Übergewicht und Adipositas im Kindes- und Jugendalter

FAQs

Wie verbreitet ist Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen?

Wie entsteht Übergewicht? Was sind die Ursachen?

Übergewicht - ja oder nein?

Wie wird Adipositas behandelt?

Weitere Informationen zu Adipositas -Beratungsstellen, Therapieeinrichtungen, Kommunikationsangebote zu Adipositas


 

Wie verbreitet ist Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen?

Die Zahl der Menschen mit starkem Übergewicht (Adipositas) steigt besonders im Kindesalter alarmierend schnell an. In Deutschland sind 15 Prozent aller 3- bis 17-Jährigen übergewichtig. Jeder zweite bis dritte davon ist sogar stark übergewichtig.

 

Wie entsteht Übergewicht? Was sind die Ursachen?

Übergewicht entsteht, wenn dem Körper mehr Energie zugeführt wird als er verbraucht. In wenigen Fällen liegt eine Erkrankung wie zum Beispiel eine Hormonstörung zu Grunde. Diese kann durch Untersuchungen ausgeschlossen werden.

Hauptsächlich werden folgende Faktoren für die Entwicklung von Übergewicht verantwortlich gemacht:

  • Genetische Veranlagung
  • Ungünstige bis falsche Ernährung: zu hoher Fettanteil und / oder viele kurzkettige Kohlenhydrate, beispielsweise zuckerhaltige Softgetränke und Fast Food
  • Mangelnde Bewegung

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) informiert über Ursachen, Folgen und Therapieangebote bei Kinderübergewicht:

 Internetlink Qualitätssicherung von Übergewichtsmaßnahmen für Kinder und Jugendliche

Mit dem BZgA-Bodycheck kann das persönliche Essverhalten getestet werden

Internetlink BZgA-Übergewicht - Risiken einer Fehlernährung

 

Übergewicht - ja oder nein?

Die BZgA erläutert, wie der Body-Mass-Index (BMI) errechnet wird und wie der errechnete Indes zu bewerten ist.

Internetlink Rechenbeispiel für den Body-Mass-Index (BMI) bei Kindern

 

Wie wird Adipositas behandelt?

Die Behandlung des Übergewichtes setzt sich aus drei Komponenten zusammen:

  1. Ernährungstherapie
  2. Bewegungstherapie
  3. Verhaltenstherapie
1. Ernährungstherapie:

Durch eine Ernährungstherapie kann die Lebensmittelauswahl günstig beeinflusst werden. Einerseits sollte die Aufnahme von Obst und Gemüse gesteigert und andererseits die Aufnahme zucker- und fetthaltiger Lebensmitteln reduziert werden. Insbesondere die Getränkewahl kann zugunsten von Wasser geändert werden.

2. Bewegungstherapie:

Die vordringlichen Ziele der Bewegungstherapie sind einerseits eine Verringerung der körperlichen Passivität, wie beispielsweise bei dem Konsum von TV / Computer, andererseits eine Steigerung der Aktivität im Alltag sowie eine Anleitung zu körperlichem Training. Bewegung in der Gruppestärkt die gegenseitige Motivation und macht mehr Spaß.

3. Verhaltenstherapie:

Verhaltenstherapeutische Maßnahmen sind zur Umsetzung und Aufrechterhaltung der erzielten Veränderungen im Ernährungs- und Bewegungsverhalten sinnvoll. Die erreichte Verhaltensänderung sollte durch Verstärkungsmechanismen (z. B. Loben) unterstützt werden, da dies das erlernte Ess- und Bewegungsverhalten stabilisieren und das Selbstbewusstsein der Kinder steigern kann. Die Kombination verschiedener verhaltenstherapeutischer Techniken verbessert das Wissen und Verhalten der Kinder bezüglich Adipositas, seiner Risiken und übergewichtsfördernden Gewohnheiten.

Bei Adipositas im Kindesalter sollte die Therapie immer auch die Eltern / die Familie einbeziehen. Die Familie kann so motivierend und unterstützend im Rahmen der Adipositasbehandlung mitwirken.

Im Jugendalter gilt dies in vermindertem Umfang, da die Familie deutlich an Einfluss verliert.

Ein Programm zum Gewichtsmanagement ist typischerweise zweigliedrig:

  1. Übergewichtsreduktion
  2. Stabilisierungsphase mit langfristiger Umstellung des Lebensstils mit Ernährungsumstellung und gesteigerter körperlicher Bewegung
Weitere Informationen zu Adipositas -Beratungsstellen, Therapieeinrichtungen, Kommunikationsangebote zu Adipositas
Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Die BZgA stellt Informationsmaterialien unter anderem zu folgenden Themen zur Verfügung:

  • Essgestört? Übergewichtig? So findest du Hilfe
  • Tut Kindern gut! Ernährung, Bewegung und Entspannung in deutscher, russischer und türkischer Sprache
  • Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen - So finden Sie ein gutes Programm
  • Gut drauf! Fast Food auf die Schnelle - Tipps für 1001 belegte Brote

Internetlink Informationsmaterialen der BZgA

Informationen medizinischer Fachgesellschaften

Internetlink Behandlungsleitlinien (Adipositas-Gesellschaft)

Internetlink Information für Eltern adipöser Kinder (Arbeitsgemeinschaft Adipositas im Kindes- und Jugendalter)

  Zum Seitenanfang

letzte Änderung am: 03.05.2017



Datenschutzgrundverordnung

Europasterne mit Paragraphenzeichen Foto: BillionPhotos com/Fotolia.com und froxx/Fotolia.com

interner Link Informationen zur Datenschutzgrundverordnung, die am 25.5.2018 Gültigkeit erlangt.

Kontakt zur Patientenberatung

Icon Aekno Kontaktformular

Icon Aekno Patientenberatung

Telefon 0211 / 4302 2500 (Di. - Do. 10.00 - 12.00 Uhr und 13.30 - 15.30 Uhr)

 Telefax 0211 / 4302 2169

Rheinisches Ärzteblatt

Heft 9/2018

Titel 9/2018 Titelgestaltung: Eberhard Wolf

Titelthema

Freude am Ehrenamt

 aktuelle Ausgabe

Materialbestellung

Die Ärztekammer Nordrhein hält zahlreiche Informationsbroschüre und Flyer für Ärztinnen und Ärzte, Bürgerinnen und Bürger oder auch zur Auslage im Wartezimmer bereit. Die Materialien können einfach ein bereitgestelltes Online-Formular bestellt werden.

Interner Link Materialbestellung

Logo Cochrane Library
Jobbörse für MFA
Screenshot Jobbörse

Suchen Sie eine neue Praxis-Mitarbeiter/in oder haben Sie einen Ausbildungs- / Praktikums- / Hospitationsplatz frei? Über die Jobbörse auf unserer Homepage haben Sie die Möglichkeit, schnell und kostenlos ein Inserat aufzugeben. Auch Job-Suchende können hier eine Anzeige schalten.

interner Link Jobbörse

Critical Incident Reporting System NRW. Melde- und Lernsystem für medizinische Beinahe-Fehler für NRW.

 Internetlink www.cirs-nrw.de

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen

Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.


Medisuch-Siegel

Die Medizinsuchmaschine "Medisuch" bestätigt der Ärztekammer Nordrhein, dass die Homepage ohne kommerzielle Einflussnahme erstellt ist.

Video über die Ärztekammer Nordrhein
Screenshot-Image-Video

Video (7 Minuten): Die Aufgaben der Ärztekammer Nordrhein

Interner Link Imagevideo