Vorlesen

Opferschutz und Opferhilfe


Opfer von Gewalt, deren Angehörige, aber gegebenenfalls auch Fachkräfte brauchen schnelle und kompetente Hilfe, die grundsätzlich anonym, mehrsprachig und kostenlos möglich ist.

Nachfolgend finden Sie umfassende Informationen sowie Ansprechpartner:

Das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) ist täglich rund um die Uhr unter der

08000 / 116 016

und via Online-Beratung erreichbar www.hilfetelefon.de

Das Bundesjustizministerium und das Justizministerium NRW stellen umfassende Informationen zur Verfügung:

Opferschutz und Gewaltprävention (Bundesjustizministerium)

Opferschutz in Nordrhein-Westfalen (Justizministerium NRW)

Der Weiße Ring bietet unter dem bundesweiten Opfertelefon  116 006 diverse Hilfeleistungen an

www.weisser-ring.de

Informationen zu K.O.-Tropfen

  K.O.Cocktail? Fiese Drogen im Glas (Frauenberatungsstelle Düsseldorf e.V.)

Was sind K.O-Tropfen? (Frauen gegen Gewalt e.V.)

Weitere Beratungs- und Anlaufstellen

Polizeiliche Kriminalprävention

Frauenberatungsstellen in NRW

Rechtsmedizinische Ambulanz für Gewaltopfer an der Universitätsklinik Düsseldorf

Ambulanz für Gewaltopfer des Gesundheitsamtes Düsseldorf

Informationen für Ärzte zur Behandlung von Gewaltopfern von der Rechtsmedizin der Uniklinik Düsseldorf (GOBSIS)

Opferhilfe und Opferschutz im Strafverfahren (Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz)

Weitere Anlaufstellen bei Gewalt um Alter und Häuslicher Gewalt

Gesetz zum zivilrechtlichen Schutz vor Gewalttaten und Nachstellungen (Gewaltschutzgesetz)

Gesetz über die Entschädigung von Gewalttaten