Information über das Register Begutachtung


 

Inhaltsübersicht 

Allgemeines zum Register Begutachung

Aufnahme in das Register Begutachtung und Ausschlusskriterien

Weiterführende Informationen


­

Allgemeines zum Register Begutachtung

Die Ärztekammer Nordrhein hat 2005 ein Register Begutachtung eingerichtet, in dem gutachterlich tätige Kolleginnen und Kollegen, die Mitglieder der Ärztekammer Nordrhein sind, freiwillig öffentliche Angaben über Art und Umfang ihrer gutachterlichen Tätigkeit zur Verfügung stellen und sich im Rahmen einer Selbstverpflichtung zur Einhaltung von Qualitätsvorgaben bei der Gutachtertätigkeit bereit­erklären. So sichern die Registerteilnehmerinnen und -teilnehmer der Ärztekammer Nordrhein unter anderem

  • die Meldung möglicher Interessenkonflikte sowie relevanter be­rufs- und strafrechtlicher Vorgänge mit Blick auf die Gutachtertätigkeit,
  • regelmäßige Fortbildungen in der Gutachtenmedizin und
  • die Aktualität der im Register gemachten Angaben

zu.

Hinweis

Das Register umfasst lediglich einen kleinen Teil der im Kam­mergebiet gutachterlich tätigen Ärztinnen und Ärzte.

Dokumentengestützte Erkenntnisse über die gutachterlichen Leistungen der Registerteilnehmerinnen und -teilnehmer liegen der Ärztekammer Nordrhein in der Regel nicht vor.

  Register Begutachtung

­ 

Aufnahme in das Register Begutachtung und Ausschlusskriterien

Die Aufnahme in das „Register Begutachtung“ erfolgt auf Antrag und nach formaler Prüfung. Die Antragsteller akzeptieren die Aufnahme- und Zugehörigkeitskriterien der Ärztekammer Nord­rhein.

Voraussetzungen zur Aufnahme in das Register und zum Verbleib im Register:
  • Mitgliedschaft in der Ärztekammer Nordrhein
  • Facharztqualifikation
  • Aktuelle Ausübung einer klinisch-praktischen Tätigkeit beziehungsweise deren Beendigung vor weniger als 5 Jahren.
  • Unterzeichnete Willensbekundung mit dem Einverständnis in das Aufnahme- und Ausschlussverfah­ren, der Verpflichtung zur Selbstanzeige berufs- und strafrechtlich relevanter Vorgänge sowie von Interessenkonflikten insbesondere wirtschaftlicher Art mit Bezug auf die Gutachtertätigkeit sowie der Verpflichtung zur gutachterlichen Fortbildung (siehe Selbst­verpflich­tung)
  • Angabe von erworbenen Kenntnissen und Qualifikationen sowie Darstellung der eigenen Aktivitäten in der Begutachtung (siehe Selbstauskunft)

Erläuterungen zu den Aufnahme- und Zugehörigkeitskriterien (158,29 KB

Informationen zum Datenschutz - Register Begutachtung (96,95 KB)

Selbstverpflichtung (163,75 KB)  

Selbstauskunft (74,96 KB)  

Die ausgefüllten und unterschriebenen Formulare senden Sie bitte an:

Ärztekammer Nordrhein
Register Begutachtung
Adelina Amato
Tersteegenstr. 9
40474 Düsseldorf

Die Personen, die diese Kriterien erfüllen, werden mit ihren Selbstangaben auf der Internetseite der Ärztekammer unter dem Stichwort „Register Begutachtung“ veröffentlicht. Der Eintrag in das Register ist auf 5 Jahre befristet und kann auf Antrag mit aktualisierter Selbstverpflichtung und Selbstauskunft verlängert werden.

Bei Vorliegen von Ausschlusskriterien, insbesondere bei dem Nachweis von Verstößen gegen die Selbstverpflichtung, wird die Ärztekammer Nordrhein den Sachverhalt prüfen und über die weitere Zugehörigkeit zum Register Begutachtung entscheiden.