Vorlesen

Verhaltensregeln für Besucher im Haus der Ärzteschaft in Zeiten von Corona - 3-G

aerztekammer-kalthalle.jpg
© Martin Reisch

Düsseldorf, 19.11.2021. Die Ärztekammer Nordrhein und die Nordrheinische Ärzteversorgung geben Besucherinnen und Besuchern des Hauses der Ärzteschaft in Düsseldorf im Folgenden einige Hinweise für den Aufenthalt im Haus. Die Hinweise sollen allen Beteiligten helfen, auch in Zeiten von Corona einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.

Entsprechende Verhaltensregeln gelten auch für den Besuch einer Kreisstelle oder eines Servicezentrums und finden sich als Merkblatt am Ende der Meldung.

Bitte vereinbaren Sie telefonisch einen Termin für Ihren Besuch im Haus der Ärzteschaft. Auch ein Besuch in einer der Kreisstellen der Ärztekammer Nordrhein ist derzeit ausschließlich mit telefonischer Voranmeldung möglich.

Personen mit Krankheitssymptomen wie zum Beispiel

  • Schnupfen,
  • trockener Husten,
  • Fieber,
  • Halsschmerzen,
  • Kopf- und Gliederschmerzen,
  • Durchfall,
  • Atemprobleme oder
  • Störungen des Gesuchs- und / oder Geschmackssinns

werden gebeten das Haus der Ärzteschaft nicht zu betreten.

Bitte betreten Sie das Haus der Ärzteschaft ausschließlich durch den Haupteingang
Tersteegenstraße 9. Sofern Sie in unserer Tiefgarage parken, klingeln Sie bitte am Eingang in der Tiefgarage. Der Empfang wird Sie zunächst nach Ihrem Namen und dem Namen Ihres Gastgebers fragen, bevor Sie ihren Besuch fortführen können.

Im Haus der Ärzteschaft gilt die 3-G-Regelung. Das bedeutet, dass nur geimpfte, genesene oder negativ getestete Personen das Gebäude betreten dürfen.

Als vollständig immunisiert gelten Personen ab der 2. Woche nach der Impfung mit der letzten vorgesehenen Dosis eines in der EU zugelassenen COVID 19 Impfstoffs oder genesene Personen, die innerhalb der letzten 6 Monate positiv mittels PCR oder mittels einem anderen Nukleinsäurenachweis auf SARS-CoV-2 getestet wurden und das Testergebnis mindestens 28 Tage zurückliegt.

Getestete Personen im Sinne der Coronaschutzverordnung sind Personen, die über ein bescheinigtes, negatives Ergebnis eines höchstens 24 Stunden zurückliegenden Antigen-Schnelltests oder eines von einem anerkannten Labor bescheinigten höchstens 24 Stunden zurückliegenden PCR-Tests verfügen.

Wir bitten Sie, das entsprechende, zum Zeitpunkt des Besuchs, gültige Nachweisdokument mitzubringen und vorzuzeigen.

Folgende Nachweisdokumente werden anerkannt:

  • Nachweis einer vollständigen Immunisierung (geimpft oder genesen)
  • Negativtestnachweis eines PCR Tests oder Antigen-Schnelltests, nicht älter als 24 Stunden

Des Weiteren bitten wir Sie um Einhaltung der AHA-Regeln:

  • Halten Sie einen Mindestabstand von 1,5 bis 2 Metern zu anderen Personen ein.
  • Im Eingangsbereich und vor den Sitzungs- und Veranstaltungsräumen finden Sie Desinfektionsspender. Wir bitten um eine ausreichende Händedesinfektion.
  • Die Maskenpflicht gilt im gesamten Haus der Ärzteschaft. Bitte tragen Sie mindestens eine medizinische Maske (OP-Maske).

Wir wünschen Ihnen einen erfolgreichen Besuch im Haus der Ärzteschaft und bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Kooperation.

Ihre
Ärztekammer Nordrhein und Nordrheinische Ärzteversorgung


Kontakt zur Pressestelle

Pressesprecher: Horst Schumacher
0211 / 4302 2010

stellv. Pressesprecherin: Sabine Schindler-Marlow
0211 / 4302 2030

pressestelle(at)aekno.de