Kompetenzzentrum Weiterbildung Nordrhein blickt auf ein erfolgreiches erstes Jahr zurück

gruppenfoto-kompetenzzentrum-2018-650.jpg
Akteure des Kompetenzzentrums Weiterbildung Allgemeinmedizn blickten im Düsseldorfer Haus der Ärzteschaft auf ein Jahr erfolgreiche Arbeit zur Unterstützung von angehenden Hausärztinnen und Hausärzten sowie Weiterbildern zurück. Unser Foto zeigt unter anderem Daniela Mauer, Koordinatorin des Kompetenzzentrums (ganz links), daneben in der 1. Reihe Bernd Zimmer, Vizepräsident der Ärztekammer Nordrhein, Professor Dr. Birgitta Weltermann, Mitinitiatorin des Kompetenzzentrums vom Institut für Allgemeinmediin der Uni Duisburg-Essen, sowie rechts dahinter Dr. Carsten König, stellvertretender Vorstandsvorsitzende der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein. Foto: bre

Düsseldorf, 28.9.2018. Rund 250 Teilnehmerinnen und Teilnehmer besuchten in den vergangenen zwölf Monaten Seminare des Kompetenzzentrums Weiterbildung Allgemeinmedizin (KW) Nordrhein für Ärztinnen und Ärzte, die sich in der Weiterbildung Allgemeinmedizin befinden. Seit das KW vor einem Jahr aus der Taufe gehoben wurde, hat sich das Weiterbildungsangebot für Weiterzubildende und Weiterbilder der Allgemeinmedizin etabliert.

Hinter dem KW stehen die fünf Medizinischen Fakultäten Nordrheins und ihre allgemeinmedizinischen Institute sowie Lehrbereiche, die Ärztekammer, die Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein sowie die Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen. Eng kooperiert das KW mit dem Hausärzteverband Nordrhein sowie mit der Regionalgruppen NRW des Netzwerkes Junge Allgemeinmedizin Deutschland (JADE). Es sei ein „Kunstwerk“ alle beteiligten Akteure zusammenzuhalten, sagte Bernd Zimmer, Vizepräsident der Ärztekammer Nordrhein, auf einem Treffen des KW anlässlich des einjährigen Bestehens in Düsseldorf. Zimmer sagte, dass Nordrhein mit dem KW und den Weiterbildungsverbünden in Bezug auf die Förderung des hausärztliche Nachwuchses eine der erfolgreichsten Regionen Deutschlands sei. Dr. Carsten König, stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein, gratulierte den Akteuren zu ihrer erfolgreichen Arbeit für eine hohe und einheitliche Weiterbildungsqualität in der Allgemeinmedizin und dankte allen Beteiligten für deren Engagement.

Das KW Nordrhein bietet neben einem Mentoringprogramm Weiterbildungsseminare wie beispielsweise das Weiterbildungskolleg „Fit für die Praxis“ für Ärztinnen und Ärzte an, die sich in der Weiterbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin befinden. Neben den Weiterbildungsverbünden Allgemeinmedizin ist das KW ein weiterer Baustein, um die hausärztliche Versorgung in Nordrhein langfristig zu sichern. In diesem Zusammenhang verwies Zimmer auf erste Erfolge hin: Der „Klebeeffekt“, nach abgeschlossener Hausarzt-Weiterbildung in Nordrhein zu bleiben, sei erkennbar. Es würden sich deutlich mehr Hausärzte in Nordrhein niederlassen als dies früher der Fall war. Dies trage dazu bei, die hausärztliche Versorgung in Nordrhein zu sichern.

Kompetenzzentrum Weiterbildung Nordrhein

Übersicht über die Weiterbildungsverbünde in Nordrhein

bre

 


Kontakt zur Pressestelle

Pressesprecher: Horst Schumacher Tel.:  0211 / 4302 2010

stellv. Pressesprecherin: Sabine Schindler-Marlow Tel.: 0211 / 4302 2030

pressestelle@get-your-addresses-elsewhere.aekno.de