Vorlesen

Mehr Werbung für die MFA-Ausbildung

mfa-messe-2018-650.jpg
Dr. Volker Schulze und Jennifer Zerbe (MFA) gaben in Zusammenarbeit mit Jennifer Verwey und Cornelia Grün von der Ärztekammer Nordrhein (v.l.n.r.) interessierten Schülerinnen und Schülern hilfreiche Informationen zum MFA-Ausbildungsberuf auf der diesjährigen Vocatium in Düsseldorf. Foto: Michael Ganter

Düsseldorf, 6.7.2018. „Wir müssen die jungen Menschen früher abholen und auf uns aufmerksam machen“, sagte Dr. Volker Schulze vom DaVita CardioCentrum Düsseldorf auf der Vocatium. Der Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und Angiologie sieht zunehmende Schwierigkeiten, geeignete Auszubildende zu finden. Am Informationsstand der Ärztekammer Nordrhein warb er, zusammen mit Jennifer Zerbe für die Vielfalt des Berufes. Um wieder junge Menschen für die Arbeit in den Praxen zu begeistern, sieht er die Berufskollegs, die Ärztekammern und die Ausbildungspraxen in der Pflicht, eine bessere Zusammenarbeit anzustreben. „Wir müssen verstärkt die Werbetrommel rühren und vor allem klarer aufzeigen, welche Weiterbildungs- und Aufstiegsmöglichkeiten sich im Anschluss an eine MFA-Ausbildung ergeben können. Dieser Aufgabe müssen wir uns in den Ausbildungspraxen konsequenter stellen“, so Schulze. Als größte Herausforderung sieht Cornelia Grün, Referentin der Ärztekammer Nordrhein für das Ausbildungswesen der MFAs, den demographischen Wandel, welcher den Wettbewerb um junge Auszubildende in den nächsten Jahren weiter verschärfen wird. „Der Kampf um die „guten Köpfe“ hat schon längst begonnen. Wir als Ärztekammer sind darauf vorbereitet und werden weiterhin auf Ausbildungsmessen und Berufsinformationstagen vehement für diesen tollen und facettenreichen Beruf werben“, so Grün.

Nähere Informationen über das MFA-Berufsbild finden Sie unter aekno.de/MFA/Berufsbild

mg

 


Kontakt zur Pressestelle

Pressesprecher: Horst Schumacher
0211 / 4302 2010

stellv. Pressesprecherin: Sabine Schindler-Marlow
0211 / 4302 2030

pressestelle(at)aekno.de