Vorlesen

Ärztekammer Nordrhein informiert Patienten zum Thema "Schönheitsoperationen"

frau-schoenheitsop.jpg
© Dragon Fly - istockphoto.com

Die Zahl sogenannter „Schönheitsoperationen“ oder „ästhetischer  Behandlungen“ nehmen weiter zu. Hierfür gibt es verschiedene Gründe: ein gestiegenes Körperbewusstsein, die Angst vor dem Altern, neue Schönheitsideale sowie operativ veränderte Personen aus Film und Fernsehen und sozialen Medien als Vorbilder.

Viele Erwachsene, aber auch schon Teenager, gehen von der irrigen Vorstellung aus, dass Schönheit käuflich ist und risikolos herbeigeführt werden kann. Diese fälschlichen Annahmen stützen sich auf unzureichende oder unrichtige Informationen, die gerade durch die (sozialen) Medien gestreut werden. Jeder Patientin und jedem Patienten, die/der sich mit dem Gedanken einer schönheitschirurgischen Behandlung befasst, seien daher gründliche Vorüberlegungen empfohlen. Vor allem sollte die eigene Motivation für den Eingriff gut bedacht sein und ausreichende Informationen über den Eingriff gesammelt werden.

Die Ärztekammer Nordrhein hat wichtige Informationen zum Thema „Schönheitschirurgie“ zusammengestellt, die Patientinnen und Patienten dabei unterstützen sollen, sich im Vorfeld eines geplanten „schönheitschirurgischen“ Eingriffs ausreichend zu informieren. Eine Checkliste soll darüber hinaus helfen, die Qualität der Angebote einschätzen zu können und eine gute Arztpraxis zu finden, in der sie sich fachlich gut aufgehoben und wohl fühlen.

Hier finden Sie weitere Informationen der Ärztekammer Nordrhein für Patientinnen und Patienten zum Thema "Schönheitsoperationen" / Ästhetische Behandlungen.

 


Kontakt zur Pressestelle

Pressesprecher: Horst Schumacher
0211 / 4302 2010

stellv. Pressesprecherin: Sabine Schindler-Marlow
0211 / 4302 2030

pressestelle(at)aekno.de