Ärztekammer Nordrhein heißt neue Mitglieder herzlich willkommen

_JR22430.ret_Kopie_.jpg
Dr. Anja Mitrenga-Theusinger (1. Reihe, 4. von rechts) begrüßte die frisch approbierten Kolleginnen und Kollegen im Haus der Ärzteschaft in Düsseldorf-Golzheim. Festredner Professor Dr. Robert Jütte (1. Reihe, 2. von rechts) berichtete in seinem Festvortrag über die erstaunliche Wirkung zum Beispiel von Placebo-Behandlungen mit Akupunkturnadeln, die gar nicht die Haut eindringen und dennoch wirken. Foto: JochenRolfes.de

Düsseldorf, 14.3.2014. Bei der 10. Begrüßungsveranstaltung der Ärztekammer Nordrhein für neue Kammermitglieder am 14. März in Düsseldorf in Düsseldorf referierte Professor Dr. Robert Jütte, Leiter des Instituts für Geschichte der Medizin der Robert Bosch Stiftung, über Geschichte und Erforschung des Placebos und deren Auswirkungen für das ärztliche Handeln. Dr. Anja Mitrenga-Theusinger, Vorstandsmitglied der Ärztekammer Nordrhein und Vorsitzende des Ausschusses "Junge Ärztinnen und Ärzte, ärztliche Arbeitsbedingungen" erläuterte den Kolleginnen und Kollegen die Aufgaben der Kammer. Ein besonderer Moment während der Veranstaltung ist stets das ärztliche Gelöbnis, das die Ärztinnen und Ärzte gemeinsam sprechen. Ein Bericht über die Veranstaltung erscheint in der Mai-Ausgabe des Rheinischen Ärzteblattes.

 


Kontakt zur Pressestelle

Pressesprecher: Horst Schumacher
0211 / 4302 2010

stellv. Pressesprecherin: Sabine Schindler-Marlow
0211 / 4302 2030

pressestelle@get-your-addresses-elsewhere.aekno.de