Vorlesen

Ärztekammer Nordrhein lädt Stipendiaten des Jörg-Dietrich-Hoppe-Stipendiums zum Erfahrungsaustausch ein

stipendiaten-2014-650.jpg
Zu Besuch bei der Ärztekammer Nordrhein in Düsseldorf: Fünf von derzeit sechs Jörg-Dietrich-Hoppe-Stipendiaten tauschten sich mit Rudolf Henke, Präsident der Ärztekammer Nordrhein (5. v.l.), Ulrich Langenberg, deren Geschäftsführendem Arzt (1. v.r.), und Dr. Wolfgang Klitzsch, ehemaliger Geschäftsführer der Ärztekammer Nordrhein (1. v.l.) über das Medizinstudium, die Zukunft des Arztberufs und die Rolle der Ärztekammer Nordrhein aus. Foto: Nina Rüttgen

Düsseldorf, 29.7.2014. Der Präsident der Ärztekammer Nordrhein, Rudolf Henke, begrüßte am Freitag, den 11. Juli 2014, Stipendiaten des Deutschlandstipendiums im Haus der Ärzteschaft in Düsseldorf. Die Ärztekammer Nordrhein hat im vergangenen Jahr zum Gedenken an den verstorbenen ehemaligen Kammerpräsidenten  Professor Dr. Jörg-Dietrich Hoppe, der von 1999 bis 2011 gleichzeitig auch Präsident der Bundesärztekammer war, sechs "Jörg-Dietrich Hoppe-Stipendien" vergeben.

In lockerer Atmosphäre tauschten sich die Studierenden, die sich in unterschiedlichen Fachsemestern des Medizinstudiums befinden, mit dem Präsidenten über das Stipendium und ihr Medizinstudium aus. Rudolf Henke vermittelte den Medizinstudierenden einen  Einblick in die vielfältigen Aufgaben der Ärztekammer Nordrhein. Die Studierenden wiederum berichteten dem Präsidenten der nordrheinischen Ärztekammer von ihrem Studienalltag und zeichneten ein Bild davon, wie sie sich ihre Zukunft als Ärztinnen und Arzt vorstellen.

ÄkNo

 


Kontakt zur Pressestelle

Pressesprecher: Horst Schumacher
0211 / 4302 2010

stellv. Pressesprecherin: Sabine Schindler-Marlow
0211 / 4302 2030

pressestelle(at)aekno.de