Komplikationen“, sagte Rudolf Henke, Präsident der Ärztekammer Nordrhein. Die Qualitätskriterien, heißt es in der Entschließung der Delegierten, müssen transparent und ohne bürokratischen Aufwand nachvollziehbar sein.

Die Delegierten forderten die NRW-Landesregierung zudem auf, den erforderlichen Ausbau geriatrischer Kapazitäten „in ein Konzept für ein ausgewogenes Zusammenwirken mit den übrigen Fachgebieten einzubinden“. Für psychisch und psychosomatisch kranke Menschen müsse die spezifische Kompetenz sowohl der Psychiatrie und Psychotherapie als auch der Psychosomatik und Psychotherapie zur Verfügung stehen. „Ein Gesamtkonzept für diesen Versorgungsbereich muss daher die Eigenständigkeit auch des Fachgebietes Psychosomatik und Psychotherapie respektieren.“

In Leistungsbereichen, in denen Behandlungsschwerpunkte sinnvoll seien, zum Beispiel in der Versorgung von Frauen mit einer Risikoschwangerschaft oder von Frühgeborenen, gelte es besonderen Wert auf eine gute Kooperation und Abstimmung mit den übrigen Versorgungsangeboten zu legen, die die Breite der Versorgung gewährleisten.


lokaler Link Rheinische Ärzte üben scharfe Kritik an Bonuszahlungen in Krankenhäusern

lokaler Link Ambulante Versorgung: Kassen müssen ihrer Verantwortung gerecht werden

lokaler Link GOÄ: Nordrheinische Ärzteschaft gegen Aufnahme anderer Gesundheitsberufe

lokaler Link Entschließungen der Kammerversammlung am 10. November 2012 im Wortlaut


Ihr Ansprechpartner für Rückfragen:

Horst Schumacher, Pressesprecher der Ärztekammer Nordrhein,
Telefonnummer 0211 / 43 02 2010 und Telefonnummer 0172 / 212 07 24


Zurück zur Übersicht

  Zum Seitenanfang

letzte Änderung am: 10.11.2012



Kammersymposium zur Gesundheitsversorgung von Menschen mit Behinderung

Logo Ärztekammer Nordrhein

Die Ärztekammer Nordrhein veranstaltet am Freitag, 23. Februar 2018 von 15 bis 19 Uhr ein Symposium mit dem Thema "Gesundheitsversorgung von Menschen mit geistiger Behinderung - Wo stehen wir heute?" Neben dem Grußwort des NRW-Gesundheitsministers Karl-Josef Laumann stehen Vorträge und Diskussionsrunden mit Vertretern verschiedener Bereiche des Gesundheitswesens auf dem Programm.

interner Link Programm

Rheinisches Ärzteblatt

Heft 2/2018

Titel 2/2018 Titelillustration nach einem Entwurf von Alexandra Wilhelm, Titelkonzept Eberhard Wolf

Titelthema

Gute Medizin sieht Vielfalt

aktuelle Ausgabe

Dokumentation: Cannabis auf Rezept?
Cannabis als Medikament Foto: Africa Studio - Fotolia.com

Foto: Africa Studio - Fotolia.com

Am Freitag 8. Dezember 2017 veranstaltete die Ärztekammer Nordrhein das Kammersymposium "Cannabis auf Rezept? Cannabinoide in der Medizin im Düsseldorfer Haus der Ärzteschaft. Einige der gehaltenen Referate stehen zur Verfügung.

interner Link Dokumentation

Ärztekammer begrüßte neue Mitglieder

Begrüßungsveranstaltung für neue Mitglieder November 2017 Foto: Jochen Rolfes 

Am Samstag, 25. November 2017 begrüßte Rudolf Henke, Präsident der Ärztekammer Nordrhein, zum 15. Mal neue Kammermitglieder im Düsseldorfer Haus der Ärzteschaft.

interner Link Festvortrag und Bildergalerie

Materialbestellung

Die Ärztekammer Nordrhein hält zahlreiche Informationsbroschüre und Flyer für Ärztinnen und Ärzte, Bürgerinnen und Bürger oder auch zur Auslage im Wartezimmer bereit. Die Materialien können einfach ein bereitgestelltes Online-Formular bestellt werden.

Interner Link Materialbestellung

Logo Cochrane Library
Jobbörse für MFA
Screenshot Jobbörse

Suchen Sie eine neue Praxis-Mitarbeiter/in oder haben Sie einen Ausbildungs- / Praktikums- / Hospitationsplatz frei? Über die Jobbörse auf unserer Homepage haben Sie die Möglichkeit, schnell und kostenlos ein Inserat aufzugeben. Auch Job-Suchende können hier eine Anzeige schalten.

interner Link Jobbörse

Critical Incident Reporting System NRW. Melde- und Lernsystem für medizinische Beinahe-Fehler für NRW.

 Internetlink www.cirs-nrw.de

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen

Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.


Medisuch-Siegel

Die Medizinsuchmaschine "Medisuch" bestätigt der Ärztekammer Nordrhein, dass die Homepage ohne kommerzielle Einflussnahme erstellt ist.

Video über die Ärztekammer Nordrhein
Screenshot-Image-Video

Video (7 Minuten): Die Aufgaben der Ärztekammer Nordrhein

Interner Link Imagevideo