Vorlesen
Weiterbildungsordnung

Für Weiterbildungsbefugte laufen Übergangsbestimmungen aus

Junge Ärztin und junger Arzt
© Westend 61/Fotolia

Düsseldorf, 9.12.2022. Zum 30. Juni 2023 laufen die Übergangsbestimmungen nach § 20 Abs. 5 und 6 für die Schwerpunkte und Zusatz-Weiterbildungen in der Weiterbildungsordnung (WBO) aus.

Damit können ab dem 1. Juli 2023 diese Qualifikationen nur noch nach den Regelungen der aktuell gültigen WBO erworben werden.

Alle Weiterbildungsbefugnisse nach früheren Weiterbildungsordnungen für Schwerpunkte und Zusatz-Weiterbildungen verlieren damit auch automatisch ihre Wirksamkeit, auch wenn die Befristung der Weiterbildungsbefugnis ein späteres Datum enthält. Eine automatische Übertragung der Weiterbildungsbefugnisse ist nicht möglich.

Damit Sie trotzdem weiterbilden können, sollten Sie bis zum 31. März 2023 eine neue Befugnis auf der Basis der jetzt gültigen WBO beantragen. Senden Sie uns dafür einfach eine E-Mail an wbbefug(at)aekno.de.

Geben Sie in der E-Mail an, für welche Bezeichnung Sie eine Befugnis erwerben möchten, und Sie erhalten von uns die entsprechenden Antragsunterlagen sowie eine Übersicht der erforderlichen Unterlagen und eine Rechnung über die zu zahlende Gebühr.

Da von dem Auslaufen der Übergangsfristen viele hundert Weiterbildungsbefugnisse betroffen sind, helfen Sie uns, wenn Sie die Unterlagen möglichst früh vollständig einreichen. So können wir eine nahtlose Weiterbildungsbefugnis sicherstellen. Bei Fragen melden wir uns bei Ihnen.

ÄkNo


Kontakt zur Pressestelle

Pressesprecherin: Sabine Schindler-Marlow
0211 / 4302 2010

stellv. Pressesprecherin: Heike Korzilius
0211 / 4302 2013

pressestelle(at)aekno.de