Krefelder Ärzte spenden 5.000 Euro an German Doctors

benefiz-spendenuebergabe-2017-650.jpg
Dr. Knut Krausbauer (rechts), Vorsitzender der Kreisstelle Krefeld der Ärztekammer Nordrhein übergibt im Namen des Ärztevereins Krefeld eine Spendenscheck in Höhe von 5000 Euro an Jürgen Grosse (links) vom ärztlichen Hilfsverein German Doctors. Dr. Otto Paulitschek (Mitte) ist seitt 30 Jahren in dem Verein aktiv und hat das Projekt Krefelder Hilfe für Tondo auf den Philippinen aufgebaut. Foto: Jürgen Brenn

Krefeld, 14.12.2017. Bereits zum 5. Mal lud der Ärzteverein Krefeld e.V. Ärztinnen und Ärzte, Zahnärzte, Apotheker und Psychologische Psychotherapeuten zu einem großen Benefizfest in das Stadtwaldhaus Krefeld ein. Rund 180 Gäste folgten der Einladung zu dem Fest für einen guten Zweck.

Den Erlös der Tombola in Höhe von 2.500 Euro rundeten der Ärzteverein Krefeld e.V. sowie die Krefelder Ärzte Dr. Fred Schubert und Helmut Sammet mit Einzelspenden zu einem Betrag in Höhe von 5.000 Euro auf. Dr. Knut Krausbauer, niedergelassener Facharzt für Allgemeinmedizin in Krefeld und Vorsitzender der Kreisstelle Krefeld der Ärztekammer Nordrhein, überreichte im Namen des Ärztevereins heute die Spende an Jürgen Grosse von German Doctors e.V.

Bei der Spendenübergabe war auch der Krefelder Chirurg, Dr. Otto Paulitschek, anwesend; das älteste, aktive Mitglied der German Doctors. Krausbauer hob bei der Spendenübergabe das beispiellose soziale Engagement des über 98-jährigen Krefelder Chirurgen hervor.

Paulitschek arbeitet seit über 30 Jahren bei den German Doctors bzw. bei der Vorgängerorganisation „Komitee Ärzten für die Dritte Welt“. Paulitschek initiierte das Hilfsprojekt „Krefelder Hilfe für Tondo“ auf den Philippinen, wo er sich unter anderem für den Aufbau von Gesundheitszentren und der Bekämpfung der Tuberkulose einsetzt. Der Chirurg bestritt insgesamt 26 Hilfseinsätze auf den Philippinen.

Der Verein German Doctors e.V. organisiert ärztliche Hilfe in Langzeitprojekten in verschiedenen Entwicklungsländern, wobei die ärztlichen Helfer unentgeltlich jeweils für sechs Wochen in den Projekten arbeiten. Darüber hinaus müssen sie auch die Hälfte des Fluges in das Einsatzgebiet aus eigener Tasche bezahlen. Derzeit fliegen rund 250 Ärztinnen und Ärzte jährlich für die Hilfsorganisation in zu den Hilfsprojekten in Indien, Bangladesch, dem Kongo und auf den Philippinen.

 www.german-doctors.de

bre


 

Impressionen vom Benefizfest im Stadtwaldhaus Krefeld

Fotos: Norbert Becker

Impressionen vom Benefizfest im Stadtwaldhaus Krefeld Foto: Norbert Becker 

 Impressionen vom Benefizfest im Stadtwaldhaus Krefeld Foto: Norbert Becker


Kontakt zur Pressestelle

Pressesprecher: Horst Schumacher Tel.:  0211 / 4302 2010

stellv. Pressesprecherin: Sabine Schindler-Marlow Tel.: 0211 / 4302 2030

pressestelle@get-your-addresses-elsewhere.aekno.de