Vorlesen

Düsseldorfer Finanzgericht sucht ehrenamtliche Richter

Düsseldorfer Rheinufer bei Sonnenschein
© Nicolas Peyrol

Düsseldorf, 4.1.2021. Die 5-jährige Amtsperiode der ehrenamtlichen Richter/innen am Finanzgericht Düsseldorf läuft am 31. Dezember 2021 aus. Der Präsident des Finanzgerichts Düsseldorf hat aus diesem Grund die Ärztekammer Nordrhein gebeten, ihm Ärztinnen und Ärzte zu benennen, die sich für das Amt einer ehrenamtlichen Richterin oder eines ehrenamtlichen Richters beim Finanzgericht Düsseldorf zur Verfügung stellen.

Die Wahl der ehrenamtlichen Richterinnen und Richter erfolgt gemäß § 22 bis § 26 der Finanzgerichtsordnung.

Wir möchten Ärztinnen und Ärzte aus dem Bereich des Regierungsbezirks Düsseldorf bitten, sich bei der Ärztekammer Nordrhein zu melden, wenn sie bereit sind, das Amt als ehrenamtliche Richterin oder als ehrenamtlicher Richter im Falle ihrer Wahl anzunehmen.

Kreisstellen im Regierungsbezirk Düsseldorf:

Duisburg
Kleve
Wesel
Düsseldorf
Essen
Mülheim
Krefeld
Wuppertal
Mönchengladbach
Remscheid
Solingen
Viersen
Mettmann
Neuss
Oberhausen

Zu beachten ist, dass die vorgeschlagenen Personen Deutsche sind. Das Finanzgericht bittet um Beachtung der Altersvorgabe, dass Bewerberinnen und Bewerber das 25. Lebensjahr vollendet haben und möglichst nach 1954 geboren sind.  Der Wohnsitz oder die berufliche Tätigkeit muss innerhalb des Gerichtsbezirks (Regierungsbezirk Düsseldorf) liegen.

Zur Unterrichtung der Interessentinnen und Interessenten stellen wir das "Merkblatt für die Wahl zum ehrenamtlichen Richter - §§ 16 - 26 Finanzgerichtsordnung" – sowie die Broschüren „Die ehrenamtlichen Richterinnen und Richter“ und „Die Finanzgerichte“ zum Download bereit. Der zeitliche Umfang beträgt ca. 2 – 3 Sitzungen pro Jahr.

Der Personalbogen, auf dem die Bereitschaft zu erklären ist, ist bis zum 25. Januar 2021 an die

Ärztekammer Nordrhein - Rechtsabteilung -
z. Hd. Saskia Haloschan-Better
Tersteegenstr. 9
40474 Düsseldorf

0211 / 4302 2321

0211 / 4302 5321

saskia.haloschanbetter(at)aekno.de

zu richten.


Kontakt zur Pressestelle

Pressesprecher: Horst Schumacher
0211 / 4302 2010

stellv. Pressesprecherin: Sabine Schindler-Marlow
0211 / 4302 2030

pressestelle(at)aekno.de